Hat jemand Oldtimer als Kapitalanlage eingelagert?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 10 Abstimmungen

Nee, sowas habe ich nicht. 90%
Ich habe einen Oldtimer als Wertanlage eingelagert. 10%
Ich ..... 0%

9 Antworten

Ich habe einen Oldtimer als Wertanlage eingelagert.

Aber Klar, mittlerweile habe ich mehrere Trinen eingelagert, die werden irgendwann mal was wert sein............ wenn ich ins Gras gebissen habe :-)

Diese Woche war ein Bericht über einen Ehemaligen Ducati Werksfahrer in einer Motorradzeitschrift. Dieser hatte über Jahre mehr als 600 Maschinen angesammelt, die in mehreren Hallen lagern. Insgesamt 2x hat er versucht ein Motorradmuseum zu organisieren. Auch mit Rossi hat es leider nicht geklappt. Er bekam den Rat, sich zumindest von einem Teil der Maschinen zu trennen. 90 Maschinen kamen so unter den Hammer, aber leider war das Ergebnis der Auktion nicht so befriedigend. Ein Insider meinte nur Trocken, mit Motorrädern ist noch keiner reich geworden, wohl aber mit Auto´s im Oldtimeralter...... Natürlich gibt es auch wertvolle Maschinen, aber da kommt unsereins nicht ran :-(

Nee, sowas habe ich nicht.

Macht auch keinen Sinn - ist nur ein Hobby für Leute, die ohnehin genug Geld haben. Wenn die Zeiten schlechter werden und du sie versilbern möchtest, hat niemand Geld für alte Motorräder.

Nee, sowas habe ich nicht.

Das macht bei Motorrädern meiner Ansicht nach wenig Sinn. Die prozentuale Rendite mag mit Glück ja stimmen, wenn man auf das richtige Bike Gesetz hat und zum richtigen Zeitpunkt verkauft (z.B. Honda CB 750 four, Kawasaki Z 900, Manch Mammut o.ä.), aber der Aufwand und das Risiko sind mir zu hoch. Selbst wenn aus 5000 Euro in 20 Jahren mal 15000 werden sollten.

Und wenn in 20 Jahren der Sprit unbezahlbar oder Verbrennermotor geächtet sind, kannst du dir das Teil einschmelzen :-)

Nee, sowas habe ich nicht.

Nur sehr wenige, besonders seltene und imageträchtige Typen lohnen sich als werthaltige Anlage, aber bei den meisten ist das schlicht unrealistisch.

Nee, sowas habe ich nicht.

Es gibt einige Anbieter die von dieser Art der Kapitalanlage sprechen. Tatsächlich erfahren diverse Oldies und Youngtimer tatsächlich eine gewisse "Wertsteigerung" am Markt was den theoretischen Verkaufswert angeht. Nur sprechen diese Anbieter (Verkäufer) nicht davon was der Unterhalt/Wartung und Unterbringung kostet. Diese Kosten sind meist über die Jahre gerechnet das es eher eine Geldvernichtung ist, wenn auch in geringerem Maße als es der Geldverlust durch Börsenabstürze sein kann.

In den meisten Fällen also eine "Milchmädchenrechnung"!

Nee, sowas habe ich nicht.

Ich kenne einige die alte Motorräder haben, die fahren sie aber auch und stellen sie nicht in eine Vitrine. Das fahren, hegen und pflegen dieser Motorräder ist ja das, was den meisten Spass macht und nicht nur das anschauen. Gruß hojo.

Nee, habe ich nicht. Werde aber meine alte Kiste immer behalten, vielleicht ist die irgendwann mal viel wert:)

Nee, sowas habe ich nicht.

Ich habe mich noch nicht eingelagert.

Nee, sowas habe ich nicht.

Dafür sind auch Youngtimer noch viel zu sehr im täglichen Einsatz...

Was möchtest Du wissen?