Ist der Winkel, mit dem ein Motorrad auf einem Seitenständer steht, vorgeschrieben?

1 Antwort

also es ist ja vieles in deutschland vorgeschrieben... aber! ;-) also ich habe das auch noch nie gehört, ist ja auch kein sicherheitsrelevantes teil!! also kannst du daran schweißen und biegen...

Moped schaltet nicht runter / Schaltprobleme?

Hallo! Ich habe mich jetzt extra hier angemeldet, um die Frage zu stellen, da ich im Internet keine passende Antwort gefunden habe. Hoffentlich könnt ihr mir helfen..

Also, ich besitze eine Aprilia RS4 125. Seit kurzem habe ich plötzlich starke Schaltprobleme. Möchte ich runter schalten, muss ich oft den Hebel mehrmals drücken, bis der nächst niedrigere Gang rein geht. Die meiste Zeit trete ich einfach ins Leere. Das passiert dann immer mit mehreren Gängen hintereinander, so dass man das Problem nicht zwischen zwei speziellen Gängen festlegen kann. Das passiert in letzter Zeit sehr oft und ist besonders an Kreuzungen etc. ärgerlich, da man den ersten Gang nur nach langer Verzögerung oder auch gar nicht erreicht und dann beispielsweise im 3. Gang stehen bleibt. Das Problem besteht im Stand genauso und vor-/zurückschieben hilft da auch nicht.

Beim Raufschalten allerdings tritt das Problem nur sehr selten und dann nur bei einem einzigen Gangwechsel auf.

Woran könnte das liegen?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten!

Noch ein paar Infos, die vielleicht zur Beantwortung der Frage relevant sein könnten: Moped hatte keinen Unfall/Sturz etc.; es hat keinerlei Reparatur am Moped stattgefunden; das Problem trat plötzlich und ohne Grund auf.

...zur Frage

Wie motiviert man Motorradneuling, sich im Frühjahr wieder aufs Moped zu schwingen

Hallo Mfler.

Hätte da gern mal ein Problem, meine Frau hat sich letztes Jahr im April einen Jugendtraum erfüllt und mit 48 ihren Mopedführerschein gemacht. Jeder Anfang ist schwer, sie hat sich in der Saison entwickelt, ihr Fahrstil und ihre Sicherheit sind zum Ende der Saison gut gewesen. Sie selbst sieht dies nicht so. Ein Sicherheitstraining im Juni, hat sie eher verunsichert, als das es ihr bedenken genommen hat. Nun macht sie sich Gedanken, das sie im Frühjahr von vorne anfängt. Wie motiviere ich sie, das sie sich mit Freude aufs Moped schwingt. Trotz der 5000 km im letzten Jahr kann sie nicht vom Gedanken lassen, das sie mit ihrer DL 650 umkippt, einfach so beim Fahren was ihr eigentlich klar sein müsste da sie als Sozia Tausende Km mit mir gefahren ist. Als Sozia hat sie mit Schräglage und Tempo kein Problem, nimmt sie den Lenker selber in die Hand, sitzt der gehörnte auf der Schulter und redet vom umfallen beim Fahren. Ich selbst fahre seit 30 Jahren Moped, bin immer wieder aufgestiegen nach großen und kleinen Rückschlägen, freue mich immer wieder aufs Frühjahr, wenn es wieder losgeht. Nun ist mein Latein am Ende, selbst mit Engelszungen ist nicht viel zu holen.

Dank für kreative, neue Anregungen

Gruß jarrod

...zur Frage

125er warmfahren mit Sozius

Hallo!

Ich fahre nun seit einem halben Jahr mein Moped (R125). Über 4-Takt-Leistung bei einem 125ccm Motor mit 15 PS brauch man sich nicht zu streiten. Es steht fest, dass man das "R" bei meinem Moped auch in "G" (für Gurke) umbenennen könnte. Aber nichts desto trotz bin ich Stolz mein Eselchen zu haben und ich hatte auch schon eine Menge Spaß mit ihm. ;)

Aber nun zur Frage. Ich halte mich in der Regel strikt an die Aufwärmungsphase, weil ich schließlich was von meinem Moped haben will. Grundsätzlich ist es auch nicht das größte Problem alleine unter 6.000 Umdrehungen zu bleiben. Das Problem tritt beim zu zweit Fahren auf. Wenn ich meine Freundin nach Hause fahre, müssen wir einen recht steilen Berg hoch. Hier ist es fast unmöglich unter 6.000 zu beleiben, weil ich sonst in einer 50er Zone höchstens 30km/h fahren würde.

Ist es sehr gefährlich den Motor, obwohl man höchstens 1km gefahren ist, höher als 6.000rpm zu bringen?

Wäre schön, wenn ihr mir diese Frage beantworten könntet.

Danke!

...zur Frage

Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit meiner 2006 Hayabusa. Sie wird im Stand manchmal heiß und der Lüfter springt nur sporadisch an?

Ich besitze die Maschine seit 4 Wochen, bei dem Händler wurde deswegen auf Garantie schon der Kühlerdeckel und der Thermostat getauscht, trotzdem fängt sie nach ca 2 min im Stand an zu kochen. Das Problem ist , dass der Lüfter nur sporadisch anspringt. Wenn der Lüfter anspringt, wird sie zwar sehr warm fängt aber nicht an zu kochen. Wenn der Lüfter nicht anspringt, geht die Temperatur innerhalb von 2 Minuten in den roten Bereich und sie kocht. CO2 Prüfung wurde gemacht und die Kopfdichtung ist in Ordnung. Beobachtet habe ich wenn sie kalt ist, im Ausgleichsbehälter das Wasser knapp unter Minimum ist, wenn sie heiß wird steht das Wasser fast bis Oberkante im Ausgleichsbehälter. Es gibt keine Qulamentwicklung am Auspuff. Kann es sein das der Kühler dicht ist? Vielleicht hat ja jemand noch eine Idee, Dienstag bringe ich sie wieder zum Händler zwecks Fehlersuche. Das ist jetzt der 3 Werkstattbesuch wegen dem Fehler ☹️. Danke im voraus, Holger.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?