Hallo Gemeinde, wer von euch ist früher mal mit einer Suzuki Katana um die Kurven gefegt, und was habt ihr für Erfahrungen mit dem Klassiker aus Japan gemacht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja, ich bin drei Mopeds der Serie gefahren. 400er (abgebrannt / Brandstifung), 550er (Totaldiebstahl) und 650 ccm (das Moped konnte ich tatsächlich ganz normal verkaufen). Wabbelfahrwerke, Antidive funktionierte nicht und durfte nicht stillgelegt werden. Das Tankvolumen war klasse: Mindestens 22 Liter.

geoka 02.10.2016, 16:33

Schön wieder etwas von Dir zu lesen :-)

2
Effigies 02.10.2016, 16:43

Hatte deine 400er auch so ein ausgeprägtes  Drehmomentloch bei 5-6000upm?

0
Jayjay12 04.10.2016, 09:05

Bin selbst nie auf einer Katana gesessen. Keiner aus unserer  Clique fuhr eine, und im sonstigen Freundeskreis auch niemand. Dafür erntete manches Katana-Modell samt dem Motorradfahrer beim Vorbeizischen meine volle Bewunderung.

Vielen Dank für deinen Beitrag und die Angabe der Linkhinweise, Kostja.

Mit Gruß Jan

1

Was für eine ? 400er Drehorgel? 550er? 650er (Kardan) ? 750? 1100?

Jayjay12 02.10.2016, 18:01

Ab der 550-er 'aufwärts'...

0
Effigies 02.10.2016, 18:58
@Jayjay12

Erst  mal sind sie alle nach modernen Maßstäben ziemlich schwer.

Die 650er ist halt mehr Tourer mit ihrem Kardan. die 750er ist stark und macht Spaß. Die 1100er ist sehr stark und macht richtig Spaß.

Allerdings wird sich jemand der moderne Bikes gewohnt ist erst mal erschrecken wie wabbelig die Fahrwerke damals waren.
Man kann damit ziemlich flott fahren, aber es is ne Überwindung wenn man dieses Rühren im Fahrwerk ned gewohnt ist.

1
Effigies 02.10.2016, 19:02
@Effigies

ps: die 550er kenn ich gar nicht und die 650 hab ich nicht persönlich gefahren, bin nur "gegen sie" gefahren. Also ich auf ner XJ650, Kumpel auf der Katana 650.

Die Infos zu den anderen sind "aus erster Hand" ;o)

1

Was möchtest Du wissen?