Ich habe ne 125Rs mit 30 Ps ( laut Händler offen) Bj 2004 2 takter .?

5 Antworten

Motorverschleiß, schlechte Spritmischung, Verdreckter Luftfilter, Fahrer zu groß, Fahrer zu schwer, flattrige Kleidung, Gegenwind, Steigung, Temperatur, nicht geschmierte Kette,  

Das sind nur ein paar Fakten, die einzeln bzw. in Summe sich auf die Fahrleistungen auswirken. Zudem kommt noch, dass der Motor vieleicht 30PS hatte, davon aber am Hinterrad vieleicht gerade mal 23PS ankommen.

Und woher sollen auf einmal "irgendwelche Leistungsfresser" herkommen. Es gibt keine, die sich plötzlich "zuschalten" nur um den Fahrer zu Fragen in irgendwelchen Foren zu bewegen.

Das es sich um eine Aprilia 125 RS handelt steht oben bei dem Forum als Thema und es geht auch nicht um irgendwelche illigalen Tuning Sachen ! Aber die ein oder andere Antwort ist schon hilfreich erstmal danke dafür

Nachdem das Mottorrad bereits 12 Jahre alt ist und womöglich schon zigtausend Kilometer auf der Uhr hat, kann natürlich auch der dementsprechende Verschleiss vorhanden sein. D.h., Zylinder und Kolben ausgelutscht etc.

Da könnte eine Motorüberholung sinnvoll sein, also neuer Zylinder und Kolben.

bei dieser Gelegenheit sollten aber auch gleich andere Dinge kontrolliert, bzw. überholt werden. Vergaser z.B., Benzinfilter usw......

Die Aprilia sollte jedenfalls ungedrosselt  gut 180 kmh laufen....

Zitat aus Wikipedia:" Die (Anm.:Aprilia) RS 125 wurde von 1992 bis 2012 gebaut und vertrieben."

Woher weißt du jetzt, dass das Moped 12 Jahre alt ist? Bist du ein Hellseher?

0
@deralte

Weil der TE in seinem Anfangspost geschrieben hat, sein Motorrad sei Baujahr 2004...

0
@Weinberg

...und nun habe ich mich bis auf die Knochen blamiert..mindestens...

0

Piaggio springt nicht an?

Hallo, meine tph 50 ( Dellorto Vergaser will einfach nicht mehr anspringen. Kurz die Details. Vergaser mehrfach zerlegt und ausgeblasen , Düsen erneuert , Ansaugstutzen Benzinhahn und Schläuche erneuert. Schwimmernadelventil erneuert. Zündfunke ist da und die Schwimmerkammer voll Benzin. Aber die Kerze ist immer trocken. E-choke und Membrane sind noch original. Manchmal springt er kurz an, geht aber nach 20-30 sek. wieder aus. Vielleicht hat ja einer eine gute Idee. Die Rollenwerkstatt meine ich soll den Vergaser mal im Ultraschallbad reinigen lassen.

...zur Frage

Welche 125er soll ich mir holen

Hi leute, ich bin mir unsicher welche 125er ich mir holen soll. Ich habe 2 spitzenkandidaten, aber bei beiden gewisse bedenken.

Nummer eins ist die 125er honda shadow

Erstmal die vorteile:

Sie sieht natürlich hammer aus, sie ist ne 4 takter, hält also angeblich länger, sie sieht aus wie ne große

Nachteile:

Ich habe gelesen dass sie an bergen echt probleme kriegt und auch bei gegenwind. Also sie soll generell nicht die schnellste sein und auch nicht so gut beschleunigen.

Nummer 2 ist eine aprillia rs 125 aus den späten 90ern.

Vorteile: Sie sieht auch rattenscharf aus, hat eine gute beschleunigung wegen 2 takt, ich kann sie mit 18 offen auf 30 ps fahren.

Nachteile:

Wie ich gehört habe sollen 2 takter sehr anfällig und wartungsintensiv sein

Was meint ihr? Also ich tendiere im moment eher zur aprilia rs 125.

...zur Frage

Hättet ihr Zweifel, einen reparierten Rutschschaden zu kaufen?

Es hat sich dabei lediglich um einen Rutscher gehandelt, ohne Einschlag. Es sollen nur Kratzer entstanden sein, die durch Original Neuteile ersetzt worden sind. An Gabel etc. ist nix dran, bin die Maschine auch schon probe gefahren, läuft super. Muss ich sonst noch irgendwelche Bedenken haben?

...zur Frage

Was haltet ihr von Chip-Tuning bei Motorrädern?

Bin gerade dabei mich zu informieren, inwiefern ich meinen neuen Toyota Auris 1,2Turbo durch eine Optimierung in der Leistung und im Drehmoment steigern kann bei zusätzlichem Ersparnis im Verbrauch. Das soll tatsächlich möglich sein. Ich weiss zwar nicht wie das gehen soll, denn meine Logik sagt, umso mehr Leistung desto mehr Verbrauch. Mal sehen was meine Recherchen ergeben. Nun habe ich festgestellt, daß das Chip Tuning auch für Motorräder angeboten wird. Will an meinem Motorrad jetzt nichts verändern. Aber mich inetressiert, ob das wirklich realisierbar ist: Mehr Drehmoment bei weniger Verbrauch. Wer kennt sich da aus, oder hat sich mal in der Richtung informiert? Wer kann was dazu sagen?

...zur Frage

KTM 125 LC 2 Vergasereinstellung?

Moin Leute!

Ich habe ein Problem, denn mein Krümmer hat am Auslass einen Innendurchmesser von 30mm aber laut meiner Meinung nach verlässlichen Informationen soll der Krümmer bei der 7KW-Variante an dieser Stelle einen Innendurchmesser von 18mm haben und bei der 11KW-Variante einen Innendurchmesser von 22mm. Nun befürchte ich, dass ich mich durch den veränderten Abgasstrom nicht mehr auf die Empfehlungen des Herstellers zur Vergasereinstellung verlassen kann. Laut Hersteller wird eine 132 HD ( nicht angegeben ob bei der 7 kw oder 11 kw Variante ) empfohlen. Ich habe das Gefühl das die Mittelelektrode bei der 132er HD an der Seite gräulich wirkt, wenn ich mir das Kerzenbild anschaue und deswegen bin ich mir nicht sicher ob sie mit der auch nicht zu mager läuft. Mir ist es wichtig, dass sie weder zu fett, noch zu mager läuft, da sie in der Einlaufphase ist ( neuer Kolben und gehonter Zylinder ) .Jetzt würden wahrscheinlich manche antworten, dass ich sie dann einfach fetter laufen lassen soll, aber das möchte ich nicht, denn ich möchte gerne die optimale HD fahren, sodass sie gut durchzieht und auch nicht zu mager läuft und nicht so viel Sprit zieht wie mit der 138er HD, welche ich ungefähr eine Woche fuhr. Derzeit ist die 135er HD verbaut. Ich würde den Vergaser gerne so einstellen, dass sie in allen Drehzahlbereichen gut Gas annimmt. Im Moment würgt sie wenn ich im Standgas den Gashahn vollaufdrehe. Ich habe schon mal nach einer Gemischschraube geguckt, aber bei mir ist da keine Schlitzschraube, wo bei demselben Vergaser laut Google eine Gemischschraube sein soll. Dort ist nur so ein Teil was sich mit einem Schraubendreher nicht drehen lässt. Achja nur zur Info, für die die es interessiert: Gasschiebernadel ist auf mittleren Kerbe.

Achja PS: Ich fahre derzeit mit einem Gemisch von etwa 1:30 ( Vollsynthetisches Öl ).

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir helfen könntet.

Danke, Gruß Axeforly

...zur Frage

Welche Möglichkeiten zur Leistungssteigerung gibt es?

Also einmal vorab: Ich bin ein Rookie hier im Forum und, das muss ich gleich vorwegnehmen, werde dieses wohl auch recht einseitig bereichern - oder belasten - wie man es nimmt eben. Aber ich denke dafür ist es ja auch teils da, oder, um es mir gutzureden: man braucht ja auch so ahnungslose Vögel wie mich hier im Business damit der Laden läuft ;-)

Nun einmal ein wenig konkreter: das Motorrad um das sich meine Gedanken drehen ist eine Yamaha SR400 (BJ 14/15). Dieses meiner Meinung nach wunderschöne Retro-Remake gehört aktuell noch meinem Onkel, er würde es mir aber zur VErfügung stellen, was natürlich ein Traum wäre. Die 23 PS die der Optik gegenüberstehen sind jedoch trotzdem irgendwie ein bisschen mager, zumal die SR ja nicht gerade in der Ultraleichtgewichtklasse kämpft - eine Gemeinsamkeit, die ich mit ihr teile! Nein, Spaß beiseite, mit 80kg bin ich wohl wirklich noch erträglich, jedoch fange ich mit meinen 1,90m auf so einem Bike mit einer solch aufrechten sitzhaltung ja doch recht viel Wind. Naja viel Grede, wenig Sinn: Ich wäre daran durchaus interessiert dieses schöne Töff ein wenig zu dopen. Dabei ist mir allerdings vor allem die Legalität wichtig - Abgas, Lautstärke, Straßenzulasuung etc sollten stimmen. Daher meine Frage: welche Anpassungen am Originalen Mopet kann ich vornehmen (Einstellungen, Zubehör etc.), um die Leistung meines Knadderadengs zu steigern und worauf muss ich beim Kauf dann achten (Legalität, E-Zeichen, ECE-Zulassung (hab ich irgendwo gelesen, keine Ahnung was das ist) und sowas halt)? ibt es irgendwelche Umbauten die sich in ihrer Preis-Leistung besonders lohnen?

Ich freue mich jetzt schon auf die NAchrichten dieser bisher äußerst sympathisch wirkenden Biker-Community und hoffe dass ihr mir weiterhlfen könnt! Ach ja, und habt bitte NAchsicht mit mir und meinen evtl. dämlichen und offensichtlichen (weiteren) Fragen, ich gib mir ja Mühe. Das hab ich übrigens auch schon vor meiner Anmeldung hier im Forum, allerdings werde ich aus geschätzten 1.487.295 Testberichten etc in 46 verschiedenen Sprachen einfach nicht schlau zumal diese dann doch immer zu einer erstaunlichen Vielzahl an unterschiedlichen Ergebnissen und Fazits gelangen. Auch ergab meine Eigenrecherche nach Aftermarket Teilen wenig Ergebnisse im Netz zumal die SR400 ja doch eine Maschine ist, die man hierzulande nur selten düsen sieht :-)

Also nochmal kurz und bündig:

danke für eure Hilfe, die Antworten und Ratschläge, ich bin sehr dankbar dafür!

Liebe Grüße,

eure Kiste :-D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?