Hat sich die Ersatzteilversorgung von Aprilia in den letzten Jahren verbessert?

3 Antworten

Hallo Testfahrer

Manch italienische Firmen haben ihren Generalimporteuren gegenüber ein recht seltsames Geschäftsgebaren. Der Importeur sorgt für die Werbung, Ausbildung, Garantieabwicklung, was richtig Geld kostet und dann überschwemmen sie dem Markt mit Grauimporten. Der Importeur, falls er böse ist, kauft nun seinerseits paar Container, z.B. aus Asien und macht den Markt komplett kaputt. Blöd auch, wenn der Generale in Italia die begehrten Stücke im Laden kaufen kann, und der VK kleiner seinem EK ist. das gibt ein böses Kolleroll. Habe ich 1995 selber in Meran erlebt. Über solch Berlusconiesten sterben manche Märkte und Firmen und auch Aprilia reitet ja zur Zeit recht knapp am Abgrund.

Gruß Nachbrenner

www.125ccm-Shop.de - Hier gibt es eine recht große Auswahl an Ersatz/Tuningteile für viele 125er.

Ansonsten ist die Organisation der Ersatzreilversorgung von Aprilia aber tatsächlich etwas dürftig, allerdings schon seit Jahren und sie machen auch keine Umstände dies zu ändern....

Soweit ich das richtig weiß,gibt es für die Ausländischen Modelle nur noch ein Zentrallager in Holland.Da sind die ganzen Japaner nach der Aussage von meinen Freundlichen,mir ist es auch schon persönlich basiert Teile bestellt und die Teile sind dann nach guten 6 Monaten angekommen. Auf meine Nachfrage bekam ich dann die Antwort,das es ganz normal ist seit es in Deutschland kein Lager mehr gibt.Und für alle Hersteller nur noch ein Zentrallager gibt für ganz Europa und die Hersteller sparen so eine ganze Menge Kosten.VG Frank

Wie können Garantieansprüche bei Buell weiter erfüllt werden?

Nun ist es soweit, zumindest eine Zeit lang wird Buell keine neuen Maschinen mehr herstellen (einige hoffen ja auf einen Investor). Erik Buell hat aber schon erwähnt, dass Ersatzteilversorgung und Garantieansprüche voll erhalten bleiben. Gut, Garantieansprüche verjähren nach 2 Jahren, hier braucht man sicher nicht so riesige Lager. Aber Ersatzteilversorgung über vielleicht ein Jahrzehnt? Wird es also eine kleine Produktion von Ersatzteilen etc für Buell weiterhin geben? Sind sie dazu gesetzlich verpflichtet?

...zur Frage

Kaufberatung: Suche neue Gebrauchte mit speziellem Anforderungsprofil?

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem neuen (gebrauchten) Motorrad mit folgendem Anforderungsprofil:

-Für meine Größe geeignet (1,88m)

-zwischen 80 und 110ps

-Alltagstauglich, kleine Tagestouren. Keine Reisen.

-max. 200kg Gewicht

-max 4500 EUR

-ABS

Kleinanzeigen habe ich schon gefühlt 100x durch. Ich weiß, dass es für mich das perfekte Bike nicht gibt. Evtl. habt ihr ja noch ein paar Tipps, welche Motorräder noch in Frage kommen würden. Der Markt ist ja schon sehr unübersichtlich.

Gefahren (G)/besessen (B) habe ich bis jetzt folgende Motorräder:

-Kawasaki ER5 (B)

Erstes Motorrad. Günstig erstanden und nach zwei Jahren wieder verkauft. War von der Geometrie nicht passend.

-Yamaha Fazer FZS600 (B)

Zweite Maschine. Tolles Bike. Im Grenzbereich habe ich mich jedoch nicht sicher gefühlt, da die Bremsen m.E.n. zu schnell blockieren. Gefühlt war mir dort der Schwerpunkt zu weit oben, so dass die Fazer sich nach der Kurve wieder schnell aufgerichtet hat. (K.A. ob das so Sinn macht)

-Yamaha XT600 (B)

Fahre ich heute als reines Sonntagsbike zum Brötchen holen und für kurze Strecken.

-Yamaha XJ 1300 (G)

Dicker Schinken. Sitzposition und Handling waren sehr angenehm. Gewicht und Leistung jedoch zu hoch.

-BMW F800R (G)

Hat mir bis jetzt am besten gefallen. Angenehmer Schwerpunkt, ABS, Handling etc. Top. Gebrauchtpreis knapp über meinem Budget.

-BMW F650GS (G)

Alltagstauglichkeit, Handling und Sitzposition Top. Optik gefällt mir leider gar nicht und hat mir zu wenig Leistung.

-KTM Duke 4 (G)

Bedingt Alltagstauglich. Handling, ABS und Sitzposition empfand ich als angenehm. Ist für meine Größe grenzwertig.

Vielen Dank für eure Zeit und Tipps.

...zur Frage

Warum ist die Ersatzteillieferung von vielen italienischen Herstellern gerade im Sommer so schlecht?

Im Bekanntenkreis gibt es ein paar Fahrer von italienischen Herstellern (Guzzi, Moto Morini, Benelli), sie beklagen sich teilweise über die schlechte Ersatzteilversorgung, gerade im Juli und August. Bei Japanern oder BMW gibts sowas nicht.

...zur Frage

Dorsoduro oder KTM SM 990?

Hallo. seit einigen Jahren fahre ich die Yamaha TDM900. Früher auch Transalp. Da ich nur noch sehr selten Reisetouren unternehme und mir eine etwas wendigere Maschine wünsche, interessiere ich mich für eine Supermoto o.ä. Ich hab mir bei der letzten Intermot in Köln die Aprilia Dorsoduro und die KTM SM 990 angeschaut. Was denkt Ihr? Welche Maschine wäre die bessere Wahl? Wer hat Erfahrungen? Grüße Raimund

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?