habe mir in ungarn ein motorrad gekauft "bazahlt" und es nicht erhallten

9 Antworten

Motorrad auf Verdacht gekauft? Keine Papiere? Hast Du wenigstens einen Kaufvertrag und die Daten mit denen in dem Ausweis des Verkäufers verglichen (kann natürlich auch gefälscht sein)? Hast Du überhaupt etwas vom Verkäufer? Stelle Strafanzeige. Wäre schön, wenn ich mich irren würde, aber ich denke mal das Geld ist weg. Gruß Bonny

Hallo, Du hast ihm das Geld bereits geschenkt. Eine Ueberweisung kannst Du nicht zurueckholen. Wenn Du einen Anwalt beauftragst, stellt sich die Frage, welchen und wo. Ich denke, einen ungarischen Anwalt, denn so wie ich Deine Frage lese, hast du auf ein ungarisches Konto ueberwiesen. Die Banken geben die Kontoinformationen nicht ohne weiteres an Dich raus. In Deutschland wuerde das so laufen, dass dann ein deutscher Staatsanwalt aufgrund Anzeige diese Informationen bekommt. Wie es in Ungarn laeuft.... da habe ich leider uach keine Ahnung. Einfach so zuerueckholen kannst Du Dein Geld leider nicht. Diese Betrugsmasche laeuft im grossen Stil, vor allem ueber der Website von mobile.de, wo mit unglaublich guenstigen Preisen ein Bike in der Pampa angegboten wird, meist muss man dann eine Bareinzahlung bei WesternUnion vornehmen. Dann hast Du ueberhaupt keine Spur, weil das Geld mit einem gefaelschten Pass abgeholt wird. In Deinem Fall kannst Du wenigstens ueber eine Anzeige den Kontoinhaber herausfinden und weitere Schritte einleiten... wo auch immer auf dieser Welt. Ich druecke Dir die Daumen, der Weg wird steinig werden..... Gruss Elke

Dann noch eine wahre Begebenheit hierzu: Vor Jahren habe ich meine Sporty - Spezialumbau mit gigantischen Airbrush - ins ebay eingestellt und dort verkauft. Zwei Tage spaeter waren meine Bilder und mein Text im mobile.de mit Adresse in GB zum halben Preis, der erzielt wurde. Ich habe bei mobile erst nach dem Wochenende veranlassen koennen, dass das rausgenommen wird. Dazwischen war ich zweimal bei der Polizei, um den Fall anzuzeigen. Das ging nicht, denn ein Betrug wurde nicht begangen und meine Bilder und mein Text durften kopiert werden lt. Polizei. Wenn dann jemand mit meinen Bildern und meinem Text uebers Ohr gehauen wurde, darf dann der Geschaedigte Anzeige erstatten.. solange aber noch kein Betrug begangen wurde ist keine Straftat vorhanden...... super!!! Ich bin die glatten Waende hoch, dass mein Bike zum Betrug verwendet wird und mir auch noch die Haende gebunden waren.....habe dann selbst Kontakt mit dem Betrueger aufgenommen und Interesse simuliert. Wollte sehen, wie es weitergeht. Die haben sogar eine Homepage einer erfundenen Spedition mit Ansprechpartner aufgebaut, sehr glaubhaft. Sogar das Gewicht meiner Maschine, die angeblich bereits dort auf der Palette warten sollte, stimmte..... Als ich ihm dann erklaerte, dass er sich die Ueberweisung an den Hut stecken kann, hat er so reagiert, dass er die Polizei anrufen werde und mich wegen seiner angeblich ausgelegten Kosten verklagen werde!!!! Ich meinte dann, dass sei wohl das aller-allerletzte, was er auf diesem Erdboden machen werde, denn er sein ein elender Betrueger und ich habe ihn laengst angezeigt und die Polizei sei schon auf seiner elenden Spur. Dann hat er umgeschwenkt und mich ausgelacht und geschrieben, das ich ja nichtmal eine Ahnung habe, wo er ueberhaupt sei....

Was möchtest Du wissen?