Helm- keine sichtbaren Schäden

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sollte der Helm einen Schlag abbekommen haben würde ich ihn tauschen.

Ich weiß es nicht ob er einen Schlag abbekommen hat. Das würde man doch sehen oder nicht?

0
@Bikerboy68

Kein Kratzer = Null Berührung mit dem Asphalt. Also weitertragen.

0

Ich oute mich mal als Mitglied der Paranoia-Fraktion: ein Helm, der äußerlich unversehrt ist, muß noch lange nicht innerlich unversehrt sein. Wenn Du nicht 150% sicher bist, daß der Helm nicht aufgeschlagen ist, dann solltest Du ihn sofort austauschen. Auch eine unbeschädigte Außenschale ist kein Indiz für die fortgesetzte Funktionstüchtigkeit.

Vor einigen Monaten hab ich dazu auch einen Test in einer der typischen Motorradzeitschriften gesehen, weiß leider nicht mehr welche - Helme, die äußerlich noch richtig gut aussahen, hatten teilweise nur noch Reibschutzwirkung, aber bei Schlag bröselten sie dann nur so weg...

Es geht eigentlich eh' nur um den Kopf...

Wenn Du den Unfall und den Ablauf desselben genau nachvollziehen kannst, ist gut.

Dann kannst Du Dir relativ sicher sein, dass der Helm Deinen Kopf nicht schützen mußte, oder?

Wenn ein Helm mit einem Kopf drin auf die Straße knallt, dann hat der Helm das eine mal bereits das vollbracht, wofür er gemacht wurde. Ein zweites mal kann das ein Helm nicht!

Du kannst keine Beschädigungen von außen ausmachen? Dann ist der Helm zumindest nicht definitv vernichtet. Eine Garantie - noch dazu aus der Ferne und ohne alle Fakten zu kennen - wird Dir keiner geben (können und wollen).

Was möchtest Du wissen?