Ist das vorne anstehen an Ampeln für Motorräder offiziell verboten?

3 Antworten

Ich denke, dass dabei wichtig ist, dass kein Autofahrer behindert wird. Finde das in Ordnung, dass sie sich vorbeischlängeln dürfen.

Es ist nicht verboten. In der Stadt gibt es eine freie Fahrstreifenwahl. Die Ausnahmen sind Fahrbahnmarkierungen (Fahrstreifenbegrenzung, Richtungspfeile, Sperrfächen u.s.w.). Wenn bei stehendem Verkehr mit genügend Sicherheitsabstand und angemessener Geschwindigkeit bis an die Ampel vorgefahren werden kann, ist es erlaubt. Gruß Bonny

Bist du sicher? Dagegen sprechen laut Polizei: Eröffnen einer weiteren Fahrspur, wo keine ist (habe ich schon mal zu hören bekommen) / vorne stehen dann ggf. drei Fahrzeuge auf zwei Fahrspuren / oder man fährt zu weit vor über die weiße Linie / ...

Das mit der freien Fahrbahnwahl innerhalb einer geschlossenen Ortschaft stimmt natürlich. Aber nur, wenn eine davon frei ist. Und mit dem hier angesprochenen Thema hat das eher weniger zu tun.

0
@Iceman

Bin mir ziemlich sicher. Habe so etwas (vor längerer Zeit mal gelesen. Ich glaube im ADAC). Mache das daher schon seit Jahren (wie fast alle Motorradfahrer in Berlin). Stelle mich auch neben einen Polizeiwagen. Gab noch nie Propleme. Hab auch noch nie negatives gehört. Aber mit der Spur aufmachen, machst Du mich jetzt stutzig. Ich mache mich schlau. Gruß Bonny2

0

Es ist auf jeden Fall verboten durch die Autos nach vorne zu fahren. Aber wen interessiert es schon, ich mache es auf jeden Fall fast immer.

Was möchtest Du wissen?