Ist ein deutsches Volksmotorrad denkbar?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sorry Yanto, Antwort und Bilder funzt gerade nicht

so muss dat - (Volksmotorrad, deutsche Qualität) wandelbar - (Volksmotorrad, deutsche Qualität) fürs kleine Geschäft - (Volksmotorrad, deutsche Qualität) und einen schönen Namen natürlich - (Volksmotorrad, deutsche Qualität) gut für Puristen - (Volksmotorrad, deutsche Qualität) für kalte Füß - (Volksmotorrad, deutsche Qualität)

Ein Traum wird wahr: was für einmalig schöne Bilder - phantastisch!

Aus welcher Schatztruhe hast du diese traumhaften Photographien hervorgezaubert, Wolfgang??

ps: machst mir ne echte Freude damit! Vielen herzlichen Dank, Biker ;-))

0

Da ist ja sogar eine BELLA dabei. Da freut sich unsere Christine sicher drüber:-)

2
@Mankerl

Sie kennt diese Bella schon, ist ne Zündapp Bella und ich durfte so ne Bella schon mal fahren :-)

3

Hui, die Fahrzeuge meines früheren Arbeitgebers. Heute fahren die Zusteller E-Bikes !

2

Hallo Biker, Hallo Wolfgang**-

möchte mich bei euch allen herzlich bedanken für die rege Teilnahme und die guten und vielseitigen Beiträge zu obigem Thema! Durch unterschiedliche Meinungen und Überzeugungen wird eine Sache erst rund und informativ für alle Leser und Leserin-nen ;-)

Wenn eine Diskussion ein paar Denkanstösse vermitteln kann, ist viel gewonnen. Eure verschiedenen Haltungen sind das Salz in der Suppe, die Würze, auf die es ankommt! Dass es in der Geschichte bereits verwirklichte Ansätze für zwei- und vierrädrige Fahrzeuge für Kleingewerbetreibende jeder Güte gegeben hat, bewei- sen die wunderbaren Bilder orangegelb lackierter Schätzchen, die Wolfgang/ Nachbrenner uns allen beim Motorradforum präsentiert: umwerfend! VG JJ/ Jan ;-)

0
@Jayjay12

Danke Jan. Die Jungs haben das letzte Spiel mit 6:1 gewonnen und sind erstmals Tabellenführer, schöne Grüße noch von ihnen :-)

1

Wäre wohl etwas sinnlos, besonders, weil die Zulieferteile zum grössten Teil von überall herkommen würden, nur nicht aus Deutschland. Honda lässt ja einige Bikes/Motoren in Italien bauen (z.B. die Hornet), auch da verschwimmen die Grenzen. Und ob ein Bike, das man von Hause aus schon als Volksmotorrad stigmatisiert der Renner wird, wage ich zu bezweifeln, wo man sich ohne umgerüstete LED-Blinker schon wie ein Schmuddelkind vorkommt ;-)

Gestern gab es einen Bericht über Garmisch. Demnach verarmen viele Garmischer wegen dem Skizirkus. Die Kosten dem Bürger, der Profit für wenige, ein bekanntes Szenario.

Ich sehe die Frage erst mal hypothetisch, denn es läuft ja nicht nur in Garmisch so und es könnte wie vor 60 Jahren werden, dass Spaßmotorräder oder Autos schlicht zu teuer werden. BMW möchte in Asien von dem Transportmotorradkuchen seinen Teil abhaben. Das was z.Z. aus China kommt, kann es auch nicht sein. In China läuft es gerade so wie bei uns in den 50ern du 60ern ab, Profit über alles, Mensch und Umwelt egal. Umweltschutz nur für die Profiteure.

Hoffen wir, dass die Geiz ist geil Phobie in vernünftige Bahnen gelenkt wird.

Was möchtest Du wissen?