Habe mir ein Motorrad für Bastler gekauft...was muss ich beachten ????

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, als erstes mußt du sehen ob der Motor dreht. Dann evtl. Batterie laden, Öl kontrolliereen, neues Benzin rein, startversuch. Wenn es nicht klappt, Vergaser reinigen, startversuch. Wenn es nicht klappt, Fluchen. Dann ist die Elektrik dran. Sind die Zündfunken da? usw.

Wenn beim Kauf (z.B. ebay) dabei steht "für Bastler" ist das meistens ein Hinweis auf nicht unerhebliche Mängel. Es kann aber auch vorkommen, daß der Verkäufer damit einfach nur ausdrücken will, daß es sich um ein Fahrzeug in einem schlechten Zustand handelt, an dem sehr viel gearbeitet werden muß, um es wieder a) lauffähig und b) HU- bereit zu machen.

Nach so einer langen Standzeit solltest du erstmal die Batterie aufladen bzw am besten direkt eine neue kaufen, Benzin tauschen, Öl wechseln, neue Reifen besorgen, Bremsen überprüfen (Bremsflüssigkeit wechseln, Beläge kontrollieren), Luftfilter mal durchblasen ggf tauschen usw. usf.

Am besten du besorgst dir für dein Motorrad eine Wartungsanleitung, und arbeitest dich mal Schritt für Schritt durch. Einfach so ohne System drauflosbasteln geht oft nach hinten los.

Ich wünsch dir viel Erfolg und natürlich eine Menge Freude beim schrauben!

jo danke für diese vielen antworten...als ich das mopped vor eina woche abgeholt hatte sah es besser aus als ich dachte.....der motor läuft als wäre er jeden tag gefahren.....der einzige mangel ist ein 5mm großes loch im auspuff.....das hab ich aber schon behoben und es gestern durch den tüv bekommen...... Achso es handelt sich bei dem motorrad um eine Yamaha Virago 535 .......

mfg Nils

Hi Nils, danke für´s Feddback, gibt ja nicht jeder. Dir viel Spaß mit deinem (neuen) Fang, der Schoopa scheint ja so schlecht nicht zu sein. ;-)

Gruß T.J.

0

Was möchtest Du wissen?