Ist die Lockvogel-Methode zulässig?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Selbst wenn das ein Lockvogel war (was ich für eine unbelegbare Verschwörungstheorie halte), ist belegbares Fakt, dass du zu schnell warst. Basta. Sind wir doch alle mal. Und manchmal werden wir erwischt. Pech. Oft genug nicht. Glück.

Sportsgeist zeigt sich darin, die Strafe stehenden Hauptes anzunehmen und nicht kleinlich rumzuquengeln. Wenn du an Kleinkram rumzunörgelst, spielst du in einer Liga mit dem TÜV-Prüfer, der dir wegen eines zerkratzten Rückstrahlers die Plakette verweigert. Willst du das?

GSX1400 28.04.2008, 13:26

Zu Sportsgeist gehört auch Fairness, wenn Du das schon anführst. Und Lockvogel ist nicht fair! Und deshalb werde ich die Strafe nicht "stehenden Hauptes" über mich ergehen lassen, sondern kämpfen solange es nur ein klein wenig Sinn macht. Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren! Auf eine lange und Führerschein besitzende Saison!

0

Wenn der BMW schneller fuhr, als an dieser Stelle erlaubt und er dabei keinen offiziellen Einsatz hatte mit Blaulicht und Sirene, dann hätte der Fahrer sich dabei ebenso strafbar gemacht wie Du, denn auch für die Polizei gelten die Verkehrsregeln, solange sie nicht im Einsatz ist.

Insofern wäre diese Lockvogelmethode nicht erlaubt und falls ihr beide zu schnell wart, dann müsstet ihr auch beide dieselbe Strafe bekommen.

Was möchtest Du wissen?