Heizgriffe und Goretex Handschuhe.

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi Dirk,

benutze ruhig beides zusammen. Ich habe heute eine 220Km lange Tour durch´s Sauerland gedreht. Die Temperaturen waren dabei immer zwischen -5° und +3°C. Dabei trug ich Thermoboy-Handschuhe mit GoreTex-Membran und die Daytona Heizgriffe liefen den ganzen Nachmittag auf höchster Stufe, das funktioniert einwandfrei. :-)

L.z.G. der T.J.

@silverbullet: da gibt´s keinen Schweiß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehe kein Problem. Heizgriffe werden ja nur mehr oder weniger warm. Du benutzt die Handschuhe ja auch an einem schweineheissen Sommertag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kannst Du Heizgriffe mit Goretex-Handschuhen nutzen. Das Problem ist nur, das die Membran (und andere) in beide Richtungen funktioniert. Wasserdampf geht von der wärmeren auf die kältere Seite über. Und nun stell Dir mal Heizgriffe im Regen vor ;-))) Du kochst Dir die Finger schrumpelig - das ist alles. (edit - hat silverbulet ja schon geschrieben - sorry).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe zwar noch nie etwas davon gehört, könnte aber mit der einseitigen Dampfdurchlässigkeit zu tun haben. GoreTex soll ja Wasserdampf/Schweiss von Innen nach Außen transportieren und das geht nur wenn Innen durch die Handwärme ein relativer "Überdruck" entsteht, der den Wasserdampf nach aussen drückt. Im Falle einer Griffheizung würde diese deutlich wärmer als die Hände, somit ändert sich die Transportrichtung.

Aber da der Handschuh ja gerade an der Handoberfläche mit diesem Material ausgerüstet wird und dort die Griffheizung keinen EInfluss ausübt, denke ich, das man diese auch zusammen mit einer Griffheizung nutzen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spider
31.12.2008, 13:17

Entschuldige: Die Membran ist nicht nur an der Oberseite. Die geht schon "ganz rum". Im Übrigen hast du Recht mit der Umkehr der Wasserrichtung.

0

Was möchtest Du wissen?