Ist der "garantierte Restwert" bei einer finanzierten Fahrzeugrückgabe meist fair berechnet?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Restwert ist eine rein kalkulatorische Größe und hat mit dem MARKTWERT nicht immer was zu tun. Seriöse Firmen achten allerdings darauf, daß der Restwert nicht zu weit vom voraussichtlichen Marktwert abweicht. Dadurch verschlechtern sich aber oft deren Konditionen und der Kunde geht zu einem anderen, weniger seriösen Anbieter.

Diese Firmen haben nichts zu verschenken. Die Kalkulation ist:

Kaufpreis

abzüglich Anzahlung

zuzüglich Zinsen und Gebühren über die ganze Laufzeit

abzüglich Restwert

geteilt durch Laufzeit in Monaten

Ergibt die Monatsrate

Das bedeutet, wen der Anbieter den Restwert ziemlich hoch ansetzt, zahlst du niedrigere Monatsraten. Am Ende der Vertragslaufzeit kann das aber teuer werden, wenn du den kalkulatorischen Restwert nicht erzielst und nachzahlen mußt.

Und danke für die vielen anderen Hinweise!

0

glaube, dass der Restwert selbst schon richtig berechnet wird, aber die Anzahlung (gegebenenfalls) und die monatliche Raten werden von Leasingfirmen gerne (aus Werbegründen) zu niedrig angesetzt und hinterher ist dann das Geschrei gross....

Mir waren bisher Leasingfirmen schlicht zu spiessig, habe nie einen solchen Vertrag abgeschlossen, (sollte einmal Steuerbescheide der letzten drei Jahre anbringen... die können mich mal kreuzweise) , letztenendes hab ich die Autos einfach gekauft und fertig, man erhält als "Barzahler" (Überweiser) immer auch einen Rabatt.

Was möchtest Du wissen?