Hat Öl einen Gefrierpunkt?

0 Antworten

Wird Öl im Motor von alleine schwarz, auch wenn nicht gefahren wird?

Ein Bekannter hat neulich Motoröl gewechselt, dass zwar lange in einer Maschine war, die wurde in der Zwischenzeit aber nicht gefahren. Wieso war das Öl dann schwarz? Änderst sich die Farbe, auch wenn der Motor nicht läuft?

...zur Frage

Plötzlicher Anstieg des Ölverbrauches ein Problem?

Hi! Bei meiner gebrauchten DRZ400 (mit 18.000km gekauft, jetzt hat sie knapp 27.000km) habe ich beim letzten Ölcheck festgestellt dass 400ml fehlen. Davor hat kaum etwas gefehlt, habe mich gewundert dass ich nie/nur ganz wenig nachfüllen muss! Werde das weiterhin beobachten, aber kann mir jemand sagen was für Probleme es geben kann wenn ein Einzylinder schlagartig viel mehr Öl verbraucht? Gruß, Manuela

...zur Frage

Geht der Motor kaputt wenn ich statt 2 Takt Motoradöl Motorrolleräl reinschütte

Ich bin am Wochenende auf einen Pass gefahren und habe kein Öl mehr dabeigehabt.Da habe ich aus Versehen das Motorrolleröl reingeschüttet.Erst als ich zu Hause war habe ich bemerkt ,dass es das Falsche war.Kann der Motor durch das Öl Schaden nehmen und kann es sein dass durch das Öl die Beschleunigung weniger wird? Mfg Danke

...zur Frage

Welches Fett/Öl zum Schmieren von Hebeln und Fußrasten?

Hallo liebe Motorrad-Community,

bis jetzt habe ich zum Fetten/Schmieren von Schlössern (Zündschloss, Tankschloss, Sitzbankschloss), den Fußrasten, dem Seitenständer und dem Gas-/Kupplungshebel immer WD-40 genommen. Das ist ja in jedem Haushalt als Universalölspray bekannt. Nun habe ich aber öfters gelesen, dass WD-40 gar nicht zum Fetten und Schmieren geeignet ist, da es 80% Petrolether enthält und WD-40 sogar fettLÖSEND ist.. Nun meine Frage: Welches andere Öl/Fett sollte ich denn für die oben genannten Bauteile verwenden? Ballistol? Silikonfett? Teflonspray? Öl auf Molibdänbasis? Schweres Wälzlagerfett? Leichtes Wälzlagerfett? Ich blicke leider nicht mehr so ganz durch, sicher ist wohl nur, dass WD-40 definitiv zum Reinigen und Entfetten gedacht ist.

Meine zweite Frage: Leider habe ich die Kettenpflege etwas verschlafen und sie ist nun extrem voll von altem Fett und Dreck. Habe bereits drei Waschgänge mit Kettenreiniger von S100 und einer Kettenbürste und dem Gartenschlauch (kein Hochdruckreiniger habe ich gelesen) hinter mir, doch sie ist immer noch relativ dreckig. Kann ich zum Kettenreinigen WD-40 benutzen? Hier habe ich nämlich auch alles gelesen, von "Ja na klar, das funktioniert super" bis "Keinesfalls, es zerstört die O- und X-Ringe und du riskierst einen Kettenriss"..

Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar! :)

...zur Frage

kann ich mein motorrad ohne öl bei tiefen temperturen draußen stehen lassen?

hallo, jetzt wo es so richtig wintert, habe ich mir gedacht, dass ich meine gsx 600 f über den winter stilllegen will. Dafür ist ja bekanntlich ein ölwechsel hilfreich und der austausch des ölfilters. Nachdem ich das alte öl nun abgelassen hatte, bemerkte ich, dass das gewinde meiner ölwanne defekt ist! Nun steht die maschine ohne öl an der frischen luft. die schraube hgabe ich provisorisch reingedreht, damit kein dreck von unten ins getriebe gelangt..zu allem überfluss schneit es jetzt auch noch...bis ich ein transportfahrzeug habe, um die maschine zu einem fachmann zu bringen, der mir ein neues gewinde einfräsen kann, dauert es noch einige tage. meine frage ist daher, ob das abstellen des motorrads in der kälte ohne öl ( der ölfilter ist bereits drin) schäden verursacht? ich hab da ehrlich gesagt kein gutes gefühl und wäre dankbar für jegliche tipps!

...zur Frage

Ist es notwendig spezielles Getriebeöl zu verwenden?

Mein Bruder fährt eine 125er Supermoto (2 Takt), dass Getriebe ist natürlich seperat und läuft in Öl. Es steht jetzt ein Ölwechsel an, muss man da unbedingt spezielles Getriebeöl verwenden? Die meisten Motorräder haben ja das Getriebe nicht seperat, also wird es von ganz normalem Motoröl geschmiert. Das müsste doch beim seperaten Getriebe auch problemlos funktionieren oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?