Ich möchte mir eine Kawasaki Nina 600 - Kaufen , für 1500 Euro , ist das eine gute Idee , ich habe keine Ahnung von Unterhaltung Kosten?

6 Antworten

Was Blackhaya sagt, und dazu noch:

Der dickste Brocken bei den Verschleißteilen sind die Reifen. Weiss jetzt nicht exakt welche Größen die Ninja hat, aber bei Sportlern kostet ein Satz schnell über 200€. Wie lange sie halten, hängt von der Fahrweise ab, gibt Leute die einen Hinterreifen in 2500km und einen Kettensatz in 5000km runternudeln... 

Bei der Versicherung kommt es auf die Leistung an. Ich zahle für 98PS ca 70€ Haftpflicht im Jahr (dank SF-Klasse). Bei z.B. 110 PS sieht es bei vielen Versicherern schon anders aus. 

Wie die anderen schon schrieben ist eine pauschale Aussage nicht möglich. Zuviele Faktoren spielen eine Rolle und manche Ersatzteile kosten zumindest neu ein irres Geld (z.B. Verkleidungsteile).

Man kann für kleines Geld eine ordentliche Maschine bekommen, aber dies ist eher selten. Meist versucht man ein abgerocktes Bike für viel Geld wieder zu verkaufen, die Instandsetzung kostet dann etliche hundert Euro.

Immer auf den Zustand achten.

1500 Euro ist eigentlich die
Untergrenze für so ein Sportbike, alles was billiger ist, da beginnt die
Schrottklasse und solche Bikes werden in der Regel dann augeschlachtet.

Also
sehr krisch den technischen Zustand beurteilen und sehn was der
Vorbesitzer gemacht hat und welche Reperaturen bald anstehen.

KAnn
leicht passieren das du ein "billiges" Motorrad kaufst und du musst
noch mal den selben Betrag in Reperatur und Ersatzteile stecken. Kann
auch zum Fass ohne Boden werden.

KFZ Steuer ist 44 Euro im Jahr, mit Saisonkennzeichen noch billiger.

Haftplicht kostet je nach Versicherung und Schadensfreiheitsrabatt etwa 200 bis 400 Euro jährlich

Reperatur, Ersatzteile, TÜV und Inspektion da musst du je nach Fahrleistung mit 500 bis 1000 Euro pro JAhr rechnen.

Was möchtest Du wissen?