Honda CBR 500 F PC20 stirbt nach Auspuffbohrung ab. Wieso?

3 Antworten

Dann bleibt dir nix anderes übrig, als den durchlöcherten Auspuff gegen einen neuen zu wechseln und zu hoffen, dass deine $>#%¥ Aktion keine schwerwiegenderen Schäden verursacht hat.

-----------------

Mit 21 Jahren sollte man jedoch in der Lage sein, die Folgen einer solchen Aktion (Verlust Betriebserlaubnis, Motorschaden, Lärmbelästigung jnd damit Beitrag zu Streckensperrungen) abschätzen zu können.

Nichtwissen ist in Zeiten des Internets, wo man alle Infos ergoogeln kann, keine Ausrede.

Denn Sie wissen nicht was sie tun. Ich schreibs mal ganz drastisch: Kaufe dir einen neuen Auspuff ohne Löcher nd hoffe, dass der Motor keinen Schaden genommen hat.

*kopfschüttelnde Grüße!* Und Danke, dass wegen Leuten wir Dir immer mehr schöne Strecken gesperrt werden, den Rest denke ich mir...

Ich bin 21 Jahre alt und das ist mein erstes Bike, also wird es wohl klar sein das man zum Dummheiten verleiht wird. *Kopfschüttelnde Grüße zurück* Ich seh es zwar ein das ich da eine Dummheit begangen bin. Wenn Sie mir bei dem Problem nicht weiter helfen können dann sparen Sie sich die Sinnlosen kommentare. *erneut kopfschüttelnde Grüße* ;)

0
@Honda500f

Wer mit immerhin 21 Jahren so etwas blauäugig fabriziert...

Im übrigen habe ich die Lösungsmöglichkeit für das Problem geschrieben. Wer lesen kann, wäre klar im Vorteil.

 

Dass die "sinnlosen" Kommentare offenbar nicht angekomen sind, merkt man nur zu deutlich!

*wildkopfschüttelnde Grüße*

Obwohl, lass besser das Motorrad wie es jetzt ist. So kannst du wenigstens nicht noch mehr Schaden damit anrichten. :-)))

3
@geoka

Ach ja, vor 5 Stunden hast du nach eigenen Angaben (heute) die Löcher reingebohrt und bist gefahren? Also um ca. 02:40 nachts knatterst du damit in der Gegend rum? 

PS: Dummheiten "verleihe" ich nicht, die behalte ich grundsätzlich. ;-)


 

3
@Honda500f

Nein! Es ist NICHT normal, dass man mt 21 so viel Schei§e fabriziert, das ist nämlich nicht mal mehr ne "Dummheit".Mit 21 Jahren sollte man zumindest schon einen Funken Hirn haben! Man ist auch voll strafmündig!

1. kann dir mit deinem Motorrad an Ort und Stelle die Weiterfahrt untersagt werden.

2. Lies dich mal da durch, vor DU den Kopf schüttelst!!! https://www.google.de/search?q=Streckensperrung+wegen+L%C3%A4rm&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b&gfe_rd=cr&ei=n3KxV6PFGKyF8QfFjIGQCw

DANKESCHÖN!!! 😠

5

Honda CBR 500 F PC20 stirbt nach Auspuffbohrung ab. Wieso?

Weil du es kaputt gemacht hast.

BMW F 800 ST Motor geht aus

Hallo, meine Maschine steht derzeit in Italien und wird im Laufe der nächsten Tage von BMW zurückgebracht. Auslöser war folgendes Problem:

Bei der Hinfahrt nach 230 km an der Mautstelle ging der Motor aus. Neustart war kein Problem, Tank war noch gut halbvoll. Maschine gestartet und weitergefahren, nach ca. 10 km, bei der Anfahrt auf einen Kreisverkehr, gleiches Verhalten -- beim Runterschalten leichte Drehzahlschwankung und beim Drehen am Gasgriff ging Maschine dann aus. Aufgrund der unzuverlässigen Tankanzeige vorsichtshalber nach ca. weiteren 5 km und 2 x Motor aus, vollgetankt -- Problem trat nach dem Tanken erst nach ca. 40 km, beim Anfahren an eine Kehre, wieder auf (siehe oben). Habe mich dann noch ca. 200 km durchgekämpft. Am nächsten Tag über BMW-Auslandsservice Werkstatt ausfindig gemacht, Maschine wurde abgeholt und gecheckt -- Rückmeldung am Abend war --> kein Fehler feststellbar, Fehlerspeicher leer. Am nächsten Tag Maschine abgeholt, Problem trat nach ca. 50 km wieder auf (Anfahrt auf einen Kreisverkehr) und dann im Abstand von 2 - 3 km, sobald nach dem Zurückschalten der Gasgriff aufgedreht wurde, starb die Maschine ab. Nächste Werkstatt über BMW-Service kontaktiert, Maschine wurde abgeholt, gecheckt und die elektronische Kraftstoffsteuerung gewechselt. Maschine abgeholt, getankt und siehe da, Problem trat wieder auf (nach ca. 40 km). Auch hier war der Fehlerspeicher leer (lt. Aussage BMW-Werkstatt).

Während dieser Zeit herrschte eine Lufttemperatur von ca. 35° bis 40° und das Problem trat sowohl beim Fahren als auch im Standgasbetrieb auf. Ich habe festgestellt, dass die Drehzahlschwankungen ca. 10 Sekunden nach Einschalten des Lüfters eintreten und der Motor, beim Versuch gaszugeben, dann ausgeht. Es gab kein Warnlicht, die Motortemperatur war immer im grünen Bereich. Immer wenn frischer Sprit zugetank (egal ob 3l oder 10l) trat das Problem erst nach ca. 40 bis 50 km auf, sonst alle 2 - 10 km.

...zur Frage

Motorrad bremst bei 120 ab und geht bei der Ausfahrt aus?

Hallo,

ich bin gerade einfach nur fertig. Ich bin ganz normal mit dem Motorrad nach der Schule auf die Schnellstraße und war gerade bei 120 kmh, als es plötzlich (durch die Motorbremse?) auf 100 oder 90 kmh runtergeht. Ich hab echt schon gedacht jetzt bleib ich mitten auf der Straße stehen, aber das abbremsen hörte auf und ich konnte sogar wieder Gas geben. Da direkt dort auch meine Ausfahrt war rollte ich bis zur Ampel vor. Als ich zum stehen kam ging mein Motorrad aus :(

Ich habe es nicht mehr anbekommen. Dann der erste Einfall: Ich war schon 20 Km auf Reserve, vllt ist ja nur nicht genügend Benzin vorhanden. Also für 5€ etwas getankt, doch sie sprang immer noch nicht an. Bis zur Tankstelle waren es schon 200 Meter die ich geschoben hatte deshalb dachte ich mir schaff ich auch die 1500 Meter bis zur nächsten Werkstatt. Jedoch war das leider nur ein Händler, der mir nicht helfen konnte, jedoch half er mir. Er kam mit mir raus und schob das Motorrad (im ersten Gang?) sehr schnell, sodass es schon so ähnliche Motorrgeräusche machte. Zumindest bessere, als wenn ich nur im stehen auf den Anlasser drücke. Die Batterie war übrigens dann so gut wie leer und es machte immer weniger Geräusche wenn ich es Mal wieder probierte sie anzumachen. Ich machte mich auf dem Weg zu einer anderen Werkstatt. Was sind schon 6 KM mit einem halb vollgetankten Motorrad :D

Ich probierte auch auf dem Weg das mit dem, in den ersten Gang gehen schnell Rennen und die Kupplung loslassen nur ist das sehr schwer, da die Motorbremse sehr abbremst. Nach 1 1/2 Stunden schieben mit Motorradkleidung in der Sonne bei 20 Grad :D kam ich dann dort an. Bei der alten Werkstatt war ich echt noch gut drauf, er meinte nämlich nur Zündkerze oder so und sagte das kostet um die 6€, also eine neue. Ohne die 60€ Stundenlohn Kosten für den Mechaniker :D

Der Mechaniker dort meinte, es könnte auch der Motor sein :( Ich habe so gehofft dass da kein Verdacht drauf ist. Er meinte bei zu wenig Benzin würde es erst ruckeln und nicht gleich so stark abbremsen, oder das die Batterie auch nicht gleich leer sein kann oder so, also dass es auch nicht an ihr liegt. Er tauscht also auch erst Mal die Zündkerze aus und hofft das es nur sie ist, da es das günstigste ist. Doch wieso konnte ich nach dem starken abbremsen noch Gas geben :(

Die Frage geht weiter in den Kommentaren, da ich 3000 Zeichen verbraucht habe.

...zur Frage

Honda Shadow 600 - Motor stirbt während der Fahrt einfach ab

Mein Nachbar fährt o.g. Motorrad. Nach mehreren Monaten Standzeit wollte er nun fahren was natürlich mangels ausreichender Akkuspannung nicht ging. Ich habe daraufhin das Batterie geladen, nach 24 Stunden Standzeit betrug die Spannung 12,9V, das Motorrad sprang an.

Mein Nachbar ist lt. eigener Aussage rund 15km weit gekommen als das Motorrad anfing zu bocken um schlußendlich auszugehen. Bis dahin soll der Motor "normal" gelaufen sein. Tank zu 3/4 voll. Akku überprüft, 12,8 V aber lässt sich nicht starten, der Anlasser dreht aber keine Zündung. Tags drauf springt die Kiste wieder problemlos an, diesmal kommt er nur 2 km weit. Ob die Kiste zu fett läuft kann er mangels Geruchssinn nicht sagen. Absperrhahn war offen.

Denke schlechten Sprit und defekten Akku kann ich ausschließen, würde nun gerne prüfen ob die Kerzenstecker (4 Stück?!) funken, aber die stromführenden Teile sind teils so tief im Kerzenstecker drin, dass man diese nicht mal eben an den Motorblock halten kann. WIe kann ich dies überbrücken?

Was mir wohl aufgefallen ist, dass ein Gummischlauch abgehend vom Luftfilter rissig ist, aber ob dies wohl das Problem ist, glaube ich noch nicht. Auch schraubt mein Nachbar nie selbst an der Maschine, einen geknickten Tankschlauch schließe daher mal aus, einen Spritfilter habe ich an der Maschine nicht gesehen. Diverse Schalter, Kontakte, usw. sind schon mit Kontaktspray behandelt worden

Hat jemand noch Anregungen was sein könnte, bzw. was ich "mal eben" noch prüfen könnte? Ansonsten würde ich es erstmal mit frischem Sprit versuchen, d.h. absaugen und durch neuen Sprit ersetzen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?