Hat sich Hyosung in Deutschland etablieren können oder ist das immer noch eine Billig-Marke?

2 Antworten

Hallo DrRossi ! Ich fahre die XRX125 von Hyosung seit 2 Jahren. Vor ein paar Wochen ist die Tachowelle kaputt gegangen - und das war es an Defekten ! Habe nun knapp 15.000km runter und bin trotz der mäßigen Leistung super zufrieden. Ist einfach richtig robust, preiswert und die Qualtität stimmt meiner Meinung nach auch. Ja, Hyosung hat bei den 650ern ziemlich abgeschaut, und es dann scheinbar vermasselt :) Aber die neue Supermoto sieht echt ganz gut aus, finde ich. Vielleicht kommt die ja als Nächstes ..

Meine persönliche Erfahrung mit den Dingern ist das die Qualität mehr als mangelhaft ist. Habe in der Fahrschule eine eine 3Monate alte GT125 gefahren bei der das Getriebe schon so ziemlich Rund war und der Kabelbaum gewechselt werden musste. Da gebe ich lieber etwas mehr Geld aus und kaufe mir etwas was meine Qualitätsansprüchen entspricht.

Informationen über Anfänger- (125ccm2) Motorradbekleidung?

Hallo zusammen,

um klären zu können, wer und wie ich bin, möchte ich euch kurz relevante Information für die Beantwortung dieser Frage geben.

Ich bin Max und 15 Jahre alt. Ich sparre schon lange, um mir mit 16 eine 125er zu kaufen. Ich bin gerne im Gelände (Wege, Wald, Felder...) und auf Straßen (Straßen, ... aber keine Autobahnen) unterwegs.

Was möchte ich überhaupt? Ich hätte gerne etwas über Bekleidung und Motorrad gehört.

Hoffentlich teilen viele die Meinung mit mir, dass man beim Schutz (hier durch Bekleidung) nicht sparren sollte, deshalb wollte ich mich auf Grund meines begrenzten Budgets als Schüler vergewissern, was man braucht und was "unnötig" ist.

Ich habe vor mir eine Enduro zu kaufen und diese teils auf Straßen, als auch im Gelände zu nutzen. Mir ist klar, dass es speziell fürs Enduro und auch speziell für die Straße ebenfalls speziell angepasste Bekleidung gibt. Jedoch habe ich dafür ein etwas zu kleines Budget, deshalb sollte ich mir eine gute (!) Lösung für beides überlegen.

  • Ich habe mir gedachte, dass ... ... ich mir Stiefel (Marke erstmal weniger wichtig - von Fox/Alpinestars) hole, um mir meine Füsse und Schienbeine zu schützen. ... ich mir eine Mx Hose kaufe, aber hallt. Mir ist bewusst, dass solche nicht gerade gut für die Straße sind, aber sie sehen gut aus und würden mir im Gelände helfen, mich besser bewegen zu können. Habt ihr eine Alternative für mich (außer Leder bzw Lederkombis)? ... ich mir eine Protektorenjacke von Fox zum unten drunter ziehen beschaffe, die mich vor stürzen auf Straße und Gelände schützt (beinhaltet Unterarm-, Ellenbogen-, Schulter-, Brust-, Rücken- und sonstige Protektoren). ... ich mir ein Oberteil hole was einfach nur stylisch Aussieht, wie zB ein Jersey, um im Gelände Spaß zu haben. Dieser soll nicht schützen, dazu habe ich ja die eben genannte Protektorenjacke. ... ich mir für die Straße eine Textil-/Lederjacke kaufe, die mich sicher auf Straßen begleitet. Sie soll hallt vor dem rauen Asphalt schützen. ... ich mir einen Mx-/Supermotohelm besorge, welcher einen (wie jeder andere Helm) schützen soll, jedoch welchen? Habe Fox v1-2, Oneal 7 Series und ... im Kopf. ... ich mir für den Helm eine Brille oder Goggle hole, die mich vor Wind, Sand, der Sonne und Insekten schützt. ... ich dazu noch Handschuhe kaufe, wie zum Beispiel von Fox die Bomber (Fox Bomber), jedoch weiß ich nicht ob diese auf der Handinnenfläche Leder haben oder einfach auf Asphalt durch gehen und der Boden meine Hand aufschirft bzw. einfach weg reist. Sieht ja bei Youtube nicht so angenehm aus.

Was sagt ihr? Bekleidung passend zu Straße und Geläde? Ist/Sind die vorgeschlagende Helme gut?

Danke, danke für eure Unterstützung. M4x

Dies ist meine erste Frage, bitte gebt mir doch kurz am Anfang der Antwort Feedback, was ich vergessen habe oder was ich in Zukunft anders machen soll.

...zur Frage

Wer kennt die Marke Benelli und kann mir aus eigener Erfahrung etwas mehr darüber erzählen?

Bin an der neuen Benelli Leoncino 500ccm mit 46PS interessiert, die demnächst bei den Händlern steht. Bis jetzt hatte ich mit dem Hersteller nichts am Hut. Außer daß mir auch mal die Benelli BN 302 eine 300ccm mit 38PS ins Auge gefallen ist und mir sehr gut gefallen hat. Habe sie auch mal zur Probe gefahren und dann war sie plötzlich nicht mehr interessant, denn
man muss sie mit hoher Drehzahl fahren um Spaß zu haben und dauernd schalten und das mag ich nicht. Zudem hat mir die etwas lenkerhaltige Sitzposition nicht gut gefallen, daher hatte ich dann plötzlich doch kein Interesse mehr an ihr. Nun bin ich an der neuen Leoncino interessiert und will aber mehr von Bellini erfahren. Auf deren Internetseiten kann ich mich ja nicht verlassen, denn man kann die Marke auch schön reden und das nutzt mir nichts. Das beste ist von jemanden zu erfahren was er an der Marke positiv oder negativ findet, wenn er oder sie schon selbst eine Bellini hatte, also von Usern. Daher wer schon was über die Marke aus Erfahrung weiss kann mir das ruhig mitteilen, damit ich mir ein Bild machen kann. Vielen Dank im Vorraus und Gruß Liborio.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?