Hallo hab eine beta re 125 mit 11 ps, kann man sie tunen das sie 15 hat oder mehr? Wenn ja wie?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Klasse A1

Krafträder (Leichtkrafträder) - Zweiräder, auch mit Beiwagen - mit

einem Hubraum mit nicht mehr als 125 cm³
einer Motorleistung von nicht mehr als 11 kW und
einem Verhältnis der Leistung zum Gewicht (Leermasse) von max. 0,1 kW/kg

http://www.tuev-nord.de/de/fuehrerscheinklassen/klassen-a-a1-m-8714.htm

Bauliche Veränderung darf man nicht machen, ich meine wenn ein Fahrzeug für nur eine Bestimmte PS ausgelegt ist, dann darf man es nicht verändern.

Wenn die Veränderung noch im Rahmen des möglichen ist würde ich den Händler mal fragen ob er dir das macht, denn wie das geht weiß ich nicht.

und darüber hinaus werden eh keine Tips geben.

Kann ja sein das den Moped noch gedrossselt ist, denn denn die Meisten haben ja alles 11 KW das sind dann 15 PS

Ich hätte mich da vorher erkundigt, und die wahrscheinlich nicht gekauft

Gib dich zufrieden mit ihr so wie sie ist, denn sie wurde von Ingenieuren genau auf die gesamte Konzeption hin erdacht und entworfen. Jedes Detail der Maschine befindet sich in optimalem Zusammenspiel, denn dafür sorgen die Hersteller!

Ist ja kein 'Pi-mal-Daumen'-Geschäft, so ein Motorrad zu konstruieren, Kollege. Hast du ne Ahnung, wieviel Zeit und Knowhow, wieviele Tests und wiederholte Überprüfungen stattgefunden haben, bis ein Prototyp Serienreife erreicht? Da stecken irre viele Investitionen dahinter, und so kannst du als Käufer beruhigt draufsitzen und von der Erfahrung der Experten profitieren!

Wenn du was veränderst, verändern sich u.U. sehr viele Parameter mit: Erstens ist das meist illegal und zweitens passt dann nix mehr zusammen :-(((

Wegen den paar PS das alles zu riskieren, finde ich völlig daneben, Hobegolf :( Wir geben da keine Tipps, denn Ungesetzliches unterstützt keiner von uns.

Entweder veränderst du deine Einstellung und wirst glücklich mit deinem Bike - oder du verkaufst sie und holst dir ne 15-PS Mopete - wobei auch das keine Rakete sein wird, Mann. Da musst dich halt gedulden, bis du den A2 erwerben kannst. Soviel dazu.

Hebe die Hufe und bis dann

Jayjay12

eben man hat ja den Schein gemacht und weiß was man fahren darf, da frage ich mich warum kauft man denn sowas wenn man weiß das es weniger ist als man darf.

Ich weiß ich kenne das Problem man sieht was, verliebt sich in das Fahrzeug das man sieht, und will es haben, egal was für Fehler es hat, man lässt sich auch nicht davon abbringen wenn die Leute einem sagen " du überlege es dir noch einmal genau, jetzt kommst du damit zurecht, denke aber nicht an jetzt, denke daran das du dieses Fahrzeug, länger als nur ein paar min. fahren musst ..usw."

Doof ist es das man die Problem die man gesagt bekommen hat, erst nach einigen Gewöhnungsmonaten merkt, manmerkt oft zu spät das es ein Fehler ist was man da macht.

Jetzt meine frage wie bekomme ich es hin zu fort zu erkennen was für mich gut ist und was nicht, ich möchte wenn ich mich für die Enduro entschieden habe, nicht noch mal irgend wann merken das es doch nicht so gut war?

Ich habe ja schon mal eine Probefahrt gemacht, zum teil ging es gut und zum teil nicht so, der Händler meint, das man die ein wenige niedriger machen könnte, und da ist ja das Problem, das sind 4cm und das ist dann wahrscheinlich schon wider zu viel, dieses Moped das ich jetzt habe ist um ein paar cm zu klein und die Enduro nur winzig zu groß, sobald ich damit fahre finde ich es recht schön. Das ich es schön finde sagte ich ja auch bei der XJ bis es zu diesem Problem kam, wo das Hinterrad blockierte, und ich das Moped nicht mehr halten konnte, weil meine Beine zu kurz waren.

Warum merke ich immer erst nach einigen Monaten ob ein Fahrzeug mir Probleme macht oder nicht ? Ich habe angst, wenn ich dieses Moped eintausche, das ich wieder einen Fehler machen werde.

1
@enigmaenomine

Ganz einfach Nicole:

Indem du dich endlich mal zufrieden gibst mit dem, was du hast!!!

Du kennst dich doch auch schon so'n paar Jahre, was?

Immer mal zwitschern dir die Hummeln durch den Bauch und das Hirn, dann meinst du jedesmal, du müsstest ganz schnell ein neues Motorrad haben. In dem Fall finde ich's sogar gut, dass Onkel & Muttchen dir ne Grenze setzen! So wie du drauf bist, benötigst du ab & an ne "Micke" => d.h. eine Bremse, glaub mir. Wieso?, wirst du dann fragen.

Ganz einfach: wenn du Schotterwege fahren willst, schafft das die Yammi mit links. Im Winter kannst locker vom Hocker aussen rum fahren, oder? Und mit den Rasten kannst du mal schauen, was es da für ne Lösung gibt. Die Sitzhaltung kannst du auch verändern, weisst du wie?

Brauchst bloss dich selbst überzeugen, nicht bei jedem inneren Vögelchen, das ein kleines Chaos bei dir anrichtet, es mit der grossen Wahrheit zu tun zu haben! Sowie du dich nämlich wieder einkriegst und 2 Gänge runterschaltest, sieht die Welt so schön und bunt aus, wie sie is ;-))

Alles Gute und nen feinen 4. Advent wünscht dir

ein Bikerkumpel aus dem wilden Süden ;P

1

Kurz gesagt: ob 11 oder 15 PS, den Unterschied wirst Du kaum merken und deswegen sich den ganzen Stress antun? Lass es einfach und in diesem Forun werden keine Anleitungen für ein möglicherweise illegales Tuning gegeben.

Einen Leitungszuwachs von über 35% Mehrleistung merkt man sehr wohl Kai! Das war sogar früher bei unseren 50ern schon so. :-) Gruß T.J.

1
@Endurist

Tja Christoph, mit 50ern habe ich nur insofern Erfahrung als dass ich diese früher immer abgehängt habe - mit dem Torpedo 3-Gang Fahrrad und kleinerem Ritzel hinten :-)

4
@Jayjay12

Naja mein Mofa (Kreidler Flory) fuhr schon 70 Km/h, mein Mokick (Yamaha) 90 Km/h. Hätte mich gefreut dich dich in meinem Rückspiegeln strampeln zu sehen Kai! ^^ Amüsierte Grüße aus BO nach OB, der T.J.

2
@Endurist

Hehe, ihr alten Säcke........ Radfahrer und Mopedtuner ;-)

1

Was möchtest Du wissen?