Habt Ihr bei einem Sturz Vertrauen in geöffnete Membran-Ventilations-Systeme bei Textilbekleidung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Stefan,

ich habe einen Sturz mit geöffneten Lüftungs-Reißverschlüssen hinter mir. Bei meiner BÜSE Highlander-Jacke gehen die vom Ärmelbund bis fast zum Ellbogengelenk. Aufrecht stehend ging es mit ca. Tempo 40 Km/h durch den Wald. Eine Längsrille von einer Schlepperspur wurde mir zum Verhängnis. Ich bin gestürzt, der Jackenärmel verdrehte sich und schob sich sogar nach oben. Ergebnis: blaue Flecken und ein blutender Unterarm. :-/

Deine Bedenken haste also zu Recht.

Gruß aus Bochum, der T.J.

ich hab generell kein vertrauen in textil bekleidung bei einem sturz. hab mal sone jacke bzw. anzug gesehen nach nem sturz. seitdem trage ich nur noch leder!!!

Ein Freund von mir hat sich erst letztens mit der Mohawk Kombi gewurzelt. Am Rücken ist die Jacke an zwei Stellen aufgerissen, aber sonst alles tutti. Zum verschieben. Klar, dass Textil in der Regel immer etwas lockerer sitzt als Leder, aber sofern die Protektoren richtig eingestellt sind und eben alles so passgenau wie möglich ist, kann man das Risiko minimieren. Die Öffnungen des MVS sitzen ja auch meist an Stellen, die im Falle des Sturzes im Vergleich relativ wenig belastet werden...so wird von der Seite wohl keine allzu große Gefahr bestehen. Ich persönlich vertraue aber auch lieber auf Leder, als auf Textil. Gibt mir selber ein besseres Gefühl, da ich mit Textil schon schlechte Erfahrungen gemacht habe.

44

Meine waren auch Mohawk

0

Muss man die Schaumstoffplatte im Lederkombi entfernen wenn man zusätzl. eine Rückenprotektor will?

...zur Frage

Wieviel Schutz bietet eine normale Jeans bei einem Rutscher auf der Straße?

...zur Frage

Warum werden Kinderhelme nicht an Erwachsene verkauft?

Hallo, als ich neulich mit meiner Freundin einen Helm für sie kaufen war (Kopfumfang 51 cm), wollten wir erst einen Kinderhelm kaufen, da die wesentlich billiger sind. Der Verkäufer sagte mir, dass das nicht gemacht wird, da die Helme für Kinder anders aufgebaut sind. Nun frage ich mich, warum? Sind Kinderköpfe nicht sogar empfindlicher als Erwachsenenköpfe? Ist das lediglich eine Marketingstrategie? Oder gibts da echt nen Anatomischen Grund für?

...zur Frage

Schützen Motocross-Stiefel besser als Racingstiefel?

Hallo zusammen, ich höre immer wieder Leute, die auch bei Renntrainings damit unterwegs sind. Ist das ein neuer Trend oder schützen die Dinger besser als Straßen-Racingstiefel?

...zur Frage

Gibt es tatsächlich spürbare Qualitätsunterschiede bei Klarlacken ?

Ich war heute beim gelobten Baumarkt. Ich möchte einige Verkleidungsteile mit Klarlack überziehen, auch vorne bei der Gabel soll was gemacht werden. Der "Berater" meinte prompt, wenn ich guten Lack hätte, bräuchte ich GAR KEINEN Klarlack. Steinschlag, Wasser, Kratzer? "Da nützt auch Klarlack nix". AHA! Als ich dann einfach eine Dose genommen habe meinte er, wenn ich schon doch Klarlack nehme, solle ich lieber den teuren für ca. 5 € mehr nehmen, da dieser bessere Schichten ergebe. (Er sagte doch,man braucht keine Schutzschicht?!) Hab ihm alles wieder in die Hand gedrückt + bin gegangen.War mir zu doof.An euch : Gibt es wirklich Qualiunterschiede bei Klarlack? Das man den überhaupt braucht..

...zur Frage

Alpinestars vs Dainese Lederkombi (Passform)?

Ich kaufe mir jetzt zum Aufstieg auf A2 eine Lederkombi, bin aber noch nicht sicher welche. Ich habe mich preislich auf ca 700-800 Euro festgelegt, deshalb fällt eine maßgeschneiderte leider schonmal raus. Ich habe etwas recherchiert, und im Internet betont jeder dass eines der wichtigsten Kriterien beim Kauf die perfekte Passform ist. Ich war bei louis und habe alles anprobiert was da war, und hab leider nichts gefunden was wirklich gut gepasst hat. Meine Favoriten waren die Alpinestars-Kombis (Motegi und Jaws + Missile), aufgrund von Bewertungen/Empfehlungen, Preis und aussehen. Leider hatte ich bei Alpinestars das Problem, dass die Kombijacken entweder zu kurz waren, oder wenn sie von der Länge und an den Schultern gepasst haben, war am Bauch noch ordentlich Luft. Die Hosen waren entweder an der Hüfte zu eng oder am Knie zu locker, in beiden Fällen waren sie am Hintern zu locker.

Da Alpinestars leider raus fällt, wollte ich mich nun etwas bei Dainese umschauen, leider führt louis keine Kombis von denen und es gibt bei mir auch weit und breit kein Geschäft wo ich die anprobieren könnte. Hat also irgendeiner erfahrung mit Dainese und kann mir helfen? Ich bin knapp 1,82 groß und 80kg schwer, habe etwas das Gefühl dass mir meine breiteren Schultern und relativ dünne Taille bei der Kombi-Suche zu schaffen machen.

Ich freue mich über jeden der mir antwortet und helfen will, allerdings helfen mir antworten wie "Das musst du selbst ausprobieren" absolut gar nicht

Edit: selbstverständlich freue ich mich auch über Alternativen zu den beiden Marken, wenn ihr mit einer anderen Marke gute Erfahrungen gemacht habt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?