Helmkauf ohne probefahren ? :)

4 Antworten

Wärs ein geschenkter Gaul, schaust ihm nicht ins Maul, agv. Sind so viele gute Tipps und Ratschläge auf deine Frage erfolgt, da hast du ne Menge guten Lesestoff, gut so. Ich beziehe mich ausschliesslich auf den Kern der Probefahrt: Der Verkäufer hat gut reden, der Helm ist wohl qualitativ von der besseren Sorte, nur bist du derjenige, der das Teil nach dem Kauf bei allen Fahrten mit dem Möpp aufhat.

Glaub mal nicht, dass andere Motorradfahrer ihn nicht genau dasselbe fragen. Wärs ein Schuh oder ein Hut, wärs einé Dose oder ging es um dein Moped --> du würdest nen Teufel tun, wenn wer von dir verlangen würde, ohne das Anziehen oder ne Probefahrt auf blossen Dunst und Zuversicht irgendwas davon zu kaufen...mit gutem Recht!!

Der Laden will verkaufen...aber du als Kunde darfst guten Service erwarten. Die Firmen können solche Helme genau wie ihre Vorführmaschinen bei der Steuer geltend machen. Bitte lass dich nicht wegen nem angeblichen Schnäppchenpreis von Grundsätzen abhalten => wenn sich dieser Helm nämlich nachher aus verschiedenen Gründen als Fehlkauf herausstellen sollte, dann bist du doppelt und dreifach der 'Gelackmeierte' ;-//

Ein überzeugtes und gutes Gefühl gehört beim Biken dazu. Wer will sich denn jedesmal ärgern, wenn man den Helm aufsetzt? Lass dich bloss nicht verunsichern, schon gar nicht beim Helmkauf. Wünsche dir, dass du glücklich wirst mit der Entscheidung, die du triffst ;-) Gruss jj

31

Bin heute bei Tante Louise in Stuttgart gewesen, paar Teile umtauschen und noch was besorgen für meine Möpps. Nutzte die Gelegenheit, um nach Helmprobefahrten zu fragen. Die meinten, das könne man bei ihnen jederzeit, einzige Vorbedingung: man zahlt den Helm erst, fährt ihn dann lang und breit (wie es einem halt passt) Probe --> bei Nichtgefallen oder wenn es was auszusetzen gibt <-- kann man ihn zurückgeben...und nen anderen Helm austesten. Das könne man auch öfters machen. Ist eine Möglichkeit, finde ich.

Hab mir dann ne ganze Batterie von Helmen dort kurz angeschaut: Tatsächlich sind viele gute Helme dort zu günstigen Konditionen zu kriegen..z.B. von Schuberth, von Caberg und vielen weiteren Herstellern. Bei Polo wird es nicht anders sein, denke ich. Dort kriegt man z.Z. über den Kauf eines Geschenkgut-scheins von 100 € 15% dazu. Aber ich denke, dass auch andere Motorradshops wie "die Motorradecke" & Co. mit satten Rabatten winken.

0

Bei einem 48 PS-Bike würde ich mir da keine Gedanken machen, die Wackeldackel - Kopfbewegungen ab ca 200 kmh erlebst du ja garnicht, erst da scheiden sich dann meiner Ansicht nach die Geister.

5

also auch ohne probefahrt bei dem schnäpchen zugreifen ?

0
49
@agv95

............ aber bloss keinen Helm für 49,95 kaufen...... :-/

2
5
@user5432

nene der würde 180 euro kosten ist der hjc fg 15 der verkäufer würde ihn mir sogar für 150 verkaufen weil bald neue kommen oder für 180 + getöntes oder verspiegeltes visier

1
42
@agv95

kommt drauf an ob du deine Grösse genau kennst... bei mir hat das immer geklappt, habe 58, lag nie falsch. Bin allerdings nicht gerade eine Prinzessin auf der Erbse, wenn du eher so der empfindliche Typ bist (oh, das ist schön, aber das ist wiederum nicht so schön, oh und die Farbe sieht nicht aus wie auf dem Photo... solche Sachen halt) würde ich schauen und vergleichen , sonst ärgerst du dich hinterher.

1
49
@fritzdacat

Übrigens, was das Getönte, oder verspiegelte Visier angeht: Das darfst Du nach Anbruch der Dunkelheit nicht mehr ungestraft fahren. Ich würde auf einen Helm setzen, der ein innenliegendes ausfahrbares Sonnenvisier hat, und ein extra Kratzfestes Klares Visier. Sonst ist Ärger vor programmiert.

4
42
@fritzdacat

Meine das mit der "Prinzessin auf der Erbse" übrigens nicht wertend, ist einfach so dass manche Leute genauer hinschauen, wollte dich (falls der Fall) nicht verspotten.

0

Da mein Kollege "fritzdacat" die Geschwindigkeit als Kriterium erwähnt hat, ist meine Antwort gleichzeitig ein Kommentar auf Uli`s Antwort:

Nein, ich würde ohne Probefahrt nicht mehr einen Helm kaufen. Als ich vor zwei Jahren mal wieder scharf auf einen neuen Helm war, habe ich den Shoei Qwest ins Auge gefasst. Laut Tests eine solide verarbeitete Mütze, die auch recht elise sein sollte. Aber schon auf der Stadtautobahn bei 70-80 km/h war der Helm sehr laut. Auf der Landstraße wurde er noch lauter. Flugs taufte ich ihn "Brüll-Helm" und zischte zurück zu Tante Louise. Danach habe ich den Shoei XR 1100 probiert, der von den technischen Daten her etwas lauter sein soll, aber auf meiner Rübe das Gegenteil bewies.

Aber jetzt dämmert es: Louise soll doch in manchen Läden eine Art Windkanal haben. Das wäre natürlich eine Lösung.

31

Hi Kostja, hatte deine Antwort noch nicht gesehen, als ich meine schrieb.

Gruß Rainer

0
40

würg...das kommt vom Schnellschreiben...Der Helm (die Mütze) ist natürlich nicht "elise", sondern leise.

0
19

Hat dein XJ 1100 einen »Chin Curtain«, also einen weichen Einsatz aus Stoff, welcher den Bereich unter dem Kinn verschließt?

Serienmäßig hat der Qwest keinen. Mit dem »Kinn Vorhang« wird es deutlich leiser.

Gaaaaanz unten auf der Website ist er zu finden (einfach »Ende« auf der Tastatur drücken, geht schneller als zu scrollen ;) ).

-> http://www.shoei-europe.com/de/products/accessories/

1
42

Mit der Lautstärke hab ich immer Glück gehabt, ab einem gewissen Tempo ist es aber eh egal, da helfen nur noch die guten gelben Ohrenstopfen :-)

0
42
@deralte

Ne, oh je, ich meine die aus gelbem Schaumstoff , Mensch , ist ja ekelhaft ;-)

2
31
@fritzdacat

allerdings...springe gleich davon...würggg ..da frierts einen ...weg hier! ;-P

0

Motorrad Windgeräusche...

Hey, ich hab nun bald meinen A1er fertig und werde mir dann eine Yamaha YZF R125 kaufen, wie ist das denn mit den Windgeräuschen im Helm? Kann man mit der mal die Höchstgeschwindigkeit von 120-130km/h ausfahren ohne dass man einen Hörschaden von dem Wind bekommt? Bei solchen Geschwindigkeiten das Autofenster aufzumachen ist ja schrecklich, wie gut dämpft der Helm denn die Windgeräusche?

Geht ruhig etwas über die 130 hinaus, wie sich das bei 200km/h anhört wäre auch mal interessant.

Danke für die Antworten!

...zur Frage

Suzuki Bandit 600 Kauf. Wie erkenne ich, dass Federbein gewechselt werden muss??

Hallo zusammen,

ich bin Fahranfänger (in technischen Dingen leider planlos) und habe eine 600er Bandit Baujahr 1998 mit knapp 37.000 km für 1800€ entdeckt und zwar vom Händler.

Es wird frisch eine Inspektion gemacht mit Öl-/Filterwechsel. 

Die Bandit hat auch eine Heckhöherlegung, SLS Lenker und progressive Gabelfedern bekommen. ALLERDINGS habe ich gelesen, dass das Federbein allgemein nicht so toll ist und relativ schnell schwammig wird. 

Wann muss ich ca. damit rechnen das Teil zu wechseln bzw. wie merke ich es bei der Probefahrt? was sagt ihr allgemein zu dem Angebot?

Vielen Dank im Voraus! :)

...zur Frage

Gibt es einen Jethelm wo die Ohren frei sind, oder einen Police Helm mit Visier?

Das Problem beim Jethelm ist, das die ohren bedeckt sind. Aber der Vorteil ist ein Visier. Wiederum das Problem beim Police Helm/Braincap ist, dass ich keinen finde bei dem ein Visier dran ist. Demzufolge müsste ich immer eine Sonnenbrille tragen was ich nicht will.

Hat einer mal was in die Richtung gesehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?