Härtere Kupplungsfedern, was verändert sich?

1 Antwort

Erstmal wir die Handkraft am Kupplungshebel grösser, wenn das kein Problemn für Dich ist, spricht eigentlich nichts gegeg härtere Federn. Beim Anfahren erfolgt der Kraftschluss schneller (wenn Du nicht länger schleifen lässt) was den Verschleiss reduziert. Gerade bei Bikes mit viel Drehmoment rutscht die Kupplung relativ lange, wenn die Federn zu schwach sind. Mein Kumpel mit MT-01 hat beim Tuner seine orig. 150 Nm auf über 170Nm Drehmoment gesteigert, nach 6000km war die Kupplung fertig!

Wie fährt man richtig an eine rote Ampel ran (zurückschalten)?

Also ich habe vor 2-3 Wochen mein Führerschein bekommen und habe auch ein eigenes Moped (125er). Genauer gesagt dir Honda cbr 125 von 2005.

Bei dem Fahrschul Moped war es immer so, dass wenn ich an eine rote Ampel zugefallen bin, dass ich dann die Kupplung gezogen habr und die gänge direkt nacheinander in den ersten Gang runtergeschalten habe. Und dabei bin ich dann eben mit dem restlichen Schwung bis zur haltelinie gekommen. Bei meiner jetzigen Maschine jedoch geht das nicht! Wenn ich an eine Ampel ran fahre und es genau so machen will, wie mit dem Fahrschul teil, dann fühlt und hört es sich so an, als würden 2 Zahnräder gegeneinander laufen ( anders kann ich das nicht wirklich beschreiben) wenn ich jedoch die hänge nach und nach runterschalte und dazwischen auch immer die Kupplung Raus kommen lasse, dann schaltet sie bitter weich. Im stand lässt sich auch alles gut schalten, also das Problem ist nur wenn man fährt.

Nun wollte ich euch fragen, wie ihr an so eine Ampel oder sonstwas heran fahrt?

Und liegt das an mir, dass ich mir das falsch Angewohnt habe, oder stimmt da was bei dem Moped nicht?

LG Dennis :)

...zur Frage

Kupplungsfedern richtig prüfen?

Hallo Leute! Ich habe eine Frage zur Überprüfung von Kupplungsfedern: Reicht es komplett aus, sie auf ihre unbelastete Länge zu überprüfen oder muss man auch noch ihre Federkraft etc. testen? Dankeschön!

...zur Frage

MZ ETZ 250 springt manchmal in den Rückwärtsgang - was ist das?

Manchmal gibt es Tage, da denke ich mir, was geht denn jetzt mit meiner Emme?! :o) Ich will im ersten Gang anfahren und was tut sie - sie fährt rückwärts im ersten Gang.

Kennt ihr das Phänomen?

Das kann ja nur am Getriebe liegen, oder?

...zur Frage

Motorrad schaltet schwer, nach Rutscher im Wald?

Hallo, Ich war heute mit nem Freund im Wald Offroad-fahren. Dabei ist mir meine Enduro (Suzuki DR650 SP44 (Kickstarter)) auf die rechte Seite gerutscht. (lag teilweise im Matsch)

Sie lag so 1min bis wir sie aufgehoben haben. Dann haben wir sie angekickt, aber als wir den ersten oder die anderen Gänge reinmachen wollten, ist sie abgestorben, als ob der Ständer noch draußen wäre (haben auch den Sensor abgeschlossen, half nichts)

Mir ist auch aufgefallen, dass im Stand ohne laufenden Motor auch der erste Gang nicht reingehen wollte

Nach hunderten Versuchen ging sie in den ersten Gang, brauchte aber ein bisschen Gas um am Leben zu bleiben, was teilweise auch noch nachdem wir aus dem Wald waren so war.

-----

Was mir aufgefallen ist, dass sie trotz gezogener Kupplung nach vorne rollt. Einstellen am Kupplungshebel hat nichts verändert.

Jetzt ist die Frage, kanns an der Kupplung/Kupplungshebel liegen? Ist aber nach rechts gefallen, sprich nicht auf die Seite der Kupplung. Oder ist irgendwas mit dem Getriebe, weil rechts auch der Kickstarter ist.

Aufjedenfall wollt der Neutral dann nicht mehr reingehen (Schaltung blockierte), hab die immer ein bisschen vor und zurückwippen müssen, dann ging er rein. Als wir dann nach Hause gefahren bin, musste ich die Gänge größtenteils reindrücken, als wären die Synchros im Eimer, oder ich hät die Kupplung nicht vollständig

gezogen.

----

Kann mir bitte einer Helfen, bzw. ein Tipp geben, was es den vielleicht sein kann. Getriebe ist ja von nem Gehäuse geschützt oder drückt das trotzdem durch?

Vielen Dank -Vinc

...zur Frage

Vorderrad wird ab 150 km/h sehr leicht – was tun?

Auf der Autobahn wird ca. ab 150 km/h bei meiner Kawa ER6N naturgemäß die Front sehr leicht, und über 180 km/h wird es schon dramatisch, besonders wenn eine Spurrille, ein Absatz oder eine Kurve kommt. Klar, es ist ein Nakedbike ohne Verkleidung, aber kann man das Verhalten optimieren? Welche Maßnahmen bringen mehr Gewicht aufs Vorderrad? Bringen da härtere Federn vorne/hinten was oder nur starke Änderungen bei der Lenkgeometrie? Danke!

...zur Frage

Yamaha DT 125 R - geht beim Gasgeben aus

Hey Leute, Ich habe ein Problem mit meiner Yamaha :/ und zwar, wenn ich die DT ankicke läuft alles super aber wenn ich dann anfange auch nur ein bisschen Gaszugeben geht die Drehzahl sofort runter und sie geht aus. Wenn ich sie aber einen Moment mit Motor an stehen lasse, läuft sie. Jedoch das Anfahren ist das eigentliche Problem. Ich schalte in den 1. Gang und lasse die Kupplung langsam kommen, gebe dabei noch ein wenig Gas und fang an zu rollen. Dann aber fängt sie an zu stottern und macht ein "woob woob woob" und geht anschließend meinst aus. Das ganze stört natürlich extrem und ich habe keine Ahnung woran es liegen könnte... im hohen Drehzahl bereich lässt sie sich aber anfahren. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Danke im Voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?