Hat es irgendwelche Auswirkungen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sofern dein Vergaser bzw. die Schwimmernadel ordnungsgemäß geschlossen hat, sollte garnichts passiert sein.

Sofern diese nicht ganz dicht gemacht hat, wird dein Vergaser "übergelaufen" sein.

Sprich du hast Benzin verloren.

In "schlimmeren" Fällen läuft das Benzin weiter in den Luftfilter und Motor..

Letzteres würdest du aber sofort gerochen haben, als du die Stellung am Benzinhahn gewechselt hast.

Also, mach dir keinen Kopf ! ;)

Der Vergaser von meinem Chinaroller bekommt wohl keinen Sprit

Hallo,
ich verzweifele langsam ;(

Mein Roller (Baotian BT50QT-9) will weder über den E- noch über den Kickstarter anspringen, es sieht so aus, als würde der Roller keinen Sprit bekommen.

Der defekte Unterdruckbenzinhahn (er ist auseinander gefallen) wurde gegen einen gebrauchten getauscht und dieser funktionierte im trockenen Zustand ohne Probleme.

Aber ich kann kicken wie blöd, es geschieht nichts, wenn ich die Benzinleitung am Vergaser entferne und ich den Schlauch hochhalte, so dass dieser höher als der Tank ist, kommt natürlich kein Sprit heraus.

Aber wenn ich dann kicke, sollte ja eigentlich Benzin aus dem Schlauch heraus kommen.

Wenn ich nun auch den Unterdruckschlauch am Ansaugstutzen entferne und daran sauge, höre ich zwar, wie das Membran vom Benzinschlauch reagiert, aber sonst geschieht nichts, ich sauge nur ein Vakuum in den Schlauch.

Mit geöffnetem Tank funktioniert es auch nicht.

Der Unterdruckschlauch ist am Ansaugstutzen und am unteren Anschluss vom Benzinhahn angeschlossen.

Die Benzinleitung geht vom Vergaser zum oberen Anschluss vom Benzinhahn.

Die Zündkerze ist trotz etlichen Startversuchen trocken.

Der Zündfunke ist blau, das Zündkabel habe ich getauscht, weil das alte porös und an manchen Stellen nicht mehr isoliert war.

Der Vergaser wurde gereinigt.

Habt ihr eine Idee, was los sein könnte?

Vielen Dank :)


Ein Unterdruckbenzinhahn funktioniert so:

Ein Schlauch wird am Ansaugstutzen des Vergaser angeschlossen und mit dem Benzinhahn verbunden. Durch den dadurch entstehenden Unterdruck beim anlassen und bei laufendem Motor wird ein Membran im Benzinhahn betätigt.

Dadurch wird der Sprit freigegeben, der durch die andere Leitung in den Vergaser fließt. steht der Motor still wird die Benzinzufuhr automatisch unterbrochen.

...zur Frage

Benzinhahn Abschließen ?

Guten Abend an alle ;)

Ich fuhr Letztens zur Arbeit und stellte mein Motorrad ab, wie immer halt. Bevor ich ging schaute ich in den Tank, bisschen weniger als die Hälfte drin, aber immer noch mehr als genug! Feierabend und Natürlich nach hause fahren, was auch sonst. Motorrad an, bis zur Ampel gefahren, Motor geht aus, ok passiert schon mal, choke und wieder an. Fahre weiter, an der nächsten Ampel: wieder aus, lies sich nur mit choke starten und nur mit Gasgriff am Leben halten. Komisch dachte ich mir, Sie lief doch Perfekt und auf einmal so ne Zicke? So was macht Sie doch nur wenn kein Benzin mehr drin ist, vorher hatte ich doch geschaut und genug war drin, dabei wollte ich morgen auf Tour!...

So am Ende bin ich auf halbem weg liegen geblieben, Komisch dachte ich mir und schaue in den Benzinfilter, Leer gesaugt, na Toll, auf Reserve umgestellt und auch nicht mehr Benzin zu sehen. Tank Kurzerhand abgebaut, Leer ein Paar Tröpfchen hört man. Den Tank so gekippt das die Paar Tropfen in die Vergaser fließen und noch bis zur Tanke gefahren.

SO! na Toll dachte ich mir... Schön Benzin geklaut, wie Asozial! Nun weiß ich nicht wie ich mein Motorrad vor Benzin Diebstahl Schützen soll. Gibt es Vielleicht ein Benzinhahn schloss oder eine abschließbare Rohr schelle oder irgendetwas in der Richtung?

Danke für eure Antworten

gruß Dennis

...zur Frage

Benzinhahn - Ist es schlimm, wenn ich über zwei, drei Wochen den Benzinhahn aufgelassen habe?

Macht ihr dies IMMER?

...zur Frage

Wie funktioniert der Benzinhahn bei 1994er XJ 600 S?

Ich habe mir eine 1994er XJ 600 S ohne Handbuch gekauft, und bin etwas vom Benzinhahn überfordert. Welches ist die Stellung für den normalen Betrieb? Muss da das Wort "FUEL" oben oder unten stehen? Ich denke ja unten ist richtig, weil dann der Pfeil nach oben zeigt. Aber umgekehrt wäre natürlich auch möglich. Reserve und PRIME interessiert mich auch.

Ist wirklich schwer ohne Handbuch, und das von der 2000er, das man bei Yamaha downloaden kann, hilft ja nur, wenn ich wüsste, dass die Stellung des Hahns genau gleich ist. Weiss das vielleicht jemand?

...zur Frage

Honda Transalp (PD10) - Benzinhahn Reservestellung...

Hallo liebe Gemeinde,

ich habe mit meiner PD10 folgendes Problem: nach meinem Dafürhalten ist zumindest ein Teil des Benzinhahns verkehrt eingebaut. Das äußert sich wie folgt:

Eigentlich soll der Benzinhahn nach oben im Normalbetrieb, 90° im Uhrzeigersinn gedreht (also nach hinten zeigend) "aus" und weitere 90° gedreht (nach unten) im Reservebetrieb stehen. Es gibt, damit man den eigentlichen Drehschalter nicht falsch anschraubt, auch eine entsprechende Passung mit "Nut und Feder" am Kunststoffstück.

Ich hab die PD10 so gekauft: Stellung "nach unten" ist Normalbetrieb (obwohl eigentlich ja Reserve), Stellung "nach vorne" ist "aus" (nach vorne gibt es eigentlich nicht), Stellung "nach oben" ist Reserve. Das merkt man dann, wenn man bei stotterndem Motor auf Reserve umschalten will und da schon ist...

Ich hab also den Drehschalter momentan einfach mal abgenommen und um 180° gedreht wieder drangeschraubt - damit stimmt zumindest wieder die Beschriftung am Mopped und im Handbuch mit der Schalterstellung überein. Aber da die "Verdrehsicherung" jetzt nicht mehr paßt ist ja anscheindend ein anderes Teil falschrum drin, und der Drehschalter ist quasi mit Gewalt festgeschraubt, damit er hält.

Habt Ihr Ideen, ob das einfach zu beheben ist oder ob das eher eine Komplettzerlegung der Spritzufuhr wird? Bin bisher nicht so der Schrauber...LittleSamson

...zur Frage

Wo ist der Benzinhahn bei der Aprilia RS125 Vollverschalung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?