In welchen Fällen reicht eine ADAC-Mitgliedschaft auch für den Partner?

1 Antwort

Wer bietet die beste Thermokleidung an?

Ich suche dünne, winddichte und wärmende Thermokleidung für die Winterzeit. Welche Marke könnt ihr empfehlen? Dabei sollten die Shirts möglichst einen hohen Kragen besitzen. Reicht ein einzelnes Thermoshirt aus, oder muss man auch damit nach dem Zwiebelprinzip 2 oder mehrere Teile übereinander tragen?

...zur Frage

Schon von der Tragepflicht für Handschuhe gehört?

Lt. ADAC gilt seit dem 20. November für alle Motorradfahrer und Mitfahrer die Handschuhpflich. Die Handschuhe müssen der CE-Norm (Etikett) entsprechen, eine Mißachtung der Tragepflicht beträgt rund 68 Euro

Mir ist noch nie so ein Etikett bewusst aufgefallen, wie schaut es bei Euch damit aus?

...zur Frage

Quantya auf Feld und Waldwegen?

Die Quantya soll ja das Endurofahren bzw. Crossen mehr oder weniger zu einem neuen Volkssport machen, will man dem Hersteller glauben. Durch Quantyaparks und nun auch straßenzulassungsfähige Elektromotorräder kann ich mir tatsächlich vorstellen, dass der Geländesport (und vll auch Supermoto?) wieder kräftig Aufschwung bekommen werden. Nun war gestern sogar ein Firmengesandter an unserer Uni mit Infostand und Enduroquantya, leider durfte niemand fahren ;-( . Ich habe dem Marketing-Typ die Frage gestellt, ob denn eigentlich mit einem Elektrogerät Wald und Feldwege gesetzlich ausdrücklich verboten sind und er wusste es nicht. Hat von euch jemand Ahnung? Gilt das Fahrverbot auf solchen Wegen für alle Fahrzeuge mit Kennzeichen oder zielt es auf den Verbrennungsmotor ab?

...zur Frage

Kann ich ein "neues" Motorrad Bj. 2006 ohne Erstzulassung überhaupt noch Zulassen?

Bei dem Mopped handelt es sich um eine "neue" Honda Varadero 1000 Baujahr 2006 welche ohne Erstzulassung bei einem Händler in Spanien steht. Der spanische Motorradhändler importierte das Fahrzeug im Jahr 2007 von Chile nach Spanien. Nach Auskunft des Händlers hat er das Teil beim Import ordnungsgemäß in Spanien verzollt.

Nun stellen sich mir folgende Fragen bevor ich mich wieder auf den Weg nach Spanien mache. - Ist das Rad überhaupt noch in Deutschland zulassungsfähig auf Grund seines Alters obwohl es "neu" ist (Schadstoffklasse angeblich Euro 3)? Bzw. worauf ist bei den Fahrzeugdaten (Geräuschwerte, Euro 3, etc.) zu achten oder gibt es allgemeingültige Regeln bzgl. des ersten Zulassungszeitpunktes?
- Benötige ich die Unbedenklichkeitsbescheinigung des Spanischen Zollamtes vom Händler, oder handelt es sich bei der Einfuhr aus Spanien jetzt um einen EU-Import (reicht eine Steuererklärung)?
- Der spanische Händler hat mir neben den spanischen Fahrzeugpapieren auch noch die COC-Papiere für einen Aufpreis von 250€ angeboten. Was ist zu bevorzugen, bzw. genügen die spanischen Papiere?
- Muss ich das Fahrzeug vor der Zulassung in Deutschland zuerst noch "beim TÜV vorfahren"? Denn der Händler aus Spanien kann mir keinen Prüfbericht der HU liefern (war ja nie zugelassen). Bzw. wird das Fahrzeug noch als "neu" angesehen, obwohl es jetzt schon fast 4 Jahre alt ist (0km)?

...zur Frage

Wie gut sind die Alternativen zum ADAC in der Praxis, besonders bei Urlaubsreisen mit dem Motorrad??

Der Service des ADAC hat ja einen guten Ruf, besonders vor weiteren Urlaubsfahrten mit dem Motorrad denkt man wohl gerne mal über eine Mitgliedschaft nach. Wie gut sind denn die Alternativen zum ADAC in der Praxis? Gibt es ähnlich hilfreiche Angebote, gerade bei einem Problem im Ausland?

...zur Frage

Regeln für Wechselkennzeichen

Die geplanten Wechselkennzeichen sind aus meiner Sicht ein Schuss in den Ofen.

  • Es können nur zwei Fahrzeuge derselben Gattung auf einem Wechselkennzeichen laufen, also entweder zwei Motorräder oder zwei PKW oder zwei Anhänger.

  • die Steuern müssen für beide Fahrzeuge weiterhin gezahlt werden,

  • ob es bei der Versicherungsprämie einen Erlass geben wird, ist noch offen,

  • das Kennzeichen wird zweigeteilt sein und damit recht gross und kompliziert zu montieren,

  • die "Verwaltungsgebühr" für die An- oder Ummeldung beträgt 105 Euro,

  • das jeweils gerade nicht genutzte Fahrzeug darf nicht auf öffentlichem Grund und Boden parken.

Also viele Probleme und keine erkennbaren Vorteile!

Was ist Eure Meinung dazu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?