In welchen Verhältnis steht bei einer Verbrauchsmessung der Luftwiderstand zu den anderen Verbrauchskompo

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Reibung im Motor ist ja nicht abhängig von der Geschwindigkeit, sondern von der Drehzahl.

Der Fahrtwiderstand, der bei hohen Geschwindigkeiten am stärksten wirkt, ist der Luftwiderstand - er wächst quadratisch mit der Geschwindigkeit (also: bei doppelter Geschwindigkeit ist er viermal so hoch, bei dreifacher Geschwindigkeit neunmal usw. ...)

Richtig. Und der Gesamtfahrwiderstand Luftwiderstand plus Rollwiderstand (inkl. innere Reibung vom Motor usw.) steigt zur dritten Potenz. D.h. Eine Verdoppelung der Geschwindigkeit braucht die achtfache Leistung, somit auch Energie, respektive Benzin

0

Was möchtest Du wissen?