Hat jemand Erfahrung mit Motorrad-Wander-Urlaub?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo rennerle!

Ich kann Dir in Frankreich wärmstens die Gegend "Ardeche" empfehlen! Hier bekommt der kurvensüchtige Motorradfahrer, naturverbundene Wanderer, actionfreudige Kanut sowie Feinschmecker alles geboten was das Herz begehrt. Kanus kann man sich am Fluss überall leihen... direkter kann man den Flusslauf und seine grandiose Kulisse kaum erleben! In der Region gibt es massenhaft touristisch erschlossene Orte... aber auch echte Highlights wie z.B. den Ort Aigueze ... dort wird auch ein Hotel geboten... einfach mal googlen!!! Ebenso gibt es an der D 290 im Verlauf des Flusses den "Camping des Grottes" für echte Alternativurlauber!! Eigentlich ein Geheimtipp... insofern lass ich die nähere Beschreibung einfach sein... ich "musste" das auch selbst entdecken ;-) Mittlerweile ist aber ein unscheinbares hölzernes Hinweisschild am Strassenrand ;-) nur so viel.... trau Dich ruhig den gnadenlosen Offroadweg von der D 290 ab nach "unten"... dort hast Du dann eine Atmosphäre wie bei "The Beach"!! Vorausgesetzt Du stehst auf "sowas" und kannst Dein Motorrad auch in solchen Passagen bewegen... ich bin da aber auch mit nem Bückeisen heile runter gekommen. Wenn Du lieber "buchst" hier mal ein Link: www.ardechereisen.de

... und übrigens... Wanderschuhe passen doch immer an den Bock ;-)

Ach ja! Eine wunderbare Region ist natürlich auch das Grand Canyon du Verdun.... dort erlebst Du alles wie an der Ardeche... nur alles ein wenig "größer"... ich pers. bevorzuge aber ganz klar die Region 07 (Ardeche)!

Viel Spaß!

hojo1955 12.08.2010, 09:17

Da kann ich Dir nur zustimmen. Ardeche ist super. Gruß hojo.

0
SMDStefan 12.08.2010, 11:48
@hojo1955

An der Ardeche war ich auch schon sehr oft, allerdings in der Zeit bevor ich Motorrad gefahren bin. Da war ich nur zum Kanu fahren da. Wer wie ich viele Jahre schon paddelt, wird mit einer "Touristenschaukel" da nicht glücklich, wer aber noch keine bzw. wenig Erfahrung hat, für den ist das genau richtig.

Die Ardeche ist landschaftlich und strassentechnisch absolut reizvoll.

0

Da schlage ich Dir vor, mit dem Verein Motorrad-aktiv eine Tour zu unternehmen, da fährt das Gepäck im Auto mit, und gewandert wird auch. Mehr siehst Du hier: www.motorrad-aktiv.net

hi rennerle,

deine Frage bezieht sich wohl mehr auf den wirklichen Stauraum deines Moppeds, als auf den Fakt, ob man schon mal Wanderurlaub mit dem Mopped gemacht hat. Alsoooooooo......, wenn du mich fragst......, klar...., mache ich meistens, wenn ich unterwegs bin. Ich war jetzt gerade ca. 3700 km durch Deutschland und Tschechien unterwegs. Hatte für weit mehr als drei Wochen entsprechende Klamotten dabei. Beim Moppedfahren ist der Weg für mich eher seltener das Ziel, wenn ich mehr als zwei Tage unterwegs bin. Ich verbinde das Moppedfahren mit viel Freizeitevents. Darunter fällt auch das Wandern. Zuletzt vor 10 Tagen im fränkischen Seengebiet. Davor der Reihe nach Sightseeing in Marienbad, Karlsbad (Tchechien) Görlitz/Neiße und Nürnberg. Dazwischen immer mal wieder Besuche in touristischer Mission in Form von Museeums-Besichtigungen (Neue Nationalgalerie Berlin - Infozentrum Neue fränkische Seenplatte in Muhr am See (Altmühlsee), ein eintägig gruseliger Ausflug in nationalsozialistische Vergangenheit (KZ-Flossenbürg/Oberpflaz) und einiges mehr. Klar....., ich fahre nicht umsonst einen Tourer mit Seitenkoffern und Top-Case. Das kannst du auch bei einer Reiseenduro etc. haben. Wanderstöcke gibt es als Klapp- und Teleskopstöcke. Kein Ding. Passt in jeden Seitenkoffer. Mit einem Racer lassen sich aufwendige Urlaube eh unkomfortabler gestalten. Es sei denn, man macht das Moppedfahren selbst zum Ziel und will nichts weiter als nur das. Für meine Rundreisen suche ich mir die passenden Übernachtungen am Ort, bevor ich auf Entdeckungsreise an selbigem und Umgebung gehe. So habe ich jetzt für fünf Tage in der Oberpfalz in einer Pension übernachtet und von dort aus meine Tagestouren unternommen. An der Neiße habe ich nur eine Nacht verbracht. Kurz vor dem Hochwasser bin ich wieder weiter nach Norden. Usw. usw. Also....., du hast gefragt und ich habe geantwortet. Urlaub wie auch immer mit dem Mopped lässt sich immer machen. Auch ein Wanderurlaub. Wenn du keinen Stauraum hast, weil du ein Naked-Bike fährst, oder so...., buche frühzeitig ein Zimmer/Hotel/Wohnküchenklo (Ferienwohnung) etc. per Internet und schicke deine Wanderutensilien (Socken, Stöcke, Schuhe, Funktionswear, Rücksack usw.) per Post voraus. In diesem Sinne wünsche ich schöne Wanderausflüge/-Urlaube mit dem Mopped. Gruß Ebbi

Endurist 11.08.2010, 22:09

Hi Ebbi, das liest sich prima. Gibt´s Bilder von der Tour? Gruß T.J.

0
Ebbi50 12.08.2010, 13:53

Hi endurist,

...Fotos? Nöööö......, wenn, dann nur wenige. Ich habe i.d.R. hochauflösend tiefenscharf fotografische Erinnerungen, die ich gelegentlich auch beschreibe. Das KZ-Flossenbürg war mir nichts für Fotos. Nur in Dresden habe ich wie wild fotografiert. Die Stadt hat mich angemacht. Die Klänge der Kirchenglocken, die barocke Architektur der historischen Monumente und Bauwerke, der Blick auf die Stadt vom Elbufer und von den Elbbrücken......., alles pure Faszination. Der Cappuccino im Kosel-Palais hat die Geschmacksnote 1 verdient. Der Servive nur ´ne 4. Geschmack kann man nicht fotografieren. Beim Ober habe ich mich nicht gewagt. Und Görlitz? Die wieder glänzende Perle an der Neiße? Fotos? Bad Muskau, der Fürst-Pückler-Park mit Schloss? Fotos? Nööööö. Joooo, Nürnberg und seine BMW-Niederlassung. Da gibt es Fotos von meiner K mit völlig ausgebauter Vorderradführung, die nichts geworden sind. Einfach unscharf. Berlin und die Schorfeide sind ein Heimspiel gewesen. Da gibt es auch keine Fotostrecke. Auf Wanderungen habe ich keine Zeit für Fotos. Da muss ich die Landschaft genießen. Also...., mit Fotos ist nicht viel. Die wenigen liegen noch brav auf der Speicherkarte und warten auf Abruf und Löschen. Ich habe noch gefühlte 1 Million DIAS meiner verstorbenen Eltern nach Kindheits- und Jugendbildern zu sichten. Fotos? Nöööööö, lieber nicht...... In diesem Sinne verbleibe ich lieber mit einem fotografischen Gedächtnis. Hier brauche ich keine Fotoalben, Speicherkarten und USB- oder Ladekabel. Gruß Ebbi

0

Ich kann dir unsere Gegend im Nationalpark in den Beskiden empfehlen. Als Basis fuer 7 Tage dient die Unterkunft in einem alten Schloss. Von da koennen Wanderungen ueber Wanderungen genacht werden. Schau mal unter www.goldwing-info.pl nach.

Danke für Eure Antworten und Vorschläge. Mir ging es darum, im Urlaub nicht ausschließlich Motorrad zu fahren sondern auch noch etwas anderes zu machen. Und wandern liegt irgendwie nahe, wenn man eh schon im Gebirge ist. Und Kanufahren find ich auch klasse :)

Hallo, wir haben uns in den vergangenen Jahren für folgende Strategie entschieden: Wir buchen einen ganz normalen Wanderurlaub bei einem renommierten Reiseveranstalter wie z.B. http://www.natours.de/wanderreisen/ - wir waren schon mit denen zum Wandern in Slowenien, Tschechien, Frankreich und Österreich. Dort nehmen wir dann an der gebuchten Wandertour teil. Die Anreise zum Zielort erfolgt dann jedoch nicht per Zug oder Flugzeug, sondern mit dem Motorrad. Häufig bleiben wir auch nach der Wanderurlaub noch ein paar Tage in der Region und erkunden die Gegend mit dem Bike. Oder wir stoppen auf dem Heimweg noch irgendwo, wo es uns gefällt. Das Gepäck haben wir im Rucksack. Wir wandern gerne mit leichtem Gepäck, da braucht man nicht viel mitnehmen. Verschwitzte Wäsche waschen wir häufig nach den Etappen im Hotel.

Mal ehrlich, ist doch sicher eine Scherzfrage? Stellst Du Dein Motorrad mit dem Gepäck am Straßenrand ab, um eine schöne Wandertour zu machen? Dann schreibe mal bitte wo. Lass aber bitte noch etwas Geld in dem Gepäck. Wenn ich Motorradfahren möchte, nehme ich das Motorrad. Mache ich eine Wander- oder Fahrradtour, fahre ich mit dem Auto bis zum Startpunkt. Bei einer 2-Tagestour würde ich immer mit dem Auto zum Hotel fahren. Dann erübrigt sich die Frage nach dem Gepäck. Eine kleine Motorradtour mache ich dann vorher oder nachher. Gruß Bonny

kobaia 11.08.2010, 17:24

Hi Bonny!

Ich weiß gar nicht was Du hast... ich habe in Frankreich genialste Erfahrungen mit den in meinem Beitrag genannten Regionen und Orten gemacht! Das Motorrad dient da als Transportmittel, um dahin zu kommen... anschliessend wandert man, fährt Kanu und/oder dreht nen richtig heißen Reifen auf z.B. der D 290!!! Die Karre muss dafür nicht am Strassenrand stehen bleiben... es gibt durchaus Orte wo sich diverse Interessen vereinen lassen und so einem einen unvergesslichen schönen Urlaub bescheren! Im Sommer kann man an dem von mir beschriebenen "Campground" mitten im Naturschutzgebiet auch noch einfach nur die Seele baumeln lassen ohne die blöden Massentouris, die mit Wohnwagen die Wiesen plattstehen... die kommen da nämlich erst gar nicht "runter" ... Also... was spricht gegen Abwechslung im Urlaub?! ;-) Mein Sohn ist übrigens nächste Woche wieder "da unten"... mit dem Mopped... und die Mille lässt er sicher nicht am Strassenrand stehen.

0
Bonny2 11.08.2010, 19:32
@kobaia

Na dann Sorry. Habe ich falsch verstanden. Ich war wirklich davon ausgegangen, mit dem Bike ins Hotel, dann zum "Wanderpfad" und stehen lassen. Deshalb meine Antwort, die ich wirklich ernst gemeint hatte. Aber dann hab ich mich heute wieder mal geirrt. Wundert mich heute eigentlich nicht. Ist nicht mein Tag. Habe heute schon so einiges missverstanden. Beruflich und privat. Gehe jetzt ins Bett und stülpe mir die Decke über den Kopf. Es gibt eben solche Tage. --- Also, lieber Fragesteller, nichts für ungut und Sorry. Gruß Bonny

0
Bonny2 11.08.2010, 19:56
@Bonny2

Ach ja, zweimal Busgeld/Anzeige hatte ich noch vergessen. Einmal falsch parken (vormittags). Das Andere schreibe ich lieber nicht, wird teurer (Nachmittags). Gruß Bonny

0
catwoman4 11.08.2010, 19:58
@Bonny2

rennerle meint es so, wie sie geschrieben hat. Ihre Fragen sind ernsthaft gemeint.

0
Bonny2 11.08.2010, 20:04
@catwoman4

Habe ich jetzt auch verstanden und mich für meine missverstandene Antwort entschuldigt. Was soll ich denn noch machen? Wenn sie auf dem Treff kommt, lade ich sie zum Essen ein. ;-) Gruß Bonny

0
kobaia 11.08.2010, 20:21
@Bonny2

Alles ist guuuut... ;-) Man muss auch manchmal nur "fahren" und "was" erleben. ;-) Ich hoffe Du weisst was ich "meine"... das ist die Essenz!!!!

0
my666 11.08.2010, 21:35
@Bonny2

Canossa - Du wanderst zur Strafe nach Canossa ;-)))

0

Wenn Du vorher weißt, wo Du wandern wirst (Hotel gebucht), schick das Gepäck einfach mit der Post hin. Funktioniert einwandfrei.

Ansonsten kannst Du Stöcke auch vor Ort leihen/mieten und die Wanderschuhe kriegt man ja wohl auf's sonstige Gepäck draufgeschnallt (ok, bei Supersportlern eher mager).

Endurist 11.08.2010, 15:57

Es gibt auch Teleskopstöcke.

0
Bonny2 11.08.2010, 16:51
@Endurist

Weiße, in Verbindung mit einer Armbinde. (Grins). Gruß Bonny

0

Was möchtest Du wissen?