hinterrad tromelbremse quitscht wie hölle

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi berlus,

das Quitschen hatte ich bei der hinteren Trommelbremse meiner letzten Transalp auch mal. Da hilft auseinandernehmen, sauber machen (das geht ja schnell mit Bremsenreiniger) und bei mir war die Trommel bei über 170.000 Km durch die Bremserei eingelaufen. Einfach dann die Bremsbacken vor Einbau mit einer Feile an den Längsseiten 45° anfasen s. http://de.wikipedia.org/wiki/Fase , dann klemmt/quitscht da nix mehr. :-)

LzG T.J.

Spider 17.07.2012, 21:28

Kante brechen, fachmännisch: Fasen - hätte ich neben dem Putzen auch empfohlen.

Klar, dass das nicht Quietschen muss, wenn Du beim Gasgeben bremst. Ist ja die andere Belastungsrichtung - in welcher die Beläge nicht eingebremst sind.

Obwohl die Trommelbremsen idiotensicher und verschleißarm arbeiten, sehe ich mir die am Runner alle 5.000 km genauer an. Putzen und Verschleißbild prüfen. Beim letzten Belag war noch ordentlich was drauf, aber dennoch sehr weit nachgestellt. Obwohl ich dachte, das geht noch lange gut so, drängte mich ein Fachmann zum Wechsel. Und siehe da: Im Nachhinein betrachtet war es nötig. Wieder viel bessere Bremsleistung.

Da die Leistung der Bremse während der Nutzung gaaaanz scheichend nachläßt, merkt man das selbst gar nicht wirklich (das Nachlassen). Das ist gefährlich.

Wie lange sind die Beläge bei Deinem Bike drin? Mach' das mal mit dem Fasen und schreib' uns ruhig, ob's was gebracht hat (wir sind doch so neugierig...)

0
berlus 23.07.2012, 11:22
@Spider

Also ich gluabe ich hatte noch nie ein Bike wo die Bremse nicht etwas gequitscht hat:) Leistung ist mir gleich.. ich fahre ja keinen Grand Prix :) Na aufmachen will ich sie nicht.. zu viel Arbeit. Laufleistung ist 28tkm Eine alternativ Pfusch "lösung" von aussen was drauf / reinsprühen wäre mir das liebste :)

Ansonsten quitscht es halt weiter und ich fahre wie gewohnt hauptsächlich mit Handbremse :)

0
Endurist 23.07.2012, 17:01
@berlus

Die Trommelbremse ist doch bei jedem Reifenwechsel zugänglich, wo ist dein Problem?! Gruß T.J.

0

Hi, also meine 125er Honda CM hat vorne und hinten Trommelbremsen. Und als die Quietscherei mir zu laut wurde, habe ich sie geöffnet, den ganzen Abrieb raus, die Beläge etwas mit Schleifpapier bearbeitet und vorbei ist der Krach. Nur das erste Bremsen, macht manchmal kurz Quietsch, wenn die Feuchtigkeit rein gezogen ist. Aber danach ist Ruhe.

Gruß Floyd

Das kann unterschiedliche Gründe haben. Am besten aufmachen und reinschauen. Beläge können abgefahren sein, oder zumindest einseitig. Aufmachen, nachguggen, Trommel richtig sauber machen. Nach Riefen in der Trommel suchen. Wenn du dir unsicher bist, gehe zum Händler, mit Bremse ist nicht zu spassen. Im schlimmsten Fall kann dir die Bremse irgendwann beim Bremsen blockieren/festfressen.

Wie schon gesagt, nachgucken. Vielleicht sind die Beläge total runter. Hört sich an, als würde es laut werden, sobald du stärker bremst.

Was möchtest Du wissen?