Hat ein Zweitaktmotor Nachteile gegen über dem Viertakter ?

1 Antwort

Ob es Nachteile sind, sei dahin gestellt: Das Gemisch (statt klaren Sprit von der Zapfsäule)nervt bei viel Fahrleistung, manchen stört auch die gelegentliche blaue Fahne aus dem Auspuff. Meine aktuellen Erfahrungen im direkten Vergleich: der 2-takter ist bissiger, geht insgesamt steiler ans Gas (für Anfänger, die auf einer 4-takter in der Fahrschule gelernt habe evtl. problematisch), ist wesentlich einfacher zu warten und zu reparieren, weil halt keine Ventileinstellungen o.ä. nötig sind, die Technik ist extrem überschaubar. Allerdings sollte Basiswissen da sein, weil zB Luftdruck /-feuchtigkeit oder Höhenunterschiede (Alpentour) sich wesentlich schneller als beim 4-takter in der Leistungsentfaltung wiederfinden.

PRO Zweitakter: einfacher Motoraufbau, wartungsfreundlicher, pro Motorumdrehung ein Arbeitstakt,drehfreudiger Motor(weniger Masse) geringes Motorgewicht,bei gleichem Hubraum höhere effektivere Leistung, KONTRA Zweitakter: relativ hoher Ölverbrauch durch Gemischschmierung,höherer spezifischer Kraftstoffverbrauch durch Spülverluste (Überströmvorgang),Schlechteres Abgasverhalten, Problem zukünftig geforderte Abgaswerte einzuhalten,

Abgaswerte, Abgaswerte und nochmal Abgaswerte. Außerdem verschleißen Zweitakter deutlich schneller, bzw. sie verdrecken, setzen sich mit Ölkohle zu. Das Konzept mag in sich einfacher sein als der Viertakter, aber dafür ist es wesentlich empfindlicher: Einfach mal 'nen anderen Auspuff draufstecken, damit's Mopped besser klingt, ist nicht.

Moin, leider hat der Zweitakter den Nachteil, das es ihn mittelfristig auf Grund von Umweltaspekten nicht mehr geben wird. LEIDER!!!

Was möchtest Du wissen?