Honda CBR 125 BJ04 läuft mit 14er Ritzel nur 90 km/h?

1 Antwort

Nachbrenner's Tipp mit der Hinterradbremse ist wichtig. Und die Frage, wo denn die Geschwindigkeit abgenommen wird, auch. Der Tacho braucht entweder - klassisch - eine Tachowelle als Antrieb, oder einen Impuls. Wo wird der Impuls abgenommen?

Aber müßig, denn Weinberg hat das Schlüsselwort gebracht: Illegal! Du darfst die Übersetzung gar nicht verändern. Die Originalübersetzung gehört mit zu den Zulassungsvoraussetzungen.

Da der Kettensatz noch neu ist, besorge Dir nur das 15-er Ritzel, einbauen und gut ist.

leichter Sturz und Gabel/ Lenker ?

Hallo,

ich hatte vor 2 Tagen einen kleinen Ausrutscher bin bei einer Rechtskurve ein wenig zu weit nach rechts gekommen weil ich über einen kleinen ,,Hügel´´ gefahren bin dadurch bin ich dann mit ca 25/30 kmh grade aus in die Wiese, sobald das Vorderrad die Wiese berührt hat ist der Lenker sofort nach links eingeschlagen und das Motorrad Lag auf der Linken seit :(

Kaputt ist nun, der Linke Blinker,der Schalthebel hat sich etwas verbogen und die Linke Verkleidung hat es etwas erwischt es ist ein kleines Stück abgebrochen. Mir ist zum Glück nichts passiert,

Blinker ca 20 Euro Hebel ca 30

Verkleidung die ich Später erst austausche, ca 90 Euro.

Da hatte ich dann ja eigentlich nochmal Glück mit dem Schaden bei meinem ersten Sturz.

ich bin dannach auch die 15 km wieder heim gefahren heute hat mich aber ein kumpel verunsichert wegen meinem Lenker und Gabel was er meinte weil das kann soweit ich weiß richtig teuer werden.

Wenn ich meinen Lenker jetzt nach ganz rechts drehe ist der Handgriff ein wenig weiter weg als wenn ich ihn ganz nach links Drehe, ich dachte eigentlich das es nur den Griff einbisschen verstellt hat weil der Griff ja auch doch auf den Boden eingeschlagen ist seitlich.

Ich habe deswegen da gehofft einfach die Schrauben aufzudrehen und es wieder passend zu richten damit es wieder gleichmäßig ist, sehe ich das richtig ?

Denkt ihr das an der Gabel viel passiert sein kann ? es schaut zumindest nicht dannach aus als wäre da was passiert und kann ich das selber Prüfen ?

danke :)

...zur Frage

Wie kann man Brenzlige Situationen am Kurvenausgang meistern?

Nun, die Saison ist ja dieses Jahr recht früh gestartet, zumindest für die, die keine "unpassenden Saisonkennzeichen" am Moped montiert haben ;-)

Passend zum schönen Osterwetter hab ich für einen Kollegen eine wunderschöne XS 650 elektrisch wieder auf Vordermann gebracht , und es ging an die Probefahrt.

Nach dem Entfernen diverser Amerikanische Fehler, die wohl vom Vorbesitzer ( die Maschine kam aus den USA) aus Unwissenheit oder falschem Eifer produziert wurden, pflege ich immer mit einer Zweiten Maschine hinter dem Restaurierungsobjekt her zu fahren, man kann ja nie wissen, ob man was übersehen hat ;-)

Ich will von mir behaupten, das ich ich schon einiges an Motorrädern gefahren habe, auch Kardanmaschinen. Aber was mir dann dieses mal mit einer VS800 passierte, das wünsche ich keinem Fahranfänger ........

Nach etwa 120km Probefahrt, über teils enge Eifelsträßchen, hatte ich mich ein wenig an die Unarten des Schoppafahrwerks gewöhnt. Auf der Heimfahrt kam ich natürlich zu meinen Lieblingskurven, die ich mit sehr vielen Maschinen bereits in beide Richtungen auch zum Teil bis herunter auf die Fußrasten durchfahren habe. Immer dem Strassenzustand, und der Witterung entsprechend. Und, auch von der Geschwindigkeit, immer im vorgegebenen Limit.

Mein Fahrstil ist zügig, ohne Hang zum Rasen, und gestern Abend war es mild, trocken, aber bereits dunkel. Ich visier also eine langgezogene Linkskurve an und bin kurz vor einer Gehöftdurchfahrt, die mit Tempo 70 gekennzeichent ist, durch Motorbremse, von 90 km/h langsam auf die 70km/h am abbremsen, lege die Maschine nicht all zu weit in die Kurve, und lege zusätzlich meinen Oberkörper etwas nach links, mit leicht nach rechts abgewinkeltem Knie, um im Fahrwerk noch Reserven zum tieferen in die Kurve legen zu haben, und Krätsch, setzt der vermaledeite Fußrstenhaltebügel, den alle Truden unter dem Auspuff haben nach einen leichten Bodenwelle auf, und hebelt mich fast in Fahrzeugmitte leicht aus der Kurve. Als hätte ich es nicht geahnt, gab ich leicht Gas, und legte meinen Oberkörper weiter Richtung Kurveninneres, und drückte die Maschine von mir weg, bei gleichzeitigem Drücken am rechten Lenkerende.

...................... puh, hat mich wohl gerettet !

Die nachfolgenden Kurven bin ich dann etwas langsamer an gegangen, setzte aber in einer 180 Grad Rechtskehre dann wieder aber nur sehr knapp mit diesem Spaßverhinderungsbügel auf.........

Jeder hat bestimmt schonmal ein leicht rutschendes Hinterrad, ein gerade ausbrechendes Vorderrad, oder durch Sand, Split, auf der Strasse, quer gehendes Motorrad wieder unter Kontrolle bekommen.

Wie geht ihr mit solchen Situationen um?

...zur Frage

Wie kann ich das Blincklicht H.I.S.S an den Amaturen ausschalten?

Wie kann ich das Blincklicht H.I.S.S an den Amaturen ausschalten. mfg Andreas

...zur Frage

Wie weit geht der Verkaufswert runter, wenn nicht fahrbereit durch lange Standzeit?

Ich möchte ein Motorrad (privat) verkaufen, welches ca. 14 Monate stand. Zündung geht nicht mehr an, Batterie tot.

Mir fehlen die technischen Möglichkeiten, das selbst zu beheben, daher meine Frage: Wie stark drückt sowas den Wert? Kann ich überhaupt noch einen angemessenen Preis verlangen? Oder kann ich die Maschine quasi "abschreiben"?

Es handelt sich um eine Honda CBF 600 SA (PC 43, Bj. 09) mit 14.000 km.

Das Motorrad ist immer gut gelaufen, hat aber durch Umfallen ein paar Kratzer. Ansonsten war der technische Zustand (vor 14 Monaten) einwandfrei. TÜV ist zudem im Juli 2017 abgelaufen.

Was meint ihr? Einfach gucken wieviel ich dafür von einem Händler kriegen kann, der die Maschine auch abholen kann?

Oder doch versuchen, erst selber Arbeit reinzustecken? Das wollte ich eigentlich vermeiden, weil ich auch keinen Schutzbrief oder ADAC habe... aber wenn ich sonst zu viel an Wert verlieren würde, würde ich nochmal drüber nachdenken.

...zur Frage

Kennzeichenbeleuchtung ab wann Pflicht?

Hallo Leute

ich habe gelesen dass man mittlerweile eine Kennzeichenbeleuchtung am Heck benötigt. Da ich bei meiner CBR 600 F einen neuen KZH angebracht habe, habe ich mich nun gefragt ob ich dann eigentlich auch eine Beleuchtung benötige oder eben nicht. Das original hat keine Beleuchtung (Wie auf dem Bild zu sehen ist). Das ich den Reflektor benötige ist mir bewusst. Es geht hier lediglich um die Beleuchtung.

...zur Frage

Wieviel Stauraum bietet eine Honda Varadero?

...ohne Taschen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?