Gutes Einstiegsbike für Frauen bis 5000Euro...?

2 Antworten

ich habe selber erst ende 2006 meinen schein gemacht und habe mich für die bandit gsf650s mit abs entschieden. habe es bis heute nicht einen tag bereut. die fage stellt sich doch aber was frau will! warum sollte das bei einer frau anders als beim mann sein???? jeder sollte sich das bike kaufen was ihm/ihr gefällt und was man auch handeln kann. anfänger bleibt anfänger...egal welchen geschlechts!

Moin Detlef.

Das mit dem Handling und 'leicht zu fahren' kenne ich. Meine Ex konnte aufrecht unter dem Wohnzimmertisch weglaufen und hatte echte Probleme was zu halten. Hatte nur knapp 50Kg auf den Rippen. kopfschüttelnd Die konnte von Glück sagen das die Beine bis zum Boden reichten. grins

Mit 5.000,- Euro wird das heutzutage sehr eng, weißt Du ja selber. Ich gehe deshalb mal davon aus das Du (und der Sensenmann) von Gebrauchten sprecht.

Wobei, die GS500 gibt es, glaub ich, wirklich schon für unter 5Mille. Solides, etwas langweiliges Mopped.

Setz Deine Perle doch mal auf eine HD-Sportster. Selbst Zwerge sitzen da mit recht gutem Gefühl drauf. Läßt sich prima umbauen, macht Spaß und den Mädels gefällt die Kiste meist sehr gut.

Das gilt in (annähernd) ähnlicher Weise auch für andere Softchopper.

Von 4-Zylindern würde ich wegen Gewicht und Schwerpunkt abraten.

TIP: Gibt in den Großstädten i.d.R. Läden die Sitzbänke schnitzen, bzw. Polstern. Originalbank nehmen und schön tiefe Sitzmulde basteln.

Vom 'Fahrwerk tieferlegen' würde ich bei Nicht-Kleinwüchsigen abstand nehmen. Teuer und nicht befriedigend.

Ist natürlich alles Geschmacksache ;-)

Gruß

Was möchtest Du wissen?