HILFE zur Kette!!!!

2 Antworten

Hatte ich bei meine alten 6ser auch,lag am nicht gummiertem Ritzel,iegendwann hörst Du das nicht mehr.Aber warum hast Du eine geschlossene Kette verbau,mit Kettenschloß ist es doch einfacher?

Im Motorrad online gab es eine interessante Antwort zu diesem Thema von dem Hersteller France Equipement:

http://forum.motorradonline.de/viewtopic.php?t=1011

Patric Defaux, France Equipement, Telefon 07229/697070: Das geschilderte Singen der Kette kann verschiedene Ursachen haben, eine Ferndiagnose ist ohne weiterführende Angaben allerdings sehr schwierig. Haben Sie etwa die Kettenflucht und die Flucht von Kettenritzel zu Kettenrad überprüft? Zu diesem Zweck gibt es ein spezielles Werkzeug, das so genannte Laser-CAT, mit dem Fachwerkstätten arbeiten, das aber auch durchaus für Privatschrauber im erschwinglichen Bereich (ab 50 Euro) liegt. Damit kann man mittels Lasertechnologie die Kettenflucht checken, um innere Verspannungen der Kette zu vermeiden. Eine weitere Ursache könnten auch defekte Rad- und Schwingenlager sein oder eine für das Fahrzeug falsch gewählte Übersetzung, die zum Beispiel ein Schleifen am Kettenschutz bewirkt. Auch eine minimale Abweichung in der Fräsung von Ritzel, Kette oder Kettenrad könnte zu solchen Singgeräuschen führen.

Auch haben einige Originalritzel eine Gummierung um solche Kettengeräusche zu verhindern.

Was möchtest Du wissen?