Honda Shadow 125 Steckdose

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mit einer einfachen PKW-12V-Steckdose wirst du warscheinlich nicht glücklich werden, denn die Stecker sind gegen Vibrationen (und Rausrutschen) nicht gesichert. Ich habe das anders gelöst: 2 Kabel an die Batterie, im Plus eine fliegende Sicherung, gleich dahinter einen Wippenschalter:

(wehwehweh.voelkner.de/products/144292/Wippschalter-2ein-Aus-1-polig-Schw.-Schw.html),

danach das Ladekabel des Navis mit einer fliegenden Steckdose fest verbinden und unter der Verkleidung anbringen. Von Ladekabel abgehend wird dann ein Kabel führen zu einer kleinen wasserdichten verschraubbaren Steckdose:

(http://shop.helmsound.de/Sprechanlagen-Kabel/Allgem--Zubehoer/-8-9-74-76-77.html),

die am Lenker befestigt werden kann. Dann noch ein Kabel (Spiralkabel) zwischen den verschraubbaren Stecker und den mini-usb-Stecker löten, und fertig ist die wasserfeste Lösung.

Sollte das Navi nicht wasserfest sein, kann man eine wasserdichte Navitasche dafür verwenden:

(wehwehweh.amazon.de/Hama-Bike-Hard-Universal-Schwarz/dp/B0015L5P0S/ref=sr11?ie=UTF8&qid=1347522407&sr=8-1).

Ist bei mir schon seit Jahren so im Einsatz. Eine PKW-Steckdose eignet sich eigentlich nur wenn man damit die Batterie lädt, das Motorrad also steht.

Kauf dir ne Steckdose mit Kabel dran und eingebauter (fliegender = im Kabel) Sicherung. Den Klemmschuh des roten Kabels klemmst du an den Pluspol des Akkus, das schwarze Kabel an den Minuspol. Alles so verlegen das es nicht scheuern kann -> fertig.

Aber Achtung: bei der Variante schaltet die Zündung nicht die Steckdose ab und du kannst dir die Batterie leernuckeln, wenn du das Navi vergisst.

Danke für die klare und einfache Antwort! :)

0

Was möchtest Du wissen?