Gibt es eine Schutzfunktion vor Überhitzung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die alten, großen, luftgekühlten Vierzylinder waren recht empfindlich auf hohe Temperaturen im Schritttempo. Die Balance zwischen Fahrtwindkühlung am Kopf und Zylinder, Ölkühlung und Innenkühlung durch den Sprit ist recht labil und eigentlich hauptsächlich auf hohe Belastung bei hoher Geschwindigkeit ausgelegt. Eine Schutzeinrichtung gibt es nicht. Der Motor kann durch Gasblasenbildung verhungern, aber auch durch die Hitze absaufen, weil das Gemisch zu fett wird.

In deinem Fall war es wohl ein elektrisches Problem. Die Maschinen dieser Baujahre hatten recht schwache Batterien und Lichtmaschinen, die unter 2.000 Umin so gut wie keinen Strom lieferten. Zündung, Licht usw brauchen aber ganz schön Strom. Wenn du jetzt längere Zeit unter 2.000 Umin fährst, dann saugen diese Verbraucher kräftig an der Batterie und wenn diese dann vielleicht auch noch etwas schwächelt, kann auf diese Weise die Batteriespannung so weit absinken, dass sie nicht mehr für die LiMa - Erregung reicht. Dann bleibt der Motor stehen. Ein Schaden entsteht dadurch kaum.

Wenn du die Betterieentladung beobachten möchtest musst du dir ein Amperemeter einbauen. Ein Ölthermometer schadet auch nicht.

Auch dir vielen Dank, dass du meine Antwort bestätigst.

0
@deralte

Lieber Freund, wenn du nicht willst, dass jemand Teile deiner eigenen Antworten, die er für richtig befunden hat, mitbenutzt, dann solltest du dir bei deinen Antworten etwas mehr Mühe geben. Dein Zweizeiler hat mehr Fragen aufgeworfen als Antworten gegeben. Ausserdem bin ich keineswegs der Meinung, dass deshalb gleich die Batterie oder der Regler defekt sein müssen. Bei längerer Kriechfahrt kann auch eine gesunde Batterie mit einem intakten Regler leergesoffen werden.

Lass in Zukunft deine spitzen Bemerkungen. Du solltest langsam wissen, dass ich für eine Antwort nicht auf deine Assistenz angewiesen bin.

0

Diese lange Antwort hat nichts mit der Frage zu tun .  

in der Schule wäre das Thema verfehlt und 6 .

Die 900er läuft auch ohne Strom und Batterie die kann man sogar anschien wen man genug Kraft hat und luftgekühlt ist wesentlich unempfindlicher als mit Wasser gekühlte siehe den alten VW Käfer . 

Und das Gemisch wird auch nicht zu fett den da ist keins mehr wen der Sprit kocht . 

0

das passiert sehr häufig bei den alten maschinen. die antwort von chapp ist die richtige antwort und ich kann dem nur zustimmen. wenn du es dir finanziell leisten kannst, kaufe dir eine neue maschine, da ist die kühlung besser.

Diese Störung wurde durch Dampfblasen im Treibstoffsystem verursacht. Nach abkühlen geht's wieder.

Dagegen gibt's keine Mittel, ausser solche Situationen zu meiden. 

Richtig, das Moped hat leider keine Temperaturanzeige. Also gibt es keine Schutzfunktion? Es ist nur der Treibstoff schuld? Wie wirken sich denn Blasen im Treibstoffsystem auf die Elektrik aus, sodass der Anlasser nur noch zuuckt und dann die Kontrollleuchten erlöschen?

@Kaheiro: Was ist das für eine Schutzeinrichtung und wie funktioniert die?

0

Ganz genau der Sprit in den Vergasern fängt an zu kochen und lässt auch keinen frischen rein zum abkühlen solange man langsam fährt im Stau .

0

Was möchtest Du wissen?