Honda VTR 1000 springt nicht mehr an/ Batterie lädt sich nicht auf, trotz Batteriewechsel, was tun?

0 Antworten

Motorradbatterie tot?

Ich habe meine Motorradbatterie von meiner z1000 12v/Blei batterie über den winter nicht ausgebaut ~10monate jetzt mit dem ProCharger geladen der auch geladen hat um die 10 stunden dieser hat auch nicht "defekt" angezeigt also wieder eingebaut und versucht zu starten aber nix keine zündung kein ton. Ist meine Batterie kaputt weil der ProCharger hat ja nix angezeigt in der richtung oder liegt das Problem woanders ?

mfg

...zur Frage

suzuki rf 600r springt nicht mehr an

nach Warmlaufphase ging sie aus und springt nicht mehr an. anlasser dreht nicht mehr , batterie ist voll. ist es Anlasser oder Zündrelais

...zur Frage

Elektrikproblem / Batterieentladung

Mein Bruder hat bei seiner VTR-F Firestorm 1000, BJ 2000, ca. 24000 km, ein Problem mit der Batterie bzw. dem Startvorgang. Das Motorrad lässt sich nur einmal starten, beim zweiten Startversuch ist die Batterie bereits leer und lässt das Motorrad nicht mehr anlaufen.


Scheint klar aber:

  • Batterie ist fast neu und vollständig geladen
  • Batterie entspricht den geforderten Spezifikationen laut techn. Handbuch
  • Motorrad von Fachwerkstatt überprüft, kein Fehler an Lichtmaschine oder Laderegelung feststellbar

Was nun? Hat jemand eine Idee an was dies liegen könnte, bzw. ob man dieses Problem mit einer stärkeren und qualitativ hochwertigen Batterie lösen kann?

Danke für eure Tipps!

Markus

...zur Frage

Roller springt trotz Zündfunke nicht an?

Ich habe eine Speedfight 2 AC. Sie will aber einfach nicht mehr angehen. Habe einen neuen Vergaser. Zündfunke ist da und Spritt kommt ebenfalls. Ich blicke da echt nicht durch. Vor ein paar Tagen habe ich den Vergaser eingebaut, da hatte er schon probleme beim start. Jetzt geht er garnicht mehr an. Brauche bitte Hilfe :)

...zur Frage

Yamaha wr 125 r springt nicht an?

Servus meine yamaha stand ein paar tage und als ich eine runde fahren wollte sprang sie nicht an, sie ratterte nur und danach haben alle lämpchen geleuchtet wie wenn ich den schlüssel von off auf on mach. Habe die batterie über nacht voll geladen und danach sprang sie wieder an. 2 tage später hatte ich wieder das gleiche problem. Woran könnte das liegen?

...zur Frage

Was kann passieren, wenn man mit zu geringer Ladespannung lädt? (2V statt 12V)?

Hallo,

ich hatte meine 12V Motorradbatterie (Bild anbei) über den Winter an diesem Ladegerät (Ladespannungen 2, 6, 12V möglich) bei 12V Ladespannung angeschlossen: https://goo.gl/LV8Aay

Das mache ich schon seit drei Jahren so und bisher gab es nie Probleme. Leider ist es mir dieses Jahr passiert, dass ich nach einem Umzug während des Winters wahrscheinlich beim erneuten Anstecken des Laders die Ladespannung aus Versehen auf 2V verstellt habe. Als ich letztens die Batterie einbauen wollte ging dann auch gar nix (nicht mal ein Klacken oder so). Hab die Batterie nun seit drei Tagen bei 12V Ladestrom wieder am Gerät und zumindest leuchtet die Ladelampe noch grün. Das Gerät lädt mit 0,3A/h weswegen das Laden wohl etwas dauern kann aber 3 Tage kommen mir doch ungewöhnlich vor. Daher meine Frage, ob ihr meint, dass die Batterie ggf. durch das Laden mit dem falschen Ladestrom kaputt gegangen sein könnte bzw. sich tiefenentladen hat? Sprich, was kann passieren, wenn man mit zu geringer Ladespannung lädt? Oder, falls sich die Batterie einfach nur entladen hat, ob das Gerät ggf. zu schwach ist, um die Batterie wieder zu laden (soll eigtl. eher zur Spannungserhaltung dienen aber laut Rezensionen laden viele ihre leeren Batterien damit auch wieder voll)? Selbst wenn sich die Batterie wieder laden lässt wäre es interessant zu wissen, ob sie trotzdem Schaden genommen haben könnte. Nicht, dass ich sie einbaue, denke sie funktioniert und wenn ich dann auswärts parke und dann wieder starten möchte, schmiert sie mir wieder ab...?

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?