Hat jemand bei einer Tour die Exped Sim Light 10 DLX Isomatte im Gepäck?

1 Antwort

Ich habe nicht diese Matte im Gepäck, aber eine andere desselben Herstellers: die Exped Synmat 7 Pump DLX. Kostet so 119 Euro und ist aus meiner Sicht jeden Cent wert - kleines Packmaß und trotzdem hinreichend weich zum Schlafen auch auf längeren Touren. Hab auch noch keinerlei Temperaturprobleme damit gehabt, wenn die Kollegen auf ihren Isomatten gefroren haben. Und - gerade bei diesen Matten wichtig: auch wenn Du keine Laken darüberlegst schwitzst Du nicht an den Stellen, wo Du mit der Matte in Berührung kommst.

Das DLX ist ja nur die "große" Ausführung, ein paar Centimeter länger als die "normale".

Lieferumfang ist inclusive einiger Flicken (habe ich aber noch nie gebraucht) in einem Anhang am Packsack, also kommt das auch nicht weg.

Der Unterschied zur Sim Light 10 ist in diesem Fall, daß SIM (Self Inflating Mat) statt Pump (von Hand) etwas mehr Komfort ist. Light ist relativ, "meine" ist leichter (2240g vs. 1085g). Und das Packmaß halte ich auch für ungünstig (72x18 für "Deine", 30x15 für "meine"). Zusammengefaßt: die Sim Light ist definiert als absolute High-End-Matte für "Auto-Camping, Expeditions-Basislager oder die Gäste zu Hause". Der Schwerpunkt ist mehr auf den absoluten Komfort gelegt. Und wer braucht eine Matte, die bis -48° Bodentemperatur isoliert?

Was möchtest Du wissen?