Honda Camino 25 von 1983 für 175€ - Kaufen oder nicht kaufen?

2 Antworten

Wenn das Teil läuft kannst Du für das Geld nichts verkehrt machen und zum rumschrauben reicht es auch.

Sieht gut aus und bei dem Geld kann man echt net viel verkehrt machen, was ich nur auch immer wichtig finde: Guck doch mal bei ebay rein und stöber mal durch mögliche Ersatzteile, ob die leicht und günstig zu bekommen sind, falls mal was anfallen sollte, was bei so einem alten Möp ja nicht unwahrscheinlich ist. Am besten besorgst du dir für 5-10 euro noch nen Handbuch zu den Möp oder suchst dir ausm Inet einen Bauplan und kannst dann anfallene Reparaturen mit ein wenig Schrauben eigentlich auch immer fix selbst erledigen.lg.

Erstes Motorrad!

Hey alle zusammen!

Ich bin seit heute hier in diesem Forum, da ich nun beginnen werde meinen A-Klasse Schein zu machen. Ich beschäftige mich allerdings jetzt schon mit meinem zukünftigen Motorrad und bräuchte ein bisschen Unterstützung eurerseits.

Zu mir: ich bin Student (Budget daher um die 2500€), 23 Jahre, 180cm groß, 79kg schwer. Ich habe mich bisher schon ein klein wenig umgehört und umgeschaut um euch nicht mit all zu banalen Fragen auf die Nerven zu gehen. Das Motorrad das ich kaufen möchte sollte so zwischen 50-70 PS (mehr möchte ich am Anfang glaub nicht) haben, es sollte geeignet sein um auch mal ne kleinere Tour zu fahren, sollte natürlich ein gutes Handling haben und darf nicht sonderlich reparaturanfällig sein. Ich versteh nämlich selbst nicht sooo viel von Motorrädern, ich schraub lediglich an meiner Vespa hin und wieder herum ;)

Einsatzbereich: 60% Landstraße (teilweise Alpen), 30 % Autobahn, 10 % Stadt

Ich hab mir bisher ein paar Modelle angesehen, die mich interessieren würden (stehe auf den klassischen Motorrad-Look oder naked):

Kawasaki Zephyr 550 oder 750 (wurden mir als gutes und zuverlässiges Anfängermotorrad empfohlen)

Kawasaki ER6n (die neueren Modelle)

Honda CB 500

Honda CBF 600n

Was meint ihr zu diesen Bikes? Habt ihr vielleicht noch andere Vorschläge für mich?

Ich bedanke mich schonmal bei allen die bis hier her gelesen haben und mir ne Meinung da lassen!

Gruß Yoshi89

...zur Frage

Gilera FXR 180 34tkm, BJ 98 um 1000 € als Zweitaktflitzer empfehlenswert oder überteuert?

Hallo!

Ich möchte mir einen neuen Gebrauchtroller kaufen. Ein Neuroller kommt eher nicht in Frage, da es keine 2-Takter mehr gibt und ein Roller mit 19 PS unter 250 ccm auch fast nicht zu finden ist unter 3000 €. Darum bin ich auf folgendes Gefährt gestoßen:

http://www.laendleanzeiger.at/searchdetail_popup.cfm?SEARCHBUTTON=YES&SEARCH1=gilera%20runner&SEED=164&ADNOLIST=68240385%2C67784447%2C67677942%2C65319184&PAGENO=1&SHOWADNO=67677942

Auf 1000ps habe ich einen vergleichbaren um 2000 gesehen, allerdings mit 10tkm weniger Laufleistung vom Händler. Nun zu den Fragen:

Ist der Preis angemessen / gerechtfertigt, da diese Woche noch ein neues Pickerl gemacht wird und neue Reifen montiert werden oder ist es dieser Roller nicht mehr wert. Ich denke so:

Pro 2-Takt, 19 PS, selten, guter Sound, gute Marke

contra hohe Laufleistung, älter

Kann ich mit diesem Gerät auch mal ab und zu auf die Autobahn mit so 100 km/h oder ist es mit einem 1-Zylinder-2-Takt-Motor nichtmal mit 100 km/h empfehlenswert? Und wie genau ist der Tacho dieses Gefährts? Es soll ja schon eine echte Rarität sein. Irgendwie reizt es mich schon, aber Alter und Laufleistung ist auch wieder abschreckend. Fazit: 1000 € fair oder sollte man ihn noch um xx € runterhandeln, damit der Kauf vertretbar ist. In Österreich müssen wir zudem noch 160 € anmeldung zahlen. Es ist wirklich schwierig. Lg

...zur Frage

Was haltet ihr von einem Tausch: Honda Transalp 700ccm verkaufen vs Bellini BN 302 300ccm kaufen?

In den letzten 2 Wochen geht mir so einiges durch den Kopf. Ob es sinn macht oder nicht, da bin ich noch echt am Grübeln. Habe mein großen Audi A6 gegen einen kleines Toyota Auris getauscht, da ich zu 90% nur in der Stadt fahre. Nach 13 Jahren war der Audi natürlich nicht mehr viel Wert. Auch wenn es in den Folgejahren kaum noch Wertverlust geben wird sind die Unterhaltskosten recht hoch. Steuer, Versicherung und vor allem der Verbrauch mit über 12 Liter auf 100km macht sich schon bemerkbar. Der neue Auris hat nun zwar einmalig hohe Beschaffungskosten, aber Steuer, Versicherung und vor allem der Verbrauch liegt bei unter 6 Liter auf 100km recht günstig. Auf die nächsten Jahre gerechnet lohnt sich das schon. Da ich nun auf einen Vernunftstripp bin, bin ich am überlegen meine Transalp zu verkaufen, da ich mit der Bonneville mehr als zufrieden bin und die Transalp überflüssig macht. ...oder was anderes dafür zu kaufen was die Bonneville ergänzt. Es sollte was kleineres und qiurligeres sein. Habe vor der Bonneville schon mal eine 390 Duke ausprobiert, aber die Begeisterung war nicht groß. War mir zuviel Plastik und der Motor zu unruhig. Ich glaube das war ein Einzylinder. Für die Stadt brauche ich was kleineres und wendigeres als die Bonneville oder die Transalp. Daher bin ich auf die Benelli BN 302 gestoßen. Leider verkauft die keiner in meiner Nähe. Die nächste steht in Nürnberg. Will aber keine 150km fahren um sie zu probieren. Daher bleibt meine Frage nur hypothetischer Natur. Im Grunde genommen brauche ich keine andere Meinung, wenn ich mir ein Motorrad aussuche, denn die Entscheidung treffe letztendlich nur ich alleine. Aber trotzdem würde mich eure Meinung zur Tauschidee interessieren. Tourer gegen Stadtflitzer, Honda gegen Bellini, was haltet Ihr davon? Gruß Liborio.

...zur Frage

A1 - Motorradauswahl - Erstes Motorrad - Honda?

Ich mache gerade meinen A1. Um danach aber gleich starten zu können, wollte ich schonmal nach einem Motorrad schauen. Insgesamt stehen mir ca.1700€ für Motorrad + Kleidung zur Verfügung. 500€ behalte ich mal für die Kleidung, womit wir bei ca.1200€ für´s Motorrad wären. Ich weiß, dass das nicht viel ist, aber ein Verwandter von mir hat da gute Verbindungen. Vllt. wird´s auch eine neue Maschine, kommt aber auf den Wiederverkaufswert an. Jetzt mal zu den Maschinen.

Da sich 125er leistungsmäßig ja kaum unterscheiden, spielt das Aussehen schon eine gewisse Rolle. Da ich nicht offroad fahren werde, soll´s was für die Straße sein. Mich interessieren da Sportler/Supersportler. Folgende Maschinen hab ich ins Auge gefasst:

  • Yamaha YZF 125 R
  • Megelli 125 R
  • Aprilia RS 125
  • Honda CBR 125
  • Honda NSR 125

Die Yamaha gefällt mir vom Gesamtpaket am besten, ist jedoch auch dementsprechend teuer. Die ist wohl leider nicht bezahlbar.

Die Megelli ist nicht schlecht, kostet neu auch nur 3000€. Gebraucht allerdings nur wenige zu finden und der Ersatzteilmarkt ist auch noch sehr beschränkt. Da auch noch nicht viele Erfahrungsberichte zu ihr raus sind, wird sie´s wohl auch nicht. Denn ich will in den zwei Jahren was "einfaches" ohne große Probleme.

Die Aprilia gefällt mir ganz gut. Steht aber preislich am Limit bei mir.

Meine wahl fällt wohl auf eine Honda.

Die CBR ist generell super, nur folgendes: Vor Bj11 sollen die Maschinen relativ klein sein und für große Leute (bin 1,84) unangenehm beim Sitzen/Fahren sein. Somit kommt eigentlich nur ne Neue infrage. 3250€ ist ok, allerdings wüsste ich gerne, was die im Wiederverkauf bringt (nach 2 jahren, Pflege etc.). Wenn ich die für 2000€ wiederverkaufen kann, ist die Wahl eigentlich schon gefallen.

Die NSR sagt mir sowohl vom Aussehen als auch vom Preis am meisten zu. Bis 1200€ findet man einiges bis 15000km. Allerdings macht mir das Alter etwas Angst. Viele Maschinen sind Ende der 90er, also damit so alt wie ich. 40000 sind ja bei der NSR kaum ein Problem, aber ist das bj schon ein Hindernis, die zu kaufen?

Also letztenendes läuft´s wohl auf ne Honda raus. Für zwei Jahre sollte man damit ganz gut klar kommen. Welche würdet ihr mir empfehlen?

...zur Frage

Suzuki DR650 oder Honda NX650 Dominator?

Hey, bin momentan auf der Suche nach einer günstigen Dual-Sport. Bin auf die Dr (SP44) und NX gestoßen, weil sie beide um die 1000€ (NX650) bis 1500 (DR650 SP44)€ zu bekommen sind.

Bin mir aber noch unschlüssig, welche ich nun lieber möchte. Die Haltbarkeit ist mir sehr wichtig, vorallem vom Motor (Da ich noch nie an einen Motor gearbeitet habe und mir das momentan noch nicht zutraue. Alles andere wäre Ok dran zu arbeiten)

----------------------------------------------------------------

Hab gehört der Motor von der Dominator soll robuster sein (~70000km+ Motorrevision), bei der DR kann es schon nach 40000km der Fall sein :/

Optisch gefällt mir die DR natürlich besser, aber um die Funktionalität kommt es ja drauf an ^^

-----------------------------------------------------------------

Was ich mir vorstellen könnte, dass bei der Dominator die Ersatzteile teuer sind. Bei der DR kann man gebraucht auf Ebay Sachen kaufen, bei der Domi ist da relativ wenig verfügbar (Ersatzteile gibts neu trotzdem, hab schon geschaut).

Vor allem in einer Auslandtour kann ich mir vorstellen, dass man Teile für die Domi schwerer bekommt.

Im Endeffekt weiß ich nicht, welche billiger kommt :/ + Welche mehr Spaß On-/Offroad macht.

-------------------------------------------------------------

Andere Vorschläge sind gerne gesehen. Suche:

  • Motor soll tourentauglich sein/Robust
  • Dual-Sport Setup
  • nicht all zu hoch (bin 1,70m DR und NX würde ich mit den Zehen auf den Boden kommen :D) (sprich TT600 wär z.B. zu hoch)
  • Ersatzteile verfügbar
  • Sollte nicht über 2000€ kosten

Anderes Moped, das ich mir noch vorstellen kann wäre die XT600. Leider ist die aber meist "meiner Meinung" überteuert, da es momentan so wenige zu verkaufen gibt.

(ist bei der DR und NX nicht anders, aber da gibts schon die ein oder anderen Deals, die ich gesehen habe)

...zur Frage

Honda CB 125 R Erfahrungen?

Hallo!

Ich werde anfang nächster Saison den A1 Lappen erhalten und brauche natürlich auch ein Moped. Außerdem werde ich den A2 Schein machen, aber werde kein A2 Motorrad kaufen. Dann wieder den A und sobald ich lust auf ein stärkeres Motorrad habe, werde ich erst ein A Motorrad kaufen. Das wär vielleicht mit 22 oder so, da bin ich mir sicher. Das heißt ich habe den 125er ziemlich lang an der Backe und deswegen habe ich auch vor ein neues Motorrad zu kaufen. Übrigens bin ich zurzeit mit 1,55 nicht der größte und werde auch nicht größer als 1,70 oder 1,80. Die Fahrschul CBR finde ich schon gut, aber mir tun die Handgelenke ziemlich schnell weh. Deshalb habe ich mich eher für Naked Bikes entschieden, aber ich weiß nicht wie andere Sportler sind. Dann habe ich die CB 125 R von Honda gesehen und habe mich verliebt.

Meine Frage: Hat jemand die CB 125 R selbst und/oder hat erfahrungen zu der Maschine?

Würde mich sehr auf Hilfreiche Antworten freuen.

Liebe Grüße, plankins

PS: Die Maschine hat nur 13,3 PS obwohl sie mit ihren 126 KG 15 PS haben dürfte. Gibt es hier Tuning Möglichkeiten, die der TÜV eintragen kann? Ich mag es garnicht illegal rum zu fahren. Ich habe auch ein Mofa, welches wirklich nur 25 Kmh fährt, bei dem alles legal ist. Auch Ultralaute Sport-Potts mag ich nicht. Besserer Sound ist gut, aber mir DB-Killer und Kat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?