Haben normale Laderegler eine Übertemperaturabschaltung?

2 Antworten

Servus

Lichtmaschinen die in Öl laufen, besitzen einen Dauermagneten und der Regler hat Kühlflächen, weil der Regler die überschüssige Leistung verbrät. Ein Grund, dass die Stecker gerne mal zu heiss werden und eine Fehlerquelle sind.

Limas die an Luft laufen, haben statt nen Dauermagneten eine Feldspule und Schleifringe. Der Regler ist Daumennagel gross und er steuert das Erregerfeld und damit die Ladespannung.

ob ein LIPO Akku Elektronik verbaut hat? Vielleicht eine Schutzschaltung, denn LIPO´s mögen Überspannungen überhaupt nicht. Allerdings ist die maximale Ladespannung 14,4 Volt. Eine LIPO Zelle möchte 3,7 Volt macht mal vier 14;8 Volt.

Grüßle

Hallo und danke. Dann stimmt das also, dass mein Regler die überschüssige Energie verbrät. Ich frage mich nun, ob das dem Regler etwas ausmacht, wenn er zu heiss wird resp. ob er eine Übertemperaturabschaltung hat und ob es etwas ausmacht, wenn die dann und wann mal anspringt.

0
@hzwei

sagen wir, der Regler muss die komplette Energie der LiMa verbraten. Kriegt der das hin oder wird er dann zu heiss?

0

Ne, dürfte er nicht haben, denn trennt man den Stator, erzeugt er so 100V und das überlebt die Elektronik nicht. So ein Regler ist ein Klopper und das meiste an ihm ist Kühlfläche

0

üblicherweise sind in Lithium-Akkus diverse Schutzschaltungen verbaut. Wenn es zu heiß wird, schalten die sich automatich ab.

Für Lithium-Motorradbatterien brauchst du ein geiegnetes Ladegerät.

Li Akkus selber haben keine Schutzschaltung integriert, auch nicht Li FE

0
@geoka

vielleicht einfach mal IN den Akku reingucken, aus gutem Grund sind die alle verkapselt und drinnen sind neben den Zellen auch Elektronk.

0

es geht mir nicht um die Akkus, diese werden nichtmal handwarm. Sondern um den Regler, der schonmal ziemlich heiss wird und ich habe angst, dass der durch wiederholtes zu heiss werden irgendwannd den Geist aufgibt..

0

Was möchtest Du wissen?