Habt ihr das Gefühl das Motorradpolizisten Motorradfahrern gegenüber gut gesonnen sind?

1 Antwort

Viel Spielraum würde ich nicht einplanen. Ein Motorrad- Polizist weiß, in welchen Situationen ein Motorrad besser funktioniert als ein PKW. Auch das "Wie man in den Wald ruft ..." gehört dazu. Erst mal fair und korrekt verhalten, keine Witze &Co., bevor du nicht sicher bist, dass die Stimmung dazu passt.

Grundsätzlich solltest du aber die STVO einigermaßen einhalten. Auf der sog. Hausstrecke kennt man sich dann eher aus - obwohl: Genau da passieren auch viele Unfälle.

Ich hatte noch nie Probleme mit den bei uns "Blauen". Wer bei der Polizei Krad fährt tut es meist auch privat. (Zumindest die , welche ich kenne) und wissen daher, denke ich, wann und v.a. wie ein Delikt zu ahnden ist. Wenn man natürlich mit 100 durch den Ort pfeifft, werden die Burschen auch keine Gnade kennen.....

Da ich mit diesen Jungs (glücklicherweise) noch nie zu tun hatte, habe ich da auch noch kein "Gefühl" entwickeln können.

Hallo Biker, ich kann mich Schnepf nur anschließen. Außerdem kennen die sich auch sehr gut mit dem Erlaubten aus. Wenn man sich also an die Regln hält, hat man keine Probleme. Manche grüßen während der Fahrt sogar wie Biker. In dem Sinne, eine schöne Saison. Gruß Lohmi

Was möchtest Du wissen?