Ist die Verletzungsgefahr beim Motocross sehr hoch?

1 Antwort

also ich denke schon das es deutlich gefährlicher ist, alleine schon weil man versucht immer höher und weiter zu springen. und bei so einem 15-20m sprung braucht man nur mal falsch zu landen oder falsch aufzukommen, dann kann man u.umständen nichts mehr machen und bricht sich einige knochen.. ich denke das ist vielen cross-sport-fans schon passiert.

Einsteiger Motocross?

Hallo, ich bin auf der Suche nach einer Einsteiger-Motocross. Ich bin 14 und ca. 1,80, habe kaum Erfahrung. Hätte an eine gebrauchte Kawasaki kx 85 gedacht, für ca. 1200€ bj 2008, Großrad (hobbyfahrzeug). Würde nur am WE fahren, da ich am Land lebe. Sollte ich mir gleich eine 125er kaufen, oder mit einem kleineren ycf pitbike anfangen? Könnt ihr mir Maschinen empfehlen die nicht gamz so teuer sind und relativ billig? Danke für die Antworten.

...zur Frage

Motocross-Maschine mit nur 1,60m Körpergröße?

Hallo,

Ich bin 17 und mache jetzt bald meinen Führerschein. Wie man der Überschrift schon entnehmen kann, bin ich nicht sehr groß, würde aber gerne eine Motocross-Maschine fahren. (Vielleicht auch Motocross-Trainings)

Gibt es für meine Größe einigermaßen passende Motorräder? Bzw wie weit kann man ein Motorrad tieferlegen und was für Auswirkungen hätte dies auf das Fahrverhalten?

...zur Frage

KTM SX-F Einfahren und Ölwechsel?

Also wo Fange ich an, ich habe mir am 07.05.2017 eine KTM SX-F 250 Gekauft. Der Vorbesitzer hat den Motor,etc... neugemacht (KOMPLETTE Motorrevision ) und hat die Maschine danach ungefähr 1. Stunde und 20-30 Minuten eingefahren. Jetzt ist meine Frage ob ich das Öl jetzt wechseln soll und sie dann noch eine Stunde einfahre und dann Gas gebe oder ob ich ihn einfahre mein Training mit schnellen Runden fortsetzen soll und zu Hause das Öl wechseln sollte?

LG Yannik

...zur Frage

Verschleiß Teile bei einem Motocross Bike

Hallo, ich würde gerne wissen was die andauernd angesprochenen Verschleissteile bei MX sind. Jetzt schon mal danke MfG

...zur Frage

Ein par totale Anfängerfragen zum Motocrosssport...

1) Welches Motorrad bzw. welche Motorräder (evtl. Marke) sind am besten zum Anfangen geeignet? Am liebsten würde ich sofort mit einer 125er Vollcross anfangen, weil ich jetzt seit ca. drei Jahren schon 125er Dirtbike gefahren bin... diese haben aber von der Leistung her natürlich fast ein Viertel weniger PS als eine "richtige" 125er Motocross...ist der Umstieg auf eine Vollcross jetzt sehr schwierig...muss ich also quasi wieder bei Null anfangen? ------ 2) Was ist eigentlich der Unterschied zwischen 2- und 4-Takter? ------ 3) Spielt die Körpergröße im Motocrosssport auch eine wichtige Rolle? / Denn die Sitzhöhe von KTM, Suzuki, Yamaha,...beträgt ja meist ca. um die 95 cm...und ich bin knappe 1,70 m... ------ 3) Auf was sollte man beim Kaufen der Schutzkleidung achten...genügt es, wenn ich Kleidung kaufe, die jetzt nicht so teuer ist...aber natürlich auch nicht das billigste und könnt ihr mir preisgünstige + sichere Schutzkleidung (/Marken, Shops oder am Besten Onlineshops) empfehlen?

...zur Frage

Welche Motocross-Lehrgänge bevorzugt Ihr ??

Hallo alle zusammen! Mein Namne ist Sophia, ich bin 13jahre alt und fahre eine ktm sx85. Ich wollte einmal fragen ob ihr wisst wo es gute Motocross-Lehrgänge in Norddeutschland gibt. Ich fahre jetzt schon 3 Jahre und habe schon ein paar Lehrgänge mitgemacht bei BvZ, Hunbert Rieck, Heinzi Schwerin und noch ein paar mehr und würde gerne wissen welche Motocross-Lehrgänge ihr bevorzugt oder ob ihr wisst welche Leute Motocrosser einzeln trainieren. Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir ein paar antworten schreibt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?