Ist das tunen per Powercommander eigentlich mit dem Chiptuning beim Auto zu vergleichen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nicht ganz...

Beim PKW -Chiptuning werden meistens mehrere Parameter geändert...

-Zündzeitpunkt

-Einspritzmenge

-Turbo-Ladedruck

-...

Beim Powercommander wird meistens "nur" das Gemisch geändert (mit einer Zündungs-optionsbox auch der Zündzeitpunkt!)

Aber ohne Turboladerdruckerhöhung ändert sich mit dem Powercommander aber das max. Drehmoment nicht so stark sodas die Kupplung, Getriebe, etc. dadurch kaum extrem überlastet werden können!

Im Prinzip ist ein Powercommander ein adaptiertes Steuergerät, das nur dazu dient, die entweder schlecht, oder gar nicht verstellbaren Motorsteuergeräte zu umgehen, das man eine Änderung der Auspuffanlage, der Airbox, oder ähnlicher Umbauten an das Gemisch anpassen kann. Das habe ich bereits hunderte Male verbaut in Form von Gasteuergeräten im Zuge der Gaszurüstung von Pkw´s. Die machen nämlich genau das selbe. Die Gemischbildung wird in Schleife gelegt, und vom zusätzlich eingebauten Steuergerät auf normalwerte zum richtigen Fahren angeglichen. Sonst würde beim Fahren ohne dieses Steuergerät das Gemisch zu fett, oder zu mager.

Technisch gesehen ist es dasselbe. Das Motorenmanagement wir umprogrammiert und optimiert. Bei Saugmotoren hält sich der Gewinn in Grenzen - ein paar nm dort ein paar KW da und ein paar Tröpfchen Benzin weniger oder mehr - das wars. Richtigen Effekt hat das nur bei aufgeladenen Motoren, speziell bei Turbodieseln. Da gibt es bei der Leistung nach oben fast keine Grenzen. Üblcherweise beschränkt man sich auf einen Leistungszuwachs im Bereich von + 20-30%. Die Stabilität der Antriebsteile ist damit normalerweise noch innerhalb der zumutbaren Grenzen, zumal der Reifenschlupf (bei Bikes das Wheelie)die limitierende Größe ist. Mehr Leistung als zum Durchdrehen der Räder(oder zum Wheelie)nötig ist, kann ein Antriebsstrang nicht übertragen und das schafft jeder. Durch Leistungszuwachs wird dieser Bereich nur in höhere Geschwindigkeitsbereiche ausgedehnt, was aber die Belastung auf den Antriebsstrang nicht direkt erhöht.

Sorry, aber ich muß schon wieder widersprechen.

Beim Chip-tuning wird normalerweise die MOTORSTEUERUNG SELBST verändert (eben mit anderen Chip).

Der Powercommander wird nur in SERIE mit der orignalen Motorelektronik geschaltet und "korigiert" nur die Einspritzmengen (oder Zündzeitpunkte ) abhängig von Drehzahl und Gasstellung. Die Motorsteuerung selbst bleibt dabei aber 100%ig Original und unverändert!

Ich finde schon das das (gerade technisch) etwas anderes ist. :-)

0

Was möchtest Du wissen?