Husqvarna cr 125 vollcross eigene meinungen bewertungen?

 - (Motorrad, Husqvarna, Cross)

2 Antworten

Ich kenne das Modell nicht und bin generell kei Endurokenner. Aber bei dem Alter und dem Preis wirst du garantiert irgendwo mehr oder weniger Schlimme Probleme kriegen. Ein Beispiel:

Ein Kumpel hat sich mit 16 eine Aprilia RS 125 ( Anfang der 2000er Baujahr, Zweitakter) für 1500€ gekauft. Nach einem Jahr, einigen kleineren Problemen, einigen defekten und dem 2. Kolbenfresser hat er sich als das Motorrad nicht fahrbahr in der Garage rumstand das gleiche Modell noch einmal gekauft für 1100€. Der Plan war, das alte kaputte Motorrad als Ersatzteillager für das zweite zu verwenden. Auf der Heimfahrt vom Verkäufer hat das Motorrad dann nach 10km ebenfalls einen kolbenfresser gehabt. Nun hatte er insgesamt 2600€ ausgegeben und zwei nicht fahrbare Motorräder in der Garage.

Ich möchte damit nicht sagen, dass jedes alte, günstige Motorrad Schrott ist. Allerdings möchte ich sagen dass die Wahrscheinlichkeit dafür sehr hoch ist. Besonders bei Angeboten die zu gut aussehen um wahr zu sein.

Besonders von alte zweitakter Vergasermodellen würde ich die Finger lassen. Du wirst garantiert dran rum schrauben müssen und einiges an Geld investieren. Dazu kommt dass die Dinger einen grauenvollen Spritverbrauch haben

1000 Euro, das ist die absolute Schrottklasse.

Das Teil ist jetzt 20 Jahre alt, und drigender wäre die Frage, wann wurde das lettze aml Ölwechsel gemacht, wie ist der Zustand der Kette, wie sieht es mit dem Motor aus?

So eine Maschine wieder einigermassen flott zu bekommen kannst du locker mal 1000 Euro rechnen.

Die Kumpels von deinem Motocross-Club können dir gegenfalls behilflich sein bei der suche nach einer geeigneten Maschine.

Das ist auch der einzigste Ort wo du fahren kannst. Irgnedwas mit Wälder und der Förster hats erlaubt, ist einfach nicht.

Problem mit Viertakter/ Ventilspiel

Moin, ich habe folgendes Problem:

Ich hab mir vor nem halben Jahr nen Chinakracher gekauft und beim Kauf wurde mir gesagt er läuft schlecht, keine Ahnung warum. Nach ewig langer Suche bin ich dann endlich darauf gestoßen, dass es am Einlassventil liegt. Es hatte nämlich überhaupt kein Spiel mehr. Soweit sogut, ich habe mir dann eine Fühlerlehre gekauft und das Spiel ordungsgemäß eingestellt. Danach lief der Roller auch super, zumindest für ein paar Wochen. Er fing dann langsam an immer schlechter zu laufen( über einen Zeitraum von mehreren Wochen). bis er schließlich kaum noch ansprang. Wenn er dann aber ansgprang und ich gefahren bin dann ging`s, bis auf dass er an der Ampel manchmal ausging. Ich hab dann nur so mal nachgeschaut und tatsächlich war schon wieder kein Spiel mehr da. Also wieder nachgestellt und wieder n paar Wochen keinen Ärger gehabt. Allerdings war das Spiel schneller wieder weg als beim Einstellen davor. Nun ging er wieder immer schlechter und gestern ging er dann an der Ampel aus und konnte auch nicht mehr gestartet werden. Ich hab ihn dann sieben lange Kilometer nach hause geschoben und nachgeschaut und das verdammte Spiel war schon wieder weg... Nachgestellt, 5 Kilometer gefahren und an der Ampel dann wieder das gleiche Spiel. Beim E-Starter jault er jetzt nur noch so komisch, wahrscheinlich weil da jetzt so krass Spannung/ Druck drauf ist.... Ich erwähne noch, dass jedes mal wenn ich den Deckel abgenommen hab und das Spiel nachstellte die Schraube im Kipphebel bombenfest geschraubt war. Die kann sich also nicht gelöst haben denk ich. Jetzt frage ich mich natürlcih was zum Teufel sein Problem ist?? Ich wär sehr dankbar über nen kompetenten Rat, ich weiß nämlich langsam nicht mehr weiter... Also, bis dahin!

Felix R.

...zur Frage

Mit Motocross anfangen... aber?

Wie schon oben im Titel erwähnt gibt es einige Unklarheiten darüber... Natürlich werde ich für diesen Sport erst sparen müssen, das heißt es wird erst nächstes Jahr für mich damit losgehen. Habe aber etwas bedenken, dass ich etwas zu alt dafür sein werde ... (?) Ich werde nächstes Jahr 17 sein, wenn ich damit anfange, deswegen habe ich etwas Bedenken dabei. Ich möchte es einfach zu meinem Hobby machen. Eventuell kann mir ja jemand von seinen Erfahrungen erzählen. Mich beeindruckt der Sport einfach und kenne bereits Bekannte die selbst Motocross als ihr großes Hobby gemacht haben.

Erfahrungen im Motorrad fahren sind so... lala, bin als Kind öfters Pocket Bike auf unseren Schotter und Feldwegen gefahren, was natürlich n Chinabike war lol und keine Schaltung hatte. Weiß aber durch damals, dass man nicht sofort richtig auf die Tube drücken soll, und das Lenken und Fahren an sich sollte auch klar sein, das einzige was ich noch lernen müsste wäre das Schalten... Deswegen denke ich, dass das alleinige Fahren für mich nicht mehr so eine große Herausforderung sein wird, wie bei einem blutigen Anfänger,

Nun zur letzten Frage... Habe meiner Bekannten dann ein Bild von einer Yamaha gezeigt, genauer gesagt es war die YZ 125, da mir die so gut gefiel... Sie meinte aber ich soll mir bitte ja keine Yamaha zulegen (sie fährt eine ktm , vielleicht liegts daran wohl). Ist die YZ was?

Bedanke mich schon mal im Voraus für die Antworten

...zur Frage

auf 125ccm Enduro umsteigen nach KTM Duke?

Hallo liebe Community :) Ich (w16) hoffe, dass ihr so eine Standardfrage noch beantwortet, aber ich habe mir jetzt schon länger und auf mehreren Foren verschiedene 125er angesehen, jedoch ist das bei mir alles nicht so einfach...

Also ich bin letztes Jahr 16 geworden und habe mir eine Ktm duke gekauft, weil ich die super für den Anfang fand. Nach ziemlich kurzer Zeit ist das alles jedoch schief gegangen und ich hatte einen Unfall.. Dadurch hatte ich dann kein Moped mehr und ein gebrochenes Becken.. Jetzt möchte ich jedoch einen zweiten Versuch starten und nochmal von 0 anfangen. Ich hätte ziemlich Spaß an einer Enduro, würde sie aber trotzdem täglich auf dem Schulweg etc auf der Straße nutzen wollen. Weil ich viel fahre ist 4t wsh sinnvoller. Ich bin fast 1,80 mit 90cm Innenbeinlänge, deswegen schätze ich dürften die Meisten auch von der Sitzhöhe passen.. Meine duke war auch eigentlich zu klein. Und ich würde gerne die vollen 15PS/11Kw nutzen. Mein größtes Problem ist jedoch, dass meine Eltern mir eine zweite Duke praktisch aufzwingen, weil sie die für die sicherste 125er halten. Ich muss aber ganz ehrlich sagen, dass ich jetzt ein bisschen schiss vor ihr habe und das abs hat mir im Ernstfall auch nicht genützt. Ich finde momentan die Beta RR 125 lc und die Husqvarna TE 125 interessant. Allerdings ist die Husky mit ihren über 7k Neupreis deutlich zu teuer... Mein Budget wären ca 4k €, da ich sie selbst zahle..

Um mal zum Schluss zu kommen (sry für den Roman): Welche 125er könntet ihr mir empfehlen, die qualitativ hochwertig ist? Lg :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?