Haltbarkeit KTM 640

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In meinem Bekanntenkreis gibt bzw. gab es 4 Stück von den LC4 Modellen und kein einziges blieb von Motorschäden verschont, allerdings haben drei davon regelmässig an der Duke Battle und einigen anderen Rennen/Rennstreckentrainings teilgenommen und die Motoren waren auch getuned. Die häufigste Ursache von den Motorschäden waren die Pleuel, aber zwei der Jungs haben diese Mopeds noch und geben sie auch nicht her.

Die schwören auf die Kati`s, ich kann mir nicht anmassen über die Maschinen ein Urteil abzugeben und würde mir selbst gern eine günstige gebrauchte LC4 kaufen.

naja wenn die ihre lc4s so hochgezüchtet haben und Renne gefahren sind wundert mich das nicht. Ich würde die KTM nehmen um zur Arbeit zu fahren und auch um ab und an mal Feldwege zu fahren oder Waldtouren. danke für die antwort

0

Hi Michalefski,

ja das ist eine Glaubens- und Erfahrungssache. Ich fahre selbst eine Husky-Exotin und hatte verschiedene Japan-Enduros (Honda + Yamaha). Letztere sind eindeutig alltagstauglicher und halten auch schon mal 100 TKm ohne Revision. Steht bei dir das Fahren auf Straßen im Vordergrund rate ich eindeutig zu den Japanern. Damit kommst mann mehr zum fahren als zum schrauben, s.a. meine frühere Antwort zu größeren Modellen: www.motorradfrage.net/frage/ist-die-neue-yamaha-xt660-z-tenere-zu-schwer

Enduro rulez, der T.J.

ja werd die wohl zu 70 % auf Straßen bewegen, dann also doch lieber eine XT bzw. TT ;)

0

Um Spaß zu haben in den Pässen usw ist die KTM das besere Motorrad,und die Dinger sind besser wie ihr Ruf. Aber wenn du nach nichts schauen möchtest und nur Fahren,und auf Komfor nicht verzichten möchtest würde ich dir zur XT 660 X empfehlen.

danke aber wenn dann die xt 600, find die 660 total hässlich udn viel zu fett :D

0

Was möchtest Du wissen?