In welchem Verhältnis steht die Ölmenge eines Motors zu Kubikzahl und Leistung?

2 Antworten

Neben der Schmierung hat das Öl auch die Aufgabe der Kühlung. Bei Wasserkochern wird ihm diese Aufgabe eher leicht gemachtr. Bei Luftgekühlten Motoren sieht das anders aus. Luftgekühlte Motoren haben gut ein Drittel bis zur Hälfte mehr Motorenöl als Wasserkocher, weil bei ihnen das Öl als Wärmepuffer und als Medium zur Wärmeabfuhr eine wichtigere Rolole spielt als bei Wasserkochern.

Die Verteilung des Öls innen am Motor spielt dabei eine geringe Rolle und macht nicht mehr als 1/2 l + Ölfilter aus.

Ich würde zwar prinzipielll eine grobe Verhältnismäßigkeit zwischen Hubraum und Ölmenge herstellen wollen - je mehr Motorvolumen existiert, desto länger sind auch die Wege, die mit Öl gefüllt sind und desto größer entsprechend auch die Hohlräume - aber nicht als absolute Relation. Schließlich sind Motoren konstruktionsbedingt sehr unterschiedlich - was bei dem Einen mit wenig "Verlustraum" auf Kante konstruiert ist (minimale Größe, minimale Ölmenge) kann bei dem Anderen auf mehr Sicherheit (thermische Reserve usw.) angelegt sein. Kenne jedenfalls Motorräder, die bei ähnlichem Hubraum und vergleichbarer Leistung einfach aufgrund der Bauweise (Boxer, Twin, ...) bis zu 30% unterschiedliche Ölmengen verwenden. Meine TreK nimmt bei 1130 Kubik etwa 3,5l, die Transalp PD10 unter 2,5l.

Probleme bei Moto Guzzi behoben?

Ich habe nun schon des Öfteren gelesen, dass die neuen Moto Guzzi Motoren Probleme mit einem relativ großen Drehmomenteinbruch haben, und auch, dass es schon Abhilfe (extern?) gibt. Sind nun schon bei allen Modellen 2010 irgendwelche Maßnahmen getroffen oder gibt es noch Modelle mit diesem Drehmomentloch? Gruß

...zur Frage

Spitzt Kawasaki die KLX 250 noch mal an?

Hi! Ich finde die kleine KLX eigentlich schon ganz reizvoll, so zum „Brötchen holen“, in der Stadt oder mal ins Gelände. Allerdings haben mich immer die Testberichte und Ergebnisse über den schlappen Motor abgeschreckt – Gegen eine W250R oder X von Yamaha hätte das Aggregat keine Chance. So verweist nun sogar Kawasaki offiziell auf Tuningmöglichkeiten und deren Anbieter. Wird Kawasaki damit auf die Kritik reagiert haben und spitzt die KLX selbst noch mal an? Hat jemand was darüber gelesen? Danke euch für Antworten!

...zur Frage

Verschiedene Hubräume im gleichen Motor?

Mir kam die Idee beziehungsweise Frage als ich ein Mofa neben einem Supersportler gesehen habe. Ich weiß das ist sehr unrealistisch aber sowas sollen wir uns im Studium auch teilweise ausdenken, ich möchte nur wissen ob es möglich wäre ;) Also: Man nehme z.B. einen Dreizylinder mit z.B. 825ccm – Aufgeteilt wie folgt: 2x 350ccm und beim mittleren Zylinder 125ccm. Der mittlere Zylinder wird in der Stadt genutzt und wenn konstante Geschwindigkeiten gefahren werden. Um Probleme wie beim VTEC-System von Honda zu vermeiden kann der Fahrer hier voll mitentscheiden. Auf der Landstraße oder bei schnelleren Fahrten werden die 2 anderen Zylinder zugeschaltet. Vorteil: Geringe Emissionen und Fahrleistungen wenn ein potenter Motor nicht gebraucht wird, andererseits auf Knopfdruck genug Leistung um heutige Anforderungen zu erfüllen. Das alles in der Baubreite eines Dreizylinders wie bei Triumph und Konsorten. Nachteil: Wahrscheinlich hohe Kosten bei der Zylinderabschaltung und Probleme bei den Wirkungsgraden wegen den Kolben, die man in den verschiedenen Modi evtl. "mitschleppt". Was sagt ihr dazu? Sinnvoll und machbar oder Schnapsidee? Danke euch!

...zur Frage

Wie hoch ist der Wikungsgrad eines Motorradmotors?

Wieviel Prozent wird in Wärme "verpulvert".

...zur Frage

Yamaha Thunderace 1000R / Yamaha FZR 1000 Exup Motoren?

Hallo! Weiß jemand, ob die Yamaha Thunderace 1000R und die Yamaha FZR 1000 Exup Modelle jeweils dieselben Motoren haben? Jeweils das selbe Baujahr. Finde immer wieder welche mit 98PS, vielleicht wegen der freiwilligen Eigendrosselung, dann wieder Exemplare mit ca. 140PS bei beiden. Danke euch!

...zur Frage

was kann einen kompletten Leistungsabfall verursachen?

Hallo,

meine Yamaha r6 Rj03 verliert bei 10500 Umdrehungen komplett die Leistung.

Es setzt mit voller Wucht die Motorbremse ein, nach Drezahl abfall beschleunigt sie wieder bis 10500. Gibt es jemanden der dieses Problem auch schon hatte bzw der eine Idee hat woran das liegen kann?

LG

Andi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?