Ist ein Klick-Verschluss für den Kinnriemen am Helm wirklich unsicher?

2 Antworten

Die Mechanik bei den Klicksystem bietet einen Angriffspunkt für Verschleiß und Defekte. Ist zwar sehr sehr selten aber alles was sich mechanisch bewegt kann kaputt gehen. Der Doppel D Verschluss verzichtet auf mechanische Teile und wird nur durch einklemmen des Riemens in zwei Bügeln gehalten. So lange der Kinriehmen nicht reißt, hält diese Verschlussart bomben sicher und ist daher zum Standart auf Rennstrecken geworden. Das ein Klick-Verschluss aber sich öffnet bei einem Sturz, ist so gut wie ausgeschlossen, sofern er nicht beschädigt ist oder falsch geschlossen worden ist.

Der Vorteil vom Doppel-D-Verschluss ist dass man beim Helm schliessen jedesmal bewusst entscheidet, wie fest man den Verschluss zuzieht. Beim Klickverschluss sitzt der Riehmen möglicherweise nicht fest genug und man ignoriert es aus Gewohnheit / Bequemlichkeit.

So ist es! Sicher sind damit richtig eingestellt alle Beide!

Zum zweiten Teil der Frage möchte ich für die Amatuerliga noch anmerken, dass ein Doppel-D-Verschluss nicht auf allen Renntrainings Pflicht ist. Ich pers. bin mit meiner Mütze (Klickverschluss) noch auf jedes Renntraining zugelassen worden. Ich weiß aber, dass es Veranstalter gibt, die das verweigern.

0

Was möchtest Du wissen?