Hat eine Deckungskarte ein Verfallsdatum?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Deckungskarte braucht man inzwischen gar nicht mehr - genutzt wird von den zuständigen Behörden und Versicherern die elektronische Versicherungsbestätigung (eVB). Das ist ein siebenstelliger alphanumerischer Code, mit dessen Hilfe man bei der Zulassung die zugehörigen Daten direkt in der Zulassungsstelle abrufen läßt. Diesen Code bekommst Du vom Versicherer, zusammen mit einer Mitteilung, wie lange der Code gültig ist. Das Maximum ist nach aktueller Rchtslage sechs Monate (eVB für Dauerzulassung) bzw. drei Monate (Kurzzeitkennzeichen).

Die Deckungskarte (Doppelkarte) ist zwar weiterhin erlaubt, aber es wird nur die eVB-Nummer ausgewertet - Deckungskarte ohne eVB gilt nicht. Genauso erlaubt ist auch ein abgerissener Zettel vom Pizza-Lieferdienst, wo Du die eVB raufkritzelst, oder eine SMS auf Deinem Handy, wo man die eVB ablesen kannst. Tätowier sie Dir auf den Ar*ch, wenn Du möchtest...

Super hier, perfekte Infos!

0

nach Kurzschluss in der Batterie

Hallo ich fahre eine Trans Alp (RD11) und nach den Wintermonaten in meiner Trockenen Garage wollte ich mein Mopped fit machen, Leider war die Batterie total leer noch nicht mal mehr die Zündungs und neutral Lampe ging an aber die Uhr ging noch! ich also Batterie ausgebaut und geladen, beim einbau (erst plus dann minus) funkte es beim Anschluss des Minuspol, natürlich war die Hauptsicherung 30 A kaputt, ich also die Ersatzsicherung rein gemacht und Stecker drauf sofort war die Sicherung auch wieder hin,ich dann Batterie ausgebaut und Testen lassen,wo ein Kurzschluss in der Batterie festgestellt wurde, ich also ab nach Polo neue Batterie gekauft und neue Sicherungen besorgt, nach dem Einbau funktioniert alles wieder Cockpit, Beleuchtung.....etc. nur meine Transe springt nicht mehr an, Anlasser und Motor drehen normal ich hoffe ihr könnt mir tipps geben DLZG Thomas

...zur Frage

Kawasaki Ninja ZX6R als Anfängerbike (35Kw)?

Hallo Leute, Im Somer diesen jahres möchte ich meinen Führerschein machen. Aber schon jetzt stellt sich mir die Frage welches Bike ich mir dann holen soll. Die Kawasaki ZX6R gefällt mir dabei extrem gut. Als Anfänger bei dem das Sturzrisiko wahrscheinlich relativ hoch ist möchte ich mir natürlich keine neue Maschine holen. Ich dachte da ehr an die Generaion bis max. Baujahr 2001. Zudem könnte ich mir eine neue Maschine eh nicht leisten ^^ Da ich ja sowieso zwei Jahre gedrosselt fahren muss habe ich mal geschaut und es sind bereits Drosselsätze für die neue 35kw Norm erhältlich. Nach den zwei Jahren könnte ich zudem die Maschine noch etwas weiter verwenden, da sie für den Anfang denke ich genug Leistung hat. Nun meine Frage, ist die Ninja ZX6-R (gedrosselt) als Fahranfäner zu gebrauchen? Oder habt ihr irgentwelche guten Tipps?

LG Johannes

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?