Gibt es einen Unterschied zwischen den Laverda Dreizylinder-Motoren und den Triumpf oder Benellis ?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was meinst du damit: ein 3Zylinder Viertakter ist ein 3Zylinder Viertakter. Die Konstruktionen der Laverda (1000 ccm) und der BSA Rocket III und der Triumph Trident (beide 750 ccm)unterscheiden sich in allen wesentlichen Punkten. Benelli hat meines Wissens keine 3Zylinder Maschine gebaut. Im Einzelnen auf die Unterschiede einzugehen ist eine abendfüllende Beschäftigung. Es beginnt bei der Zündfolge, geht über Kurbelwellenkröpfung, Zylinderneigung, Ölkreislauf, KW - Konstruktion(Triumph und BSA haben eine Mischlagerung Gleitlager/ Wälzlager), Primärtrieb, Getriebe und Ventiltrieb (Triumph und BSA OHV, Laverda OHC) bis zur Auspuffanlage. Ein wesentlicher Unterschied noch: die 3Zylinder Laverda war ein recht gutes und zuverlässiges Motorrad, die beiden Ladies waren echte Schrottkisten.

Endurist 26.10.2009, 16:27

Hi chapp, nur so zu deiner Information: Benelli baut aktuell sogar jede Menge Dreizylinder-Motorräder, s.a.: www.benelli-motorrad.de/

Gruß T.J.

0
user5432 26.10.2009, 17:16
@Endurist

Hehe, er meinte bestimmt die Maschinen, die in seiner Sturm und Drangzeit bereits alte Klepper waren........ hehe :-) Mir wären die neuen Binellis auch nicht eingefallen, hab noch keine in Natura gesehen..... Sixpacks hab ich jedoch jede menge in meiner Gegend herumfahren.

0
chapp 26.10.2009, 20:36
@Endurist

Habe tatsächlich noch keines dieser "Tiere" gesehen. Der Motor, ist der eine Benelli Entwicklung oder ein Kaufteil?

0
chapp 26.10.2009, 20:38
@Endurist

Die alte Benelli SEI war eine Kopie des Honda CB 500 Motors. Einfach rechts und links einen Zylinder drangeklebt und schon hatte sie 750 ccm. Da paßten sogar die Kolben der Honda.

0
triplewolf 26.10.2009, 21:02
@chapp

Baut so viel ich weis Benelli selber, ist eine Abrissbirne der Motor

0

Ein wesentliches Merkmal der Benelli-Triples ist, daß sie einen ungezügelten Durst haben. Zuweilen schmeissen sie unverbrannten Sprit hinten raus. Tatsächlich nicht zeitgemäß so ein Benehmen... indes haben sie aber den Ruf echte Tiere zu sein.

Findige Freaks schaffen es aber den Durst auf die Gegend von 7 Litern einzurichten ...und die Werkseinstellung deutlich besser in den Griff zu kriegen. Eins bleibt aber... wilde Tiere halt... muss mal son Gerät zur Probe fahren...

In der MO gibt es interessante Sachn zu lesen... über die Motorradmotoren... vgl. diesen Link ==> www.motorradfrage.net/frage/welches-motorenkonzept-ist-fuer-euch-das-beste-effektiefste

Die ersten 3 Zylinder von Laverda hatten noch 180° Hubzapfenversatz, ab 1981 dann 120°.

Was möchtest Du wissen?