Honda CBR 125R Kupplung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

War das Problem vor oder nach der Schlauchüberprüfung ? Wurde der Schlauch wieder ordentlich draufgesteckt, dass er dicht ist ? Wie ist das im Stand ?

Ynelz 02.03.2016, 19:51

Haben die Schläuche nicht rausgenommen. Er hat da was rauf gesprüht um zu schauen, ob das Motorrad dann Luft zieht. Keine Ahnung ob das hilft. 

0
19ht47 03.03.2016, 18:20
@Ynelz

was ist vorhanden, Choke oder Startautomatik ? Normalerweise sind im warmen Zustand 800 - 1000 U/Min im Standgas ausreichend.

Auch mal die Zündkerze nach dem Ausgehen rausnehmen und anschauen. Ist sie nass, ist der Motor abgesoffen, also Vergasersache.

0

Manchmal kann es vorkommen, dass wenn man das Gas „schlagartig
zumacht“ der Motor kurz unter Standgasniveau absackt. Meist bei Fahrten mit „aufgerissenem Gas“. Er geht dann aber gleich wieder auf Standgasniveau. Das kann ausreichen, dass der Motor abstirbt. Das hatte ich an meiner „Trude“. Das hat mich schon in der Kurve in ernste Schwierigkeiten gebracht. Ich liebe zwar den Klang von leisem „Blubbern“ im Standgas, aber Sicherheit geht vor. Einfach das Standgas etwas erhöht und alles funktioniert einwandfrei. Übrigens ist mein Standgas trotzdem noch unter der empfohlene Drehzahleinstellung. Gruß Bonny

Ynelz 02.03.2016, 20:02

Standgas steht bei 1500 bis 2000 Umdrehungen. Wenn ich das Motorrad starte ohne zu fahren steht es bei 2000 und während der Fahrt wenn sie mal nicht ausgeht bei 1500. Werde ihn mal morgen fragen zwecks Standgas erhöhen. Vielleicht hilft ja es wirklich.

0
Bonny2 02.03.2016, 20:23
@Ynelz

Es wird vermutlich helfen, aber 2000 U finde ich sehr hoch. Kurze Zeit 2000 beim Kaltstart wäre OK, aber sicher nicht im Betriebszustand. Sieh doch mal im Handbuch nach wie hoch es sein soll. Gruß Bonny

0
Ynelz 03.03.2016, 16:33
@Bonny2

Ja beim Start sind es 2000 aber geht nachher runter auf 1500 Umdrehung. 

0
Bonny2 03.03.2016, 18:29
@Ynelz

Auch 1500 U/min. finde ich auf Dauer sehr hoch. Auf jeden Fall dürfte die aber mit der Drehzahl im Standgas nicht ausgehen. Ist jetzt schwer eine "Diagnose auf Verdacht" zu stellen. Es gibt mehrere Möglichkeiten. Ich tendiere dazu, das sie Nebenluft zieht. Möglich, dass der Gummistutzen gerissen ist, oder der Vergaser lose ist.

Es ist ein Fall für die Werkstatt. Lass Dir aber vor der Reparatur erklären was der Fehler ist (ist! Nicht sein könnte!). Nicht dass sie Dir das Fell über die Ohren ziehen. ---- Ein Tipp: Gib denen keine Idee was es sein könnte, sondern erkläre nur das Problem. Die merken mit ein zwei Sätzen ob jemand Ahnung hat oder nicht. "Schrauber" sind meist nicht "sonderlich begeistert" wenn jemand ihnen das Bike zur Reparatur bringt und dann Tipps gibt. Auch wenn es gut gemeint ist. Die wollen dann zeigen, dass sie "mehr wissen" als der Laie. Gruß und viel Erfolg, Bonny

0

Noch zu erwähnen wäre das wir die Schläuche auf Risse und den Seitenständer kontrolliert haben.

Luftfilter,falsches Öl,Vergaser usw,usw.

Ynelz 02.03.2016, 19:56

Hört sich zwar jetzt dumm an aber Luftfilter ging ja sonst auch immer. Ist das selbe Öl wie es die letzten Male auch benutze. Vergaser müssten wir noch schauen

0

Standgas zu niedrig, Falschluft am Vergaser?

Ynelz 02.03.2016, 19:55

Standgas liegt bei 1500 bis 2000 Umdrehungen. Wie finde ich heraus das der Vergaser "Falschluft" zieht?

0

Was möchtest Du wissen?