Hohe Drehzahlen in den unteren Gängen genau so gut zum Einfahren,wie in den oberen Gängen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sei mir nicht bös':

Wenn Du Deinem neuen Motorrad was Gutes tun willst, dann fahr endlich mal aus der Stadt raus und mache eine ordentliche Tour durch abwechslungsreiches Gelände!!

Unterschiedliche Drehzahlen, Beschleunigung, Schiebebetrieb beim Annähern auf Kurven, mal 70 km/h, mal 100 km/h. DAS tut dem Motor gut und wenn Du dann innerhalb der vom Hersteller empfohlenen Drehzahlen bleibst, ist das perfekt.

In der Stadt mit VMAX - zum "Brötchenholen" tät's da auch ein 50er Roller, der wird dann bei 50 km/h wenigstens ein wenig gefordert.

Perfekt. Besser kann man es nicht erklären.

0
@chapp

..und Asche auf mein Haupt!
Fahr aber natürlich nicht Brötchenholen,sondern fast immer den Tank leer.Geht bei der VMAX schnell(grins u.seuftz). Muß wohl ne Woche frei nehmen um mein geliebtes Berlin zu verlassen:-)
...und bös?Nein,danke sage ich Euch.Gruß Noge54

0
@Noge54

noch eine Bemerkung.Natürlich fahre ich nicht nur 50 km/h.Wir haben auch eine Stadtautobahn und da fahre ich auf Grund der vielen Verrückten(abbremsen u.beschleunigen) auch verschiedene Drehzahlen u.Geschwindigkeiten.Aber bald 7000U/min,hallo Flensburg!!Deshalb die Frage! Gruß Noge54

0
@Noge54

Servus Noge.

Tja, an sowas denkt man nicht gleich, wenn man am Rand des Bayerischen Waldes wohnt ...

Ich war heute im österreichischen Mühlviertel, Hinterreifen einfahren - fast wie Alpen, nur schöner (zwinker).

0
@Spider

Hy,Spider,ich beneide Dich ja sooooooo.....(nur seuftz)Gruß Noge

0

Also ich kenn das Problem eher umgekehrt, wie schaffe ich es beim Einfahren unter der erlaubten max. Drehzahl zu bleiben. Aber das hängt wohl vom Hubraum und davon ab ob man Stadt oder Landstraße fährt.
Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen, vor allem Autobahn solltest du vermeiden.

EInfahren bedeutet, die Teile im Motor passend "einschleifen". Daher auch ein sehr dünnes Einfahröl, das bei 1.000km raus muss. Während der Einfahrzeit sollte der Motor möglichst alle gängigen Lastzustände sehen, auch eine kurze Vollastfahrt. ALso nur damit in der Stadt rumgurken wäre fatal. Eine Tour wie der Kolege oben schon angedeutet hat, wäre das Beste.

Lüfter,nach abstellen des Motors,weiterlaufen lassen ?

Hab bei meinem Moped Wasserkühlung,wenn ich den Motor abstelle läuft der Lüfter an.Ist es jetzt besser die Zündung anzulassen(Batterie?),oder ausschalten.Kühlt doch automatisch ab auch ohne Lüfter.Gruß Noge54

...zur Frage

Warum sollte man bei Kurzstreckenfahrten den Kühler abdecken ?

Hei folkz, Wenn man unter 20-30 km fährt soll es sehr viel mehr bringen den Kühler bis zu 70 % abzudecken ? Das alles dann bei kühleren Themperaturen. Aber tatsächlich ist es scheinbar so das es sehr sehr lange dauert bis das Öl warm wird wenn man mit Drehzahlen unter 6000 U/min fährt. Was haltet Ihr davon ? greetz BULLY

...zur Frage

Neues Motorrad nach 300 km ausfahren?

Hallo liebe Community, ich habe mir vor 1 Woche meine erste Maschine, eine Yamaha mt 03 BJ 2016 gekauft und nun die ersten 300 km hinter mir.

Nun ist mir heute folgendes passiert: Ich habe beim Überholen die Maschiene bis 12000 rpm in den Begrenzer gejagt und erst nach 2 Sekunden geschalten.

Da der Händler meinte man solle nur bis 7k Umdrehungen fahren und das Motorrad moderat belasten, zumindest die ersten 1000 km ("Einfahren") und in der Betriebsanleitung selbiges bestätigt wird und darauf hingewiesen wird dass Drehzahlen im roten Bereich grundsätzlich zu meiden sind, möchte ich nun wissen ob das wirklich so schlimm war oder ob diese einmalige Sache höchstwahrscheinlich folgenlos bleiben wird. Hat hier jemand Erfahrungen? Wird das "Einfahren" überhaupt noch benötigt?

Ich kenne mich als Neuling nicht gut aus, daher bitte ich um Nachsicht falls die Frage für euch etwas blöd klingt.

Ich habe die Maschine ansonsten größtenteils bei 6,5 k Umdrehungen gehalten, nur sehr selten mal den 2. und 3. bis ca 9k gedreht.

Danke schonmal für alle sachlichen Antworten und falls ihr Tipps habt, nur her damit.

Gute Fahrt und Grüße aus Bayern

...zur Frage

Wie fahrt ihr euer Motorrad warm?

Guten Morgen liebe Motorradfahrer, ich würde gern wissen, wie ihr eurer Motorrad vor dem heißen Ritt warm bekommt. Bitte mit Angabe von Motortyp (Zylinder, Hubraum u. Kühlsystem). Ich selbst fahre eine 600er Hornet mit 599ccm, vier Zylinder und wassergekühlt. Ist es falsch, wenn ich in der Einfahrphase (1-2km) mal so 1/3 der Motorleistung aufrufe, und dabei nicht in rennsportartigen Drehzahlen schalte? Das Mopped ist ja per 34PS Gaswegdrossel kastriert. Demnach kann man beim Warmfahren nur wenig falsch machen, oder?

Gruß, Thomas

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?