Gibt es so etwas wie einen Autoreisezug auch in England und Schottland?

1 Antwort

Nein, gibt es nicht (mehr). Derartige Züge wurden in G-B in 2005 eingestellt.

Aber warum soll die Anreise nach G-B "nicht von Pappe" sein? Du musst ja nicht den Kanaltunnel benutzen.

Da kommts wohl darauf an, woher man kommt.

Bei mir warens zuerst 700 km mit dem Autoreisezug, und dann nochmals rund 1.000 km, bis ich meinen Fuß auf britischen Boden setzten konnte. Bei der Heimreise dasselbe nochmals.

Das war´s mir aber wert, ich bin ca. 12 x dort gewesen, also England, Schottland, Wales, und auch 4 x Irland.........

0
@Weinberg

...also hast Du eine Fahrstrecke von 1.700 (einfache Fahrt), bis Du auf der Insel bist? Aus welcher Ecke kommst Du ?

0
@deralte

Die Frage ist einfach beantwortet: Wien (liegt in Österreich, grad noch grins). Guckstu Profil - hattu Lösung ;-)

0
@deralte

Von Wien aus über Nacht mit dem Autoreisezug bis Feldkirch (am westlichen Ende Österreichs), dann mit dem Moped durch die Schweiz, Richtung Basel, dort weiter über Belfort, Vesoul, Langres, Chaumont, St.-Dizier bis Chalons-sur-Marne zwecks Nächtigung . Das sind rund 700 km, fast alles Landstrasse, und recht schön zu fahren.

Am nächsten Tag dann aber auf die Autobahn und direkt bis Calais, ca. 300 km, Einschiffung am zeitigen Mittag, und dann ist man drüben.

Alternativ auch anstatt nach Calais ein bissers rauf nach Zeebrugge, und von dort mit der Nachtfähre nach Hull. Wenn´s mich eher in den Norden zieht (Lake District, Schottland).

Das ist sicher eine recht lange Anreise, aber da ein Gutteil der Strecke eher durch landschaftlich nette Gegenden führt, macht´s mir nichts aus....

0

Was möchtest Du wissen?