Hat von euch schon mal jemand einen Sturz gehabt, und was ist passiert ?

6 Antworten

Im August 2008 in einer leichten Linkskurve aufgrund Unaufmerksamkeit ( Hans guck in die Luft ) von schlechten Straßenverhältnisse total überrascht worden. Ergebnis: Motorrad weggerutscht und samt Fahrer gegen ein Auto geprallt. Motorrad hin, Fahrer wieder wohlauf.

Bin schon auf allem Möglichen ausgerutscht: Quarzsand (mitten in der Stadt), Öl (2x) und ein paarmal auf meiner eigen Dummheit. Genützt hat's nichts, geschadet auch nicht viel. Hatte dabei immer ziemlichen Dusel. Die Flieger sagen: die Kunst besteht darin, das Konto an Erfahrung zu füllen, bevor das Konto an Glück leer ist. Viel Glück und gute Fahrt!

Bei meiner ersten Maschine hatte ich beim Sturz und anschließenden Flug durch die Luft(ca.drei Sekunden Flugzeit)genug Zeit um alle Teile die dabei zerstört wurden,genau und in Zeitlupe zu beobachten. Einstein und Singer lassen grüßen. Selbst ist mir auser ein paar Schrammen u. Prellungen nichts passiert. Bin vor lauter Wut dann noch über die Autobahn nach Hause gefahren unter dem Moto"Ist noch mehr hinüber bei der Karre,fliege ich halt richtig auf die Fresse".So leichtsinnig war man halt in jungen Jahren. Sturzfreie Fahrt wünsche ich Euch. MfG Noge54

Bei wem faehrt die Angst mit?

Klar, man kann vorsichtig oder risikoreich fahren. Aber es gibt auch umsichtige ehemalige Motorradfahrer die im Rollstuhl sitzen (teilweise querschnittsgelaehmt) oder 2m unter der Erde liegen. Wer hat bei jeder Fahrt ein mulmiges Gefuehl? Bei mir ist der Fahrspass immer groesser, aber dann gibt es soviele Vanfahrer oder Fahrer mit Handy am Ohr die mich schon oft uebersehen haben. Ich benutze meine Hupe fast bei jedem dritten Auto dass aus der Seitenstrasse rausfaehrt. Bin ich paranoid oder geht es anderen auch so? Wie kann man diese Aengste bekaempfen, denn aufhoeren will ich nie.

...zur Frage

Was kann ich gegen Handgelenksschmerzen vom Kuppeln machen?

hat jemand ein ähnliches problem, oder mal gehabt?

...zur Frage

Hallo, habe ein 1 cm großes Loch in meinem Kolben(Dnepr mt11) wiso???????

Was ist passiert? Hat jemand schon ein ähnliches Problem gehabt, wie hast du es in den Griff bekommen? Einfach Kolben tauschen und gut?

...zur Frage

Darf man einen Sturzhelm nach einem Sturz weiter verwenden?

Ich hatte zum Ende der letzten Saison einen Sturz und bin dabei auch auf dem Helm gefallen. Der Helm hat sichtbare Kratzer aber keine Risse. Was soll ich tun? Weiterfahren oder neuen Kaufen?

...zur Frage

Vertretung in medizinischen Fragen nach Unfall

Hi Leute

Jeder von uns weis denke ich dass wir nicht das risikoärmste Hobby haben - ich denke die wenigsten von uns mögen den Gedanken an einen Sturz doch eigentlich hat sich jeder schon mal damit befasst - sonst würden wir wohl alle ohne Schutzbekleidung fahren.

Was ich mir gerade denke ist was passiert eigentlich wenn ich auf einer Tour zu Sturz komme und nicht ansprechbar bin? In meine Ausbildung zum Rettungsanitäter habe ich gelernt dass wenn der Patient nicht ansprechbar ist von seinem Einverständnis ausgegangen wird. Doch oft kommt es auch zu Situationen in denen die Angehörigen entscheiden müssen - jedoch bin ich mit niemandem meiner Tourkollegen verwandt.

Ich stelle mir daher die Frage ob es mitunter nicht sinnvoll sein könnte eine Vollmacht aufzusetzen die es manchen meiner Tourkollegen erlaubt solche Entscheidungen für mich zu treffen solange ich nicht ansprechbar und meine Verwandten nicht erreichbar sind. Sind solche Vollmachten grundsätzlich zulässig? Müssen diese beglaubigt werden oder kann man die einfach aufsetzen und unterschreiben?

Hat sich sonst schon mal jemand Gedanken darüber gemacht?

lg

...zur Frage

Wie kann ich meine Eltern überzeugen das sie mir ein Motorrad versichern?

Ich hatte vor 6 Monaten einen schweren Unfall mit meiner 125ccm. Es zogen sich viele und lange Krankenhaus und Reha Aufenthalte hinterher. Bei dem Unfall bekam ich fälschlicher weise die Schuld, da der Autofahrer der mich abgedrängt hat Fahrerflucht begangen hat und die mit ihm verwandten Zeugen ihn nicht gesehen haben. Als folge habe ich natürlich keinen Cent gesehen von meinen 4000€. Das ist als damals 16 Jähriger natürlich sehr ärgerlich wenn das Ersparnis einfach mal so weg ist.

Seit dem Erlauben es mir meine Eltern nicht mehr Motorrad bzw. Moped zu fahren. Das kann ich bis zu einem gewissen Punkt auch nachvollziehen. Als Begründung sagen sie auch nicht das ich zu Unreif wäre, sondern das sie generell Angst haben das ich wieder in einem Verkehrsunfall verwickelt werde. Wenn ich demnächst 18 werde bin ich leider auch nicht in der Lage mir selbst ein Motorrad zu versichern, da ich zu diesem Zeitpunkt noch die Schule besuche und somit kein eigenes Einkommen habe. Geld werde ich also erst verdienen, sobald ich meine Ausbildung als Polizist gestartet habe.

Ich möchte also nicht erst mit 19 Jahren wieder Motorrad fahren. Als Alternative bieten mir meine Eltern Motorcross an, da sie es für weit aus sicherer halten. Obwohl das wahnsinnig teuer und in meinen Augen viel gefährlicher ist. Ein paar Freunde und Bekannte von mir sind dabei nämlich schon schwer verunglückt. Habt ihr Vorschläge für mich wie ich meine Eltern vielleicht doch noch überzeugen kann? Gerade jetzt beim schönen Wetter wenn all meine Freunde eine Tour machen, fällt es mir sehr schwer nicht dabei zu sein. Dazu kommt der Gedanke das sich das in der nächsten Zeit nicht ändern wird.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?