Guter Montagesitz zum rollen?

1 Antwort

habe mir vor Jahren einen bei Hein-Gericke gekauft, hat damals 40,-€ gekostet und ist von der Qualität sehr ordentlich. Wei? allerdings nicht ob die den noch im Programm haben.

16

Gracias, werde ich suchen !

0

Verdreh-Gefahr bei Knieprotektoren?

Hallo liebe Community ;-)

Kurz vorab: Ich bin schon seit fast einem Jahr stille Mitleserin hier bei euch. Hab im letzten Herbst meinen A als "Späteinsteiger" gemacht und vor- wie nachher hat mir hier die ein oder andere Frage + Antwort super weiter geholfen. Dafür tausend Daumenhoch :-)

Nun aber zur Frage: Als Sozia und während der Fahrstunden trug ich noch meine alte Textilkombi. Leider ist die Hose mittlerweile 1-2 Nummern zu groß, weshalb sich die Protektoren immer ums Knie herum verdrehen. Da das Ganze so ja nicht geht, möchte ich mir zur kommenden Saison Vernünftiges mit Leder besorgen.

War dann vergangene Woche zum Probieren im Fachgeschäft einer namhaften Marke. Super Beratung. Leider führt der Hersteller aktuell nur Stiefelhosen. In Kürze mein Problem: ich pass perfekt rein, nur an der Wade bekomme ich die Dinger dann nur unter Gewaltanwendung/ mit fremder Hilfe zu :-(

Nächster Ansatz: es gibt ja auch gerade geschnittene Lederhosen, die unten weit genug sind, um sie über dem Stiefel zu tragen. Diese sagen mir persönlich auch mehr zu. Argument des Verkäufers: bei solchen Hosen kann es passieren, dass auch bei perfektem Sitz die Knieprotektoren im Ernstfall seitlich verdrehen. Das hat mir natürlich wieder zu denken gegeben.

Habe danach bei Louis ( Beratung leider unter aller Sau) eine solche "gerade" leder-textil-mix Hose anprobiert und mich sofort sehr sehr wohl gefühlt. Protektoren in der richtigen Höhe und sie bleiben auch in Position, wenn ich mich bewege. Nun habe ich aber immer den Satz des Verkäufers bezüglich der Sicherheit im Hinterkopf...

Kann mir jemand von euch eine Empfehlung geben? Verwenden die Hersteller bei solch weiteren Lederhosen vielleicht breitere Protektoren? Ist bei gleich gutem Sitz die Sicherheit gleichwertig wie bei einer Stiefelhose? Oder hat der Verkäufer im ersten Laden Recht gehabt und ich bin mit einer "über die Stiefel"-Lösung so viel schlechter dran?

Danke schonmal für Tipps (und Sorry für den Roman :-D)

...zur Frage

Passt dieses Windschild auf eine Honda CBR 125?

Servus miteinander,

habe vor mir beim nächsten anstehenden Werkstattbesuch auf meine Honda CBR 125 R JC50 Baujahr 2013 ein neues Windschild montieren zu lassen, da das Originale vor ein paar Wochen eine sehr sehr unglückliche Bekanntschaft mit der Zapfsäule gemacht hat. (Siehe Bild) Mittlerweile sieht es noch schlimmer aus, da ich es gleich nach dem Unfall mit einem Hochdruckreiniger und unzähligen Polituren versucht habe, was aber keinen Erfolg brachte.

Nun habe ich auf Louis dieses Windschild gefunden: (https://www.louis.de/artikel/bodystyle-racingscheibe-stark-getoent-mit-abe-fuer-honda-cbr-125-r/10007920?filter_bike_id=2766&list=194932237&filter_article_number=10007947)

Laut dieser "Mein-Bike-Suchfunktion" würde es auch für meine CBR passen aber ich habe in den Bewertungen schon gelesen, dass es für andere angegebene Maschinen nicht gepasst hat. Da mir bewusst ist, dass leider Gottes - warum auch immer man so einen Blödsinn macht - für einen Wechsel die komplette Front abgenommen werden muss und ich eigentlich nicht möchte, dass meine Werkstatt alles abschraubt nur um dann festzustellen, dass das Schild nicht passt. Kann mir denn jemand bestätigen, dass die Scheibe sicher passt oder vielleicht hat jemand selber eine CBR 125 mit dieser Scheibe? (evtl. mit Bild?)

Danke im Voraus

Mit freundlichen Grüßen

EDIT: Die Scheibe habe ich jetzt in einem YouTube Video auf der CBR gefunden: (h)ttps://(w)ww.youtube.com/watch?v=44rikHyUXKw

(Wurde als Spam erkannt, einfach die Klammern beim h und w entfernen und dann in Google eingeben)

Scheibe ist jetzt eingebaut, war zwar eine einzige Qual aber sitzt wie die Originale und ist auch wieder leichter auszubauen als die Originale.

...zur Frage

Sind wir an Streckensperrungen selber Schuld?

In Bezug auf eine Frage und den Antworten mal etwas zum Nachdenken. Vielleicht denkt auch nur Einer darüber nach und ändert sein Verhalten. Dann hat sich mein Beitrag bewährt.

Um Berlin gibt es sehr schöne Straßen, die ideal zum "Biken" sind. Lange flache Kurven, die weit einsehbar sind, guter Asphalt ohne Schlaglöcher, wenige Ortsdurchfahrten, wenige einmündende Feldwege, keine Geschwindigkeitsbegrenzungen und keine Polizeikontrollen. Selbst ein ungeübter Fahrer konnte die Kurven locker zwischen 80 und 100 km/h befahren. Ein geübter Fahrer schafft die meisten Kurven ohne sich oder Andere zu gefährden bis ca. 120-140 km/h. (Ich weis, was auf der Landstraße gilt, grins) ---- Nur ein Traum? --- Nein, so war es bis vor ca. zwei/drei Jahren. ----

Dann kam die "Heizerfraktion". ----- Die versuchten die Kurven im Tiefflug zu durchqueren. Mit über 160 km/h schafft man es aber nicht mehr. Oft Wettfahrten Motorrad/Auto. Ständig kamen einem Fahrzeuge (meist Motorräder) auf der Gegenfahrbahn entgegen (manchmal auch geflogen). Fast jede Woche schwere Unfälle, oft leider tödlich. Es sind mehr Kreuze auf der Strecke, als auf manch einem Friedhof. Dazu der enorme Krach der "offenen Auspuffanlagen", der über eine sehr große Distanz zu hören ist. Da die "Heizer" bei Wettfahrten meist in Rudeln auftauchen ist das schon mehr als nur "belästigend".

Nun kam es wie es kommen musste: Erst Geschwindigkeitsbegrenzung auf 70, dann nur für Motorräder auf 50 km/h. Dazu ständig der "Stadtfotograf" für die Zielfotos. Die "Hausstrecke" zu befahren macht für einen "normalen" Motorradfahrer keinen Spaß mehr. Viele Fahrer über 30 fahren auch Sportler und sind dort seeehrrr zügig unterwegs (ich reihe mich da auch mit ein). Die haben aber den Auspuff nicht "ausgeräumt" weil die wissen, dass es außer Krach nichts bringt. Auch fahren sie (meist) verantwortungs- und rücksichtsvoller, weil viele eine Familie, oder die "gewisse Zeit" hinter sich haben.

Wir haben oft versucht mit den "Rasetot-Fahrern" ein Gespräch zu führen. Fast aussichtslos: "Kümmere Dich um Deinen eigenen Scheiß", oder "kauf dir ein "richtiges" Motorrad, statt so eine "Scheiß-Chopper, dann kannst Du auch schnell fahren", sind so die Antworten. Ich finde nicht, das ich eine "Scheiß-Chopper" habe und auch nicht, das ich langsam unterwegs bin. Mir gefällt mein Motorrad, ich würde die nie tauschen wollen. Wenn ich wieder einen Sportler haben möchte, hätte ich wieder einen. Außerdem ist es mein "Scheiß", wenn ich auf immer mehr Strecken nur durch einigen Wenigen nicht mehr den Motorradspaß haben darf.

Mein Fazit: Nein, wir können es nicht beeinflussen. Mit diesen rücksichtslosen und nur auf den eigenen Vorteil bezogenen Menschen kann man meist nicht reden. Viele dürfen längere Zeit nicht mehr fahren, aber leider können einige auch nie mehr fahren. Trotzdem werden es immer mehr, die durch Rücksichtslosigkeit oder einfach nur durch Gedankenlosigkeit auffallen. Die Einsicht kommt aber meist zu spät. Gruß Bonny

...zur Frage

Wie fest muss man sich bei 100 km/h oder schneller am Lenker halten? Nur locker auflegen?

Hallo, ich habe in der Fahrschule schon vier Autobahnstunden hinter mir und traue mich immer noch nicht schneller als 100 km/h zu fahren. Ich halte mich irre fest am Lenker bis die Finger kalt und verkrampft sind und überhaupt kein Gefühl mehr darin habe. Von herunterwehenden Motorradfahrern liest man ja so nichts in der Presse :-) Aber der Winddruck ist für mich (als totaler Motorradanfänger) enorm…

...zur Frage

Schmerzen beim Sitzen...

Ich hab da mal ne Frage.. mal wieder :/ Und zwar habe ich manchmal wenn ich auf einem Motorrad sitze, (Für alle Hobby-Dedektive, die denken das ich jetzt aufgrund von nicht vorhandenen Lappen denken das ich lüge, denen kann ich sagen, dass ich bei Freunden Probegesessen habe :) ) es lleicht am linken Bein weh tut, Also genau da wo das Bein in das Becken reingeht. Da ist ja wenn man auf Sportlicheren Maschinen das Bein .. aaach ich weiß nicht genau wie ich das beschreiben soll..... aber auf jeden Fall tut das da schnell weh und wird schnell unerträglich.. aber eben nicht immer .... Wisst ihr woran das liegen könnte ? sry für die BlödeBeschreibung..

Grüße Hater

...zur Frage

In den Rasten stehend auf dem Motorrad zu fahren, ist das eigentlich gesetzlich erlaubt?

Ich bin seit ca. 5 Monaten wieder einmal auf meiner geliebten GS unterwegs gewesen. Da hat mein Sitzfleisch schon ganz ordentlich geschmerzt. Zum auflockern habe ich deshalb einige Ortsdurchfahrten im stehen durchfahren. Dabei hab ich mich gefragt ob das überhaupt erlaubt ist? Wisst ihr da was dazu? lg Romana

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?